Montag, 23. Juni 2014

Summer Feelings... mit Strawberries...



von Ninja. Wir treffen uns auf Ihrem Blog "Ninjas Sieben" regelmäßig fast jeden Samstag zum virtuellen Samstagskaffee (ab und zu bringe ich da auch Kuchen mit...), aber ich verpasse auch selten Ninja's Wort zum Sonntag. 
Danke Ninja, dass Du mir heute Kuchen mitgebracht hast, genau das Richtige...



Mit Strawberries geselle ich mich zu den Summer Feelings…

Ich muss total verrückt sein, hier als Gastpost bei der Rezeptegöttin mit nem Erdbeerkuchen zu kommen. Noch dazu mit so einem irgendwie 70er Jahre Pudding-Erdbeerblechkuchen. Aber ich mach das jetzt einfach mal. Denn der war bolle lecker. 
  
 
 

Eigentlich sollten die Erdbeeren selbst auf dem Feld gepflückt werden, denn das gehört für mich im Sommer mindestens einmal dazu. Eine Erdbeere fürs Körbchen, eine für den Bauch, eins fürs Körbchen,… Leider kam das schlimme Unwetter am Abend vorher bei uns in Düsseldorf dazwischen und da Pflücken musste verschoben werden. Auch Unwetter gehören zum Sommer, aber sowas brauche ich bitte nicht nochmal. Dann lieber noch mehr Erdbeerkuchen oder Erdbeermarmelade oder Erbeershake oder…. 

 

Für die Nachmacher hier das Rezept:
Zutaten: 250g Butter, 375 g Zucker, 2 TL Vanillezucker, 1 Prise Salz, 1 Tl Abrieb einer Biozitrone, 6 Eier, 100g Schlagsahne, 250g Mehl, 1 Pck. Backpulver, 1 kg Erdbeeren, 1l Milch, 2 Pck. Puddingpulver, 2 Pck. Tortenguss, Pistazien

Zubereitung: Butter, 250 g Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. 1 Prise Salz und Zitronenabrieb hinzufügen. Nacheinander Eier und Schlagsahne unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und unterheben. Den Teig auf einem gefetteten Backblech verstreichen.
Im vorgeheizten Backofen bei 175°C auf mittlerer Schiene etwa 30 Minuten backen.
Auskühlen lassen.
Inzwischen die Erdbeeren waschen, putzen und halbieren. Etwa 7 EL von der Milch mit 125 g Zucker und Puddingpulver anrühren. Die Milch aufkochen, das angerührte Puddingpulver zugeben und nochmals unter Rühren aufkochen lassen. Anschließend den Pudding etwas abkühlen lassen, dann auf den Kuchen streichen und mit Erdbeeren belegen.
Zum Schluss den roten Tortenguss nach Packungsanweisung herstellen und über die Erdbeeren geben. Mit Pistazien bestreuen.

Das Rezept stammt hierher.

Danke liebe Kebo, dass du mich eingeladen hast. Genieße deinen Sommer!

Kommentare :

  1. Liebe Kebo,
    wieder so ein schöner Gastpost.... War schon bei
    Ninja aufm Blog und der ist ganz wundervoll.
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Super lecker, mit dem Pudding unter der Erdbeerschicht, das wäre genau das Richtige!
    Ganz liebe Grüße und einen wunderbaren Wochenstart,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ninja,
    Erdbeerkuchen mit Vanillepudding begegnet mir heute schon das zweite Mal und ich habe noch welchen gegessen, das wird sich ändern! Schlagartig denn das sieht so lecker aus.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  4. Danke für diesen herrlichen Kuchen. Liebe Kebo, du weißt ja ich warte auf dein Kochbuch...;)
    Ich liebe Erdbeeren vom Feld, aber heuer schaff ichs einfach nicht.
    jetzt schau ich schnell mal bei Ninja vorbei
    Tschüss ihr 2
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. So ein 70er Rezept weckt Kindheitserinnerungen und ich könnte jetzt sofort ein Stück davon essen, das sieht wirklich mega lecker aus und ich denke, du solltest dein Licht nicht unter den Scheffel stellen, denn du kannst hier locker mithalten :-)
    liebe Grüße, Dani

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kebo, liebe Ninja,
    Erdbeerkuchen geht immer - und mit Pudding erst recht!! Ein wunderbares Sommerrezept, finde ich!
    Beste Grüße an Euch zwei,
    sendet Euch
    ANi

    AntwortenLöschen
  7. Mhmmmmmmmmmmmmmmmmmm....
    Lecker...Lecker...Lecker!
    Deine Gastpostings sind bisher allesamt super.

    Viele Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  8. mmmhhh, davon hätte ich nun auch gerne ein Stück ;-)
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  9. Erdbeerkuchen mit Pudding, davon könnte ich jetzt noch ein Stück vertragen. Lange schon habe ich die Puddingvariante nicht mehr gegessen!
    Herzliche Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Kebo,
    Genau diesen Kuchen mag ich sehr, da kann ich Essen ohne Ende, hüstel!
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle zu antworten...