Samstag, 14. Juni 2014

Summer Feelings.... ANi's Duft des Sommers...

Heute besucht mit ANi und Ihr Blog heißt Floeckchenliebe, was ich absolut verstehen kann, denn Flöckchen ist ANi's süßer Hund. In sein Bild (hüpft rüber zu ANi, dann strahlt einen gleich rechts Flöckchen an) habe ich mich auch gleich verliebt...

Herzlichen Dank für diesen schönen Post Dir, liebe ANi und Deiner Tochter!
 

 Kebo hat mich gefragt, ob ich nicht Lust hätte, einen Gastpost zum Thema 
"Summer Feelings" zu schreiben.
Und ob ich Lust habe! Es ist mir eine Freude, liebe Kebo!

  
In unserem Garten wachsen viele Duftrosen, die jetzt im Sommer ihrem Namen alle Ehre machen!
Meine Tochter hatte die Idee, Rosenparfum herzustellen, damit wir den vergänglichen Duft einfangen können.
Gesagt - getan! Wir recherchierten im Internet und stießen auf folgenden Link: 


 Und so haben wir die Rosenblätter abgepflückt und in einem Sieb gesammelt.
 
Zwei Wochen später füllten wir unser selbst gemachtes Rosenparfum in einen Flakon. Man kann dafür natürlich auch eine kleine Sprühflasche verwenden. Auf jeden Fall konserviert Ihr so einen ganz persönlichen Duft aus Eurem eigenen Garten, je nach den von Euch ausgesuchten Rosensorten.


Wir hoffen, dass wir mit unserem Duftrosen-Parfum dieses spezielle Summer Feeling in die hoffentlich noch weit entfernte kalte Jahreszeit retten können!

Dir, liebe Kebo, und Euch allen wünschen wir aber erst mal einen traumhaften Sommer!

Liebe Grüße
ANi

Kommentare :

  1. Danke liebe Kebo,
    dass ich heute Deine Reihe Summe Feelings eröffnen durfte!
    Ganz liebe Grüße,
    ANi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kebo, hallo Ani!!
    Sooo ein schöner Post und was für eine Idee Rosen in ein Parfum zu verwandeln.
    Ich muss mir morgen unbedingt den Link ansehen.

    Viele, viele Liebe Grüße
    und auch ich wünsche euch eine schöne Sommerzeit

    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kebo, liebe Ani,
    eine sehr schöne Idee ist das mit dem Gastpost und ich finde es ganz toll, den Duft des Sommers in einem Parfum einzufangen.
    Ani, deinen Blog habe ich gerade besucht und es gefällt mir sehr bei dir.
    Liebe Grüße an euch von Annisa

    AntwortenLöschen
  4. Juhuuuu! Danke für den Link Ani!!!
    Ich habe gerade so viele abgefallene Blätter meiner Duftrose aufgesammelt. Ich fand das irre schad sie in die Biotonne zu kippen. Jetzt weiss ich was ich damit anstellen kann, obwohl ich leider keinen so hübschen Flakon besitze. Hm....mal sehen was sich dafür so eignet.
    Meine Tochter macht bestimmt gerne mit....die experimentiert für ihr Leben gerne, ob im Garten als auch gerade und im Moment in meiner Küche (HILFE!!!!....es sieht aus).
    Aber jetzt darf ich gucken gehen...mal sehen, was es für ein Kunstwerk geworden ist, hihi!
    GLG und bis bald,
    Brigitte...die jetzt putzen gehen muss/darf ;-))))

    AntwortenLöschen
  5. Wie schön, Rosen duften so herrlich. Als Parfüm ist es zwar nichts für mich, aber im Garten liebe ich den Duft und ich finde Eure Idee auch richtig klasse.

    LG, Annie

    AntwortenLöschen
  6. Hallo ANi,

    noch mal ich nur an anderer Stelle :-)
    Eine tolle Idee, aus den Rosen ein Wässerchen herzustellen.
    Leider habe ich nicht so viele Duftrosen, sonst würde ich es glatt auch mal probieren.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Ihr Zwei,
    es toller Gastpost - super ANi. Und Kebo, mit ANi hast
    Du genau die Richtige ausgewählt. Ich schau mir jetzt gleich
    mal den Link an.
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
  8. Hej ihr 2,
    ich bin begeistert. Bin ich doch bekennende Rosenparfumträgerin...ich mags eben romantisch
    Ganz liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  9. Was für eine schöne Idee! Schade das ich noch keinen Garten mit Duftrosen habe. Den Link habe ich mir aber notiert... vielleicht frage ich mal die Nachbarin :o) Toller Post liebe ANi!
    Liebste Grüße
    Kerstin B.

    AntwortenLöschen
  10. Jetzt habe ich soeben auf ARTE über die Geschichte das Parfüm eine Reportage gesehen und stoße gleich auf den richtigen Post hier ;)
    Super schön!
    Viele liebe Grüße, Olga.

    AntwortenLöschen
  11. Wow tolle Idee! Ich liebe Rosen auch sehr u versuche den Duft zu konservieren. Mit einem Badesalz geht das zum Beispiel auch ganz gut. Viele Grüße vom Garten Fräulein Silvia

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Anni & liebe Kebo,
    Ein wunderschöner Post, natürlich werde ich das auch nachmachen mit meinen Duftrosen :-)
    Jetzt werde ich bei Ani stöbern gehen...
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Da habt Ihr ja Jean-Baptiste Grenouille konkurrenz gemacht, hoffentlich nicht ganz ;)! Ich kann mir richtig gut vorstellen, wie Ihr in der "Duftküche" gewerkelt habt. Eine schöne Idee den Sommerduft einzufangen und ein schöner Auftakt der "Gastpostrunde", hier bei Kebo!
    Liebe Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
  14. Hallo ihr Lieben!!

    Tolle Idee, sowohl Gastpostings als auch die Idee mit ANis Rosenparfum!!

    LG,
    kroetinchen

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Kebo, nochmal hallo Ani ;-)
    ich habe gerade eben erst Anis Blog kennengelernt und bin von dort aus hierhin.
    Heute reise ich tatsächlich sehr viel durch's Internet.

    Das Gastposting gefällt mir sehr und so ein Rosenwasser ist eine tolle Idee das
    Sommergefühl zu konservieren!
    Jetzt werde ich noch ein bisschen stöbern!
    LG Naddel

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle zu antworten...