Montag, 17. August 2015

Sommerküche... Putensteaks fein mariniert auf Salat und gegrillten Auberginen...


Oder ich habe die letzte Rettungsaktion verpasst. Unsere Rettungstruppe hatte sich überlegt gehabt selbstgemachte Marinaden zu retten. Im Supermarktregal steht ja so manches an Tütchen zum Anrühren und Flaschen herum. Aber braucht es das? Nein! Ausgeweitet wurde das Thema dann noch auf Saucen usw., wobei ich bei der Marinade bleiben wollte. Wie Ihr gemerkt habt, bin ich zur Zeit weniger im Netz, aus dem ganz einfachen Grund, weil meine Kinder noch Sommerferien haben. Und so glaubte ich mich zu erinnern, dass die Rettung am Wochenende statt finden sollte, lugte kurz in die Facebook-Gruppe und wollte meinen Beitrag abgeben. Was sah ich da, ich war zwei Tage zu spät dran. Aber deshalb möchte ich Euch diese leckere Sommerküche nicht vorenthalten.



Putensteaks fein mariniert 
auf Sommersalat mit gegrillten Auberginen

Zutaten:
4 Putensteaks
1 Aubergine (Melanzane)
1 große Ochsenherz-Tomate
1 Bund Rucola

5 Eßl. Sonnenblumenöl
1 Eßl. Orangensaft
1 Eßl. Balsamico
Salz und Pfeffer aus der Mühle
1 gestrichenen Teel. milden Senf
1 halbe Chili feinst gehackt
etwas zerstoßenen Kreuzkümmel
1 Prise Korianderpulver
1/2 Teel. Paprikapulver mild
1 Teel. Honig
1 Knoblauchzehe feinst gehackt
1 Prise frisch geriebene Muskatnuss
frischen Majoran

Zubereitung:
Zuerst die Marinade ansetzten: Dafür Öl mit Orangensaft und Balsamico mischen, gut salzen und Pfeffern, Senf und Honig unterrühren, alle Gewürze und Kräuter zugeben und die Putensteaks darin einlegen (ich gebe sie in einen Plastikbehälter mit Deckel, bedecke sie mit der Marinade und stelle sie für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank).

Die Aubergine waschen, Strunk abschneiden und in dünne Scheiben schneiden. Diese leicht salzen.

Rucola und Tomate waschen, Rucola trocken schleudern und bei den Tomaten den Strunk rausschneiden und diese in Scheiben schneiden.

Auf der heißen Grillplatz die Putensteaks von beiden Seiten scharf anbraten und die Auberginen ebenfalls braten.

Den Rucola mit Salz, Pfeffer, Olivenöl extra vergine und Balsamicoessig anmachen, die gegrillten Auberginen und Tomaten darauf verteilen und ganz zum Schluss die saftig gebratenen Putensteaks.

Das ist Sommerküche!!!




Und auch wenn ich zu spät bin möchte ich Euch die Rezepte der anderen nicht vorenthalten, wenn Ihr wollt findet Ihr sie hier:

lecker macht Laune - Senfmarinade 
From-Snuggs-Kitchen - orientalische Marinade 
Cuisine Violette - Aprikosen-Ketchup 

greenway36 - Aprikosen-Paprika Sauce (Süsssauer Sauce) 
Katha-kocht! - Tomate-Senf Marinade mit Rosmarin 
1x umrühren bitte aka kochtopf - Orangen-Senf-Chili-Marinade 
Prostmahlzeit - Tkemali - Georgische Kriecherlsauce 
Barbaras Spielwiese - Klassische BBQ-Sauce 
Küchenliebelei - Honig-Chili-Marinade 
Punkt Komma Text -  Chermoula 
Friederike vom Fliederbaum - Mango-Nektarinen-Minz-Sauce 
Maria - das Mädel vom Land - Hummus nach Yotam Ottolenghi: 
our food creations - Ananas-Curry-Ketchup & Sweet-Chili-Sauce & Zitronen-Ajoli 

Kommentare :

  1. Hab am Wochenende auch beschlossen meine marinaden wieder selbst zu machen.
    Die fertig marinierten Putendinger im supermarkt schmeckenmir einfach gar nicht mehr...

    also: auf zur Rettung der Marinade!

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kebo, Danke für das Rezept, bin allerdings Vegetarier und lege das in Tofustücke ein. Die Zutaten klingen gschmackig, ! Die Marinaden mach ich immer selber, manchmal sogar im voraus das spart Zeit. Liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, liebe Kebo,
    oh, jetzt hab ich Appetit bekommen! Das sieht so lecker aus und das ist es sicher auch! Danke für das tolle Rezept, das werde ich mir mal mitnehmen und sicher in den nächsten Tagen mal machen!
    Ich wünsche Dir noch einen gemütlichen Nachmittag und eine wunderschöne Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Hi KEbo,
    wir marinieren auch immer selber, weil mein Mann die fertigen einfach nicht verträgt.
    Tja und Putensteak hab ich als Kind schon geliebt....wenn wir auswärts essen waren hab ich immer immer immer Putensteak bestellt ;-)))) Das Rezept ist also genau nach meinem Geschmack (und schon im Rezeptordner verschwunden)!

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  5. Ja das klingt lecker! Und genau so muss Sommerküche sein :-) Marinade und Sauce wird bei mir eigentlich immer selbst gemacht. Ich mag fertige Marinaden und Saucen so gar nicht.
    Hab noch einen schönen Urlaub. Och ich wünschte wir hätten hier auch so lange!
    Liebe Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kebo,
    Ich bin ehrlich, wenn es schnell gehen muss, heißt, die Jungs stehen mit Freunden vor der Tüte, die mitgrillen wollen, muss auch schon mal ein Tütchen herhalten.
    Aber wenn ich Zeit habe, dann mache ich meine Marinade auch mit allem, was der Kühlschrank hergibt.
    Am liebsten mit Honig.
    Dein Rezept werde ich bestimmt ausprobieren, denn das Wochenende soll zum Grillen geeignet sein.
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Kebo,
    Mit so einer Aktion rennst Du bei mir offene Türen ein! Die Marinade klingt super lecker und einfach und werde sie bei nächster Gelegenheit probieren.
    Auf dass wieder mehr Menschen den Geschmack ihres Essens in die eigene Hand nehmen!
    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle zu antworten...