Samstag, 22. Juli 2017

Pizza Calzone... "Mami, warum ist die Pizza zugeklappt?"... und Verkündung des Gewinners :-)

Pizza Calzone, italienischer Klassiker, Rezept für Calzone und Sugo Pomodora die klassische Tomatensauce auf dem Südtiroler Food- und Lifestyleblog kebo homing


Tatsächlich ist es mein "erstes Mal"... das erste Mal, dass ich mich an einer Pizza Calzone versuche. Ich glaube, ich habe meine letzte vor zwanzig Jahren gegessen, aber als sie kürzlich Jamie Oliver bei "Jamie At Home" zubereitete überkam mich die Lust, auch mal eine zu machen. Grundvoraussetzung: mein Pizzateigrezept und selbstgemachte Tomatensauce. Der Inhalt bleibt ja bis zum Aufschneiden geheim... Also sie dann auf den Tisch kam meinten die Minis zuerst: "Mami, gibt es heute Brot mit Tomatensauce?" "Nein, Pizza Calzone!" "Mami, warum in die Pizza dann heute zugeklappt?" "Weil es eben eine Pizza Calzone ist, die wird zusammengeklappt und der Inhalt ist wie eine Überraschung..." Damit war die Sache gegessen, denn Überraschungen lieben wir und die Calzone-Überraschung war richtig gut. 


Pizza Calzone, italienischer Klassiker, Rezept für Calzone und Sugo Pomodora die klassische Tomatensauce auf dem Südtiroler Food- und Lifestyleblog kebo homing


Pizza Calzone

Zutaten:
Mein Pizzateig-Grundrezept
für 5 große Calzone:
400 gr. Weizenmehl
1 Briefchen Trockenhefe
ca. 250 ml lauwarmes Wasser
1 Teel. Salz
1 EL Olivenöl 
Prise Zucker

Für den Tomaten-Sugo:
1/2 Zwiebel
1 EL Olivenöl
1 TL Tomatenmark
1 Dose geschälte Tomaten (Pelati)
1 Prise Zucker
Salz

Für die Füllung:
eigentlich wie man mag, ich habe folgendes gemacht:
eine Hand voll frischer Champignons
1 Zucchini
1 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer aus der Mühle
frischen Thymian
Salamino piccante(scharfe Salami) nach Belieben



Mehl, Hefe, Wasser, Salz, Zucker und Olivenöl gut durchkneten (am besten mit der Küchenmaschine mit Knethaken) bis der Hefeteig Blasen wirft. Dann mit einem Küchentuch abgedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen.
Inzwischen kann man die Tomatensauce vorbereiten:
In einem Topf mit etwas Olivenöl die in feine Würfel geschnittene Zwiebel andünsten, das Tomatenmark dazu geben und leicht anrösten lassen (tomatisieren). Ja nicht zu lange, sonst wird es bitter, nur kurz. Dann die geschälten Tomaten und eine Prise Zucker dazu geben. Mit Salz abschmecken. Nun mindestens ein halbes Stündchen auf mäßiger Hitze vor sich hin simmern (köcheln) lassen. In diesem Fall habe ich sie mit dem Stabmixer dann noch püriert, muss man aber nicht. Davon mache ich auch öfters größere Mengen auf Vorrat, abgefüllt in Weckflaschen. Kann man im Keller gut lagern und z.B. wenn es ganz schnell gehen muss für Pastasaucen jeglicher Art wunderbar verwenden.
Backofen auf 250 Grad Umluft mit Unterhitze vorheizen. Ich habe meine Backstein auf das Ofengitter gelegt und unterste Schiene eingeschoben.
Für die Füllung Champignons und Zucchini putzen, in Scheiben schneiden, Knoblauch schälen und feinst wiegen und alles in einer Pfanne mit etwas Olivenöl andünsten. Etwas frischen Thymian aus dem Garten hab ich dazu gegeben. Nur kurz, da es ja dann in der Calzone noch weiter gart. 
Die Mozzarella in Würfel schneiden und die Salami in dünne Scheibchen.
Nun den Teig in gleich große Teile teilen, auf einem bemehlten Brett große dünne Kreise ausrollen (sie hätten noch dünner sein können) und eine Hälfte davon mit den Zutaten belegen. Zuklappen zum Halbkreis und einkrendeln (wie das geht habe ich hier auch Instagram schon mal gefilmt "klick", wobei es bei der Calzone etwas schwieriger ist, da der Teig klebriger ist und man sie nicht hochnehmen kann beim Krendeln. Man kann ihn aber auch einfachrundum zusammendrücken.
Je drei konnte ich auf den Backstein legen und im heißen Ofen ca. 15 Minuten backen.


Pizza Calzone, italienischer Klassiker, Rezept für Calzone und Sugo Pomodora die klassische Tomatensauce auf dem Südtiroler Food- und Lifestyleblog kebo homing


Buon Appetito :-)

Eure Kebo



Und da war doch noch was... das Los hat entschieden... Tatatata... Gewonnen hat den "Leifheit Dry and Clean" die liebe Claudia mit diesem Kommentar:


Herzlichen Glückwunsch, bitte sende mir Deine Zustelladresse per Mail an kebohoming@gmail.com.

Kommentare :

  1. Die sieht unvergleichlich appetitlich aus. Toll, Kebo!
    Bon week-end !
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Glückwunsch an die Gewinnerin!
    Eine Calzone Pizza habe ich auch noch nicht selber gemacht. Danke für die Idee!
    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kebo;)
    lecker sieht sie aus !!!!!! hab auch noch nicht ausprobiert;) Danke fürs Rezept !!!!!
    Und Herzlichen Glückwunsch an die Gewinnerin
    Ich freue mich so sehr für die Claudia♥♥♥
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  4. Die Calzone sieht echt gut aus.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kebo,
    die Calzone sieht super lecker aus!
    Danke für dsa schöne Rezept, selber gemacht hab ich die noch nie, aber das wird sich ändern!
    Und jetzt bin ich am ende von Deinem post ja ganz baff gewesen .. ich habe gewonnen? Ehrlich? Oh, ich freu mcih so! Vielen herzlichen Dank!
    Mail kommt sofort!
    Ich wünsche Dir einen guten Wochenstart!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  6. Oh Pizza Calzone habe ich auch schon ganz lange nicht mehr gegessen. Das wird sich jetzt bestimmt ganz bald ändern ;-)
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  7. Calzone? Lecker, lecker, lecker!!
    Hatte ich schon eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr, aber jetzt, wo sie mich hier von deinen tollen Bildern so anlacht, liebe Kebo, wäre das eine prima Idee für´s Wochenende. Danke für das Rezept.

    ....uns liebe Claudia, ich beneide dich wirklich um deinen Gewinn. Herzlichen Glückwunsch.

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle zu antworten...