Samstag, 27. September 2014

Kaffee am Samstag... Gedanken...


Gestern habe ich einen Reisebericht der Brigitte-Redakteurin Doris Ehrhardt gelesen: eine Herbstwanderung... Küstenwandern in Portugal.
Ein Auszug daraus:

... Korkernte... nur alle neun Jahre möglich... 
... das Wachstum der Korkschichten lässt sich nicht beschleunigen. "Sensationell, dachte ich, es gibt etwas, das sich partout nicht optimieren lässt....
und überlege, warum ich eigentlich alles, was ich mache, möglichst effizient angehe - und optimiere......
..... gescheitert am Minimalziel 15 Minuten am Stück zu gehen. So undiszipliniert kenne ich mich gar nicht. Andererseits: Was treibt mich? Muss ich meine Gewohnheiten mit mir rum schleppen?
..... Nach einer Weile wird das Rattern in meinem Kopf langsamer, leiser.....
.... Optimal ist, ausgelatschte Denkmuster hinter sich zu lassen. Mit dem Korkstück in der Hand fasse ich ein neues Ziel: Ich will im Alltag öfter eines nach dem anderen machen. Bin gespannt, wie weit ich damit komme.
(Auszüge aus der Zeitschrift Brigitte 19/2014)

Und mit diesen Gedanken wünsche ich Euch ein schönes Wochenende und so schöne Herbsttage, wie wir sie hier in Südtirol gerade haben (wenigstens auf den "goldenen Herbst" ist Verlass :)
Und danke danke für Eure vielen, herzlichen, großartigen Kommentare, ich lese sie alle und freue mich!!! Aber ich bin zeitlich sehr limitiert im Moment und dann möchte ich doch bei Euch allen auch lesen und dann habe ich immer schon mindestens zehn neue Posts im Kopf, die ich mit Euch teilen möchte und dann.... komme ich nicht mehr so zum kommentieren, wie ich möchte. Leben 1.0 geht eben immer vor :)

Eure Kebo

Und jetzt schau ich rüber zu Ninja's Samstagskaffeerunde...

Kommentare :

  1. Oh ja....eins nach dem anderen machen...ein gutes Vorhaben...ich arbeite daran...;-) Ein schönes Wochenende! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Im Alltag öfters eines nach dem anderen machen.
    Das sollte ich wohl auch, meistens packe ich zuviel zur gleichen Zeit an und dann gibt es mehr Durcheinander als Ruhe.

    Hab' noch einen schönen Samstag!
    Sanne

    AntwortenLöschen
  3. Ein sehr schöner Gedanke, ich glaub, da kommt ein Stückchen Kork gut sichtbar als kleine Mahnung auf den Schreibtisch... Hab ein schönes Wochenende mit viel Zeit für einen Schritt nach dem anderen :-)! Liebst, Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Einfach ein paar Samstagsgrüße... lasse ich da!
    Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Ausgelatschte Denkmuster hinter sich lassen - das hat sie sehr schön formuliert. Ich werde es mir merken.

    Genieß dein Leben 1.0.
    Juliane

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kebo,
    du sprichst mir aus der Seele!!!
    Einen schönen Tag!
    Lia

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Kebo, ja, gestern war es wirklich schwierig eine Gemeinsamkeit beim Flowerday zu entdecken. Immerhin gibt es beides nicht beim Floristen zu kaufen ;-))
    Mir fehlt auch ganz oft die Muse. Einfach auch, weil der Tag so kurz ist und die To-Do-Liste lang. Dabei ist das so dumm, denn wir wollen doch unser Leben spüren, geniessen und nicht daran vorbeihuschen.
    Ich wünsche dir daher ein ganz entspanntes, UNeffizientes Wochenende
    Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Ja, eins nach dem andern machen - das ist gut und ich wünsche dir, dass du immer ein stückchen weiter dahin kommst. dein foto strahlt jedenfalls schonmal viel ruhe aus.
    lg, mecki

