Montag, 1. Oktober 2018

Alpenküche... Äpfelkiachl bzw. Apfelbeignets bzw. gebackene Apfelringe

Rezept für Äpfel Äpfelbeignets, Herbstrezept, Äpfelkiachl, gebackene Apfelringe, Backteig mit Obst, Südtiroler Blog, Omas Rezept, Alpenküche, Dessert, Nachtisch, Süßes, Kinder lieben es, Südtiroler Food- und Lifestyleblog kebo homing, styling & photography


Wie auch immer sie wo heißen, ich habe sie immer schon sehr geliebt und als neulich eine Freundin meiner Tochter kam (auch so ein Schleckermäulchen wie meine Große) kam die Frage, ob ich den beiden Girls nicht was Süßes machen könnte... viel Zeit zu backen hatte ich nicht an dem Tag, da kam mir spontan die Idee endlich wieder mal "Äpfelkiachl" zu backen.

Ein schöner sonniger Herbsttag war es auch und so konnten alle Fenster geöffnet bleiben, sonst ist das ja in einer offenen Küche immer so eine Sache mit dem Schmalzgebäck...


Rezept für Äpfel Äpfelbeignets, Herbstrezept, Äpfelkiachl, gebackene Apfelringe, Backteig mit Obst, Südtiroler Blog, Omas Rezept, Alpenküche, Dessert, Nachtisch, Süßes, Kinder lieben es, Südtiroler Food- und Lifestyleblog kebo homing, styling & photography



Aus der Alpenküche...
Äpfelkiachl bzw. Apfelbeignets bzw. gebackene Apfelringe

Rezept für ca. 25 Stück

Zutaten:
5 Äpfel (leicht säuerliche Sorte)
Zimt

für den Backteig:
250 gr Weizen-Dinkelmehl
250 ml Milch
1 EL Samenöl
3 Eigelb
3 Eiweiß
1 Prise Salz
2 EL Zucker

Ca. 0,5 Liter Samenöl zum Ausbacken

Puderzucker zum Bestreuen


Zubereitung:
Die Äpfel waschen, schälen und das Kerngehäuse entfernen (am besten mit einem Kernausstecher).
In ca. 8 mm dicke Scheiben schneiden, auf eine Platte legen und mit etwas Zimt bestreuen. Dann inzwischen abgedeckt in den Kühlschrank stellen, damit sie nicht braun werden.

Für den Backteig in einer Schüssel das Mehl mit Milch, Samenöl und Eigelb zu einer glatten Masse verrühren. Das Eiweiß mit einer Prise Salz leicht steif schlagen, dann nach und nach den Zucker dazugeben und zu steifem Schnee schlagen. Nun den Schnee unter die Mehlmasse heben.

Das Öl in eine mittlere Pfanne mit hohem Rand geben und erhitzen (ca. 160 Grad), die Apfelscheiben in den Backteig tauchen und im heißen Fett schwimmend auf beiden Seiten goldgelb backen, herausnehmen und auf einen Teller mit Küchenkrepp legen.

Das klingt jetzt vielleicht paradox, aber durch das Öl im Teig zieht der Teig kein Fett (meine Oma hat für diesen Zweck statt des Öls immer einen Schuss Schnaps in den Backteig getan, aber da auch und vor allem Kinder essen lasse ich das lieber).
Die noch warmen Äpfelkiachl mit Puderzucker bestreuen und am besten sofort genießen.

Rezept für Äpfel Äpfelbeignets, Herbstrezept, Äpfelkiachl, gebackene Apfelringe, Backteig mit Obst, Südtiroler Blog, Omas Rezept, Alpenküche, Dessert, Nachtisch, Süßes, Kinder lieben es, Südtiroler Food- und Lifestyleblog kebo homing, styling & photography




Startet gut in die neue Woche,

Eure Kebo




Kommentare :

  1. Liebe Kebo,
    hmmm, sehen die Apfelküchle lecker aus! Gerade letztens hatte ich mir auch welche gemacht :O)
    Sie sind einfach immer weider ein Genuss!
    Hab einen schönen und freundlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen aber lecker aus :)) Klasse . Super schöne Bilder ;)
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  3. den Tipp mit dem Schnaps nehme ich mir gleich mit, Omas haben immer recht ;-))
    lg

    AntwortenLöschen
  4. Die Äpfel haben so wunderbar geleuchtet, liebe Kebo, da musste ich direkt mal herklicken. Ach, ich war schon viel zu lange nicht mehr hier. Vielen Dank für das schöne Rezept und Dir einen ganz lieben Gruß, Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Kebo,
    die sehen großartig aus! Mir läuft richtig das Wasser im Mund zusammen... das wird ganz sicher ausprobiert! Danke Dir sehr für die Inspiration.
    Wünsche Dir noch einen tollen Feiertag und sende Dir viele liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Kebo,
    wir sagen ja hier Apfelküchle oder Apfelküchlein zu dieser "Mehlspeise" mit Apfel.
    Ich liebe diese sehr. Sie erinnern mich an meine Kindheit.
    Seit gestern habe ich viele Gartenäpfel hier - eine super Idee, sie auch so zu verarbeiten.
    Vielen Dank für Dein Rezept.
    Ich wünsche Dir ein schönes WE und grüße Dich recht herzlich
    ANi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Kebo, die Apfelküchle schauen sehr lecker aus. Da wir in diesem Jahr sehr viele Äpfel haben und ich nicht immer nur Apfelkuchen und Kompott machen möchte, bin ich für neue Rezeptvorschläge mehr als offen. Also vielen Dank. Frisch zubereitet schmecken sie sicher am besten ;-). Herzliche Grüße. Christine

    AntwortenLöschen
  8. Mmmhh, so lecker!
    Bei uns gibt es Apfelküchle oft und dann meist mit Vanillesauce....
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle zu antworten...