Sonntag, 30. März 2014

Sunday Lunch Recipe: Jaaa, der einheimische Spargel ist reif...



und ich liebe Spargel, auch grünen, aber heute mal weiß. Ich brauch nicht unbedingt diese extra dicken Stangen, die manche bevorzugen, für dieses leichtes Frühlingsgericht... nämlich:


Schinkelrollen mit weißem Spargel und Basilikumcreme

Zutaten:
(für 4 Personen)
1 kg Spargel
8 Scheiben Truthahnschinken
etwas geklärte Butter
Salz
1 Spritzer Zitrone
1 Prise Zucker
1 Teel. Butter

für die Basilikumcreme:
1 gekochtes Ei
1 Teel. milden Senf
1 Spritzer Zitronensaft
1 Prise Zucker
1 Prise Salz
50 gr. Crème fraîche
50 gr. Naturjoghurt
1 Eßl. Olivenöl
und Basilikum nach Belieben (ich habe ca. 10 Blätter genommen)



Zubereitung:
Spargel waschen, gut schälen und vom unteren Ansatz etwas 1 cm abschneiden. dabei merkt man auch gleich, ob man gut geschält hat). Am besten den Spargel gleich weiterverarbeiten. Wenn man ihn vorbereiten muss, dann den Spargel in ein feuchtes Küchentuch einschlagen und im Kühlschrank für die Weiterverarbeitung lagern.
In einem Topf (ich brauche keinen Spargeltopf, ich koche ihn liegend, das geht genau so gut) Wasser erhitzen, salzen, einen Spritzer Zitrone dazu, eine Prise Zucker und ein kleines Stückchen Butter und den Spargel bissfest garen.
Inzwischen für die Basilikumcreme Senf, Zitronensaft und Olivenöl, sowie das Ei und den Basilikum mit dem Pürrierstab durchmixen, Crème fraîche und Naturjoghurt unterrühren und mit einer Prise Zucker und Salz abschmecken. Basilikumstreifen für die Deko vorbereiten.
Die gekochten Spargelstangen in die Schinkenscheiben einrollen und in einer Pfanne mit ein wenig geklärter Butter auf allen Seiten kurz anbraten und auf einem vorgewärmten Teller anrichten. Basilikumcreme à part reichen.
Also Hauptspeise noch ein paar Kartöffelchen dazu machen, oder auch nur knuspriges selbst gebackenes Baguette.


Und jetzt wünsch ich Euch noch einen schönen Sonntag!

Kebo

Kommentare :

  1. ohhhhh jetzt KOMMT de SPARGELZEIT....
    wirst lachen bis vor einen JAHR hob i de LANGEN TEILE
    nit gemocht,,,-.. des REZAPTAL wird glei gschpeichert:::
    BUSSALE BIS BALD de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis bald und schönen Sonntag liebe Brigit,
      Kebo

      Löschen
  2. hi,
    da seid ihr aber früh dran. ich bin gestern an den spargelfeldern vorbeigeradelt. da ist noch nichts zu sehen.
    den gibt es bei uns erst so ende april anfang mai. übrigens den echten pleidelsheimer spargel.
    den spargel aus spanien usw. mag ich gar nicht und kaufe ihn auch nicht.
    das rezept geht bei mir leider nicht, ich bin vegetarier.

    liebe grüßle und noch einen schnönen sonntag, der dank der zeitumstellung so schnell vergeht.
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva,
      habe sie in Terlan schon letztes Wochenende Spargel stechen sehen, das erschien mir auch noch früh, aber gestern früh hatte der Gemüsehändler schon einheimischen Spargel im Verkauf und da musste ich zuschlagen. Vielleicht mach ich kommende Woche mal meinen Spargelsalat (vergetarisch :-)
      Auch Dir einen schönen, wenn auch kurzen Sonntag... dafür ist es abends länger hell, das genieße ich immer sehr...
      Kebo

      Löschen
    2. nu ja, wenn man in italien wohnt, ist das keine wunder.
      :-)) lg eva

      Löschen
  3. Oh schaut das lecker aus. Ich mag eigentlich die dünnen Stangen viel lieber, macht zwar mehr arbeit beim schälen aber ich mag sie trotzdem lieber.

    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  4. Boah liebe Kebo... mir läuft das Wasser im Mund zusammen,
    so lecker! Ich liebe Spargel! Einen Bund grünen Spargel habe ich auch schon gekauft,
    das war ein Genuss!
    Frei mi wenn die Spargelzeit so richtig losgeht!
    Einen schönen Sonntag,
    Andy

    AntwortenLöschen
  5. Lecker, lecker, lecker - das Rezept ist gemerkt, alleine die Creme muss ein Gedicht sein! Ich muss übrigens gerade über das Geschirrtuch lächeln, ich denke Du weißt warum ;) !
    Ganz liebe Grüße, genieße den Sonntag, Cora

    AntwortenLöschen
  6. ...lecker, liebe Kebo,
    ich mag Spargel auch sehr gerne...auch den grünen,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Du läutest die Spargelzeit ein? Heuer ist alles viel früher...
    Ich freu mich schon.
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  8. Was, schon? Heuer ist alles früher dran. Ich bin schon wieder ganz hin und weg. Deine Fotos sind sowas von schön und appetitanregend! Einfach deliziös. Ich danke Dir für Idee und Rezept zur Basilikum-Sauce. Das bereichert unsere Spargelvariation ungemein.
    Hab einen schönen Wochenstart!

    AntwortenLöschen
  9. Dein Rezept hat mich inspiriert und kommt die Woche bei uns auf den Tisch!

    Vielen Dank dafür und liebe Grüße aus dem Ruhrpott

    Sarah

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle einzeln zu antworten...

Eine kleine Auswahl der vielen Blogs, die mir gefallen, mich inspirieren...