    AntwortenLöschen
  9. liebe kebo,
    die gedanken sind wunderbar und machen nachdenklich. da rattert viel weiter im kopf bei mir. ja, das kommentieren, manchmal kommt es zu kurz. und doch, wer gerne bei dir liest, kommt trotzdem immer wieder!
    ich habe auch kurz überlegt, lieber zeit zum kommentieren nehmen oder aber zum doch hin und wieder posten und habe mich für letzteres entschieden. und das nur, wenn's irgendwie passt. schulbeginn ist so aufregend - buchstabe für buchstabe, der entdeckt und erkundet wird, fast so wie die ersten gesagten worte oder das gehenlernen - das muss man auskosten und genießen. so lange werden sie nicht mehr so bereitwillig mit uns ihr leben teilen wollen, die racker ;)
    herzliche grüße in einen goldenen herbst, um den ich dich heuer sehr beneide, hier sieht's nach grau und trüb aus die meiste zeit...
    dania

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dania,
      auskosten und genießen, dem Mini viel Zeit schenken für dies wichtigen Schritte... darum geht es auch :)
      Schönen Sonntag noch,
      Kebo

      Löschen
  10. Ausgelatschte Denkmuster neu erfinden - immer eine gute Idee. Und mit einem Stück Kork in der Hand hast Du auch eine gute Erinnerunsstütze.
    Hab ein schönes Wochenende! Julika*

    AntwortenLöschen
  11. Ganau das ist es- ausgelatschte Muster zu verlassen!! Ich bin immer wieder auf neuen Wegen und es tut gut..Nicht immer gelingt es, aber ein ruhiger, ohne Hektik-Gedanke ist ein lebendiger Gedanke.
    Vielen Dank für deinen Post- und Kork ist ein wunderbares Naturmaterial zur Ruhe zu kommen.
    Gruß von
    heiDE

    AntwortenLöschen
  12. Schritt für Schritt und bloß keine Hektik bei der eigenen Geschwindigkeit aufkommen lassen - egal, wie langsam oder schnell diese dann sein mag. Das wünsche ich dir! Hab einen feinen goldenen Septemberherbst.

    AntwortenLöschen
  13. Das sind sehr schöne Gedanken, die wir wirklich beherzigen sollten. Ich wünsche dir ein wunderschön herbstliches Wochenende, genieße das Leben und mach dir nur keinen Stress wegen zu wenigen Kommentierens.
    liebe Grüße, Dani

    AntwortenLöschen
  14. Ja das ist nachdenkeswert - alte Muster hin und wieder verlassen - von Weg abweichen - sich den einen oder anderen "Hopser" gestatten und diese Freiheit genießen!
    Goldener Hebst - allein das Wort ist sooo schön!

    Genießen wir...

    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  15. Wunderbare Gedanken liebe Kebo... Danke dir für´s Teilen....
    Ich wünsch dir auch ein tolles WE mit vielen Herbstsonnenstrahlen !
    Herzliche Grüße von der Ulli

    AntwortenLöschen
  16. Oh ja eines nach dem anderen machen, das nehme ich mir auch häufig vor. Leider klappt es nicht immer, aber wenn es funktioniert ist es sehr entspannend und komischerweise bekommt man trotzdem alles erledigt.
    Liebe Grüße
    hab einen schönen Sonntag
    Armida

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Kebo,
    nimm Dir an der Korkeiche ein Beispiel. :-) Mich interessieren Deine Gedanken besonders, weil das Thema um Geschwindigkeit und Entschleunigung auch für mich grad sehr präsent ist. Ich geh jetzt _schleunigst_ spazieren, bevor die Sonne wieder weg is.
    Ganz liebe Grüße + einen schönen Sonntag noch!
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann nehmen wir uns doch beide ein Beispiel :)
      Hab noch einen schönen Sonntag Abend liebe Sonja,
      Kebo

      Löschen
  18. Liebe Kebo,
    ja, alles etwas entschleunigen. Das versuche ich auch zur Zeit. Vor meinem Urlaub war ich immer sehr gestresst und angespannt. Ich bin ja auch ein kleiner Perfektionist und mache mir manchen Stress auch selber, aber der Stress der aus meinem Umfeld kam, war schon ganz schön massiv. Nach meinem Urlaub versuche ich damit anders umzugehen und ich hoffe es gelingt mir.
    Ich wünsche dir einen schönen, erholsamen Sonntag.
    Ganz liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle zu antworten...