Sonntag, 31. Januar 2016

Sonntagssüß... Kokosbuttercremetorte frei nach Peggy Porschen...


Ich lade Euch ein zur Kaffeetafel, es gibt Sonntagssüß, eine Kokosbuttercremetorte natürlich samt Rezept beim Südtiroler Food- und Lifestyleblog kebo homing

Ich weiß, Ihr würdet zu gerne lila Glasnudelsuppe sehen, aber ich muss Euch enttäuschen, ich habe keine Fotos davon. Ich war froh, als sie aufgegessen war und dass sie nichts desto trotz geschmeckt hat. 
Dafür gibt es heute Buttercremetorte. Ich backe ja lieber Kuchen, aber ab und an gibt es Ereignisse, da ist eine Torte dem Anlass geschuldet finde ich. Eine Tortenqueen werde ich nie werden, das überlasse ich anderen, deren Kreationen einfach perfekt aussehen. Schmecken aber tut diese Torte richtig fein, das kann ich Euch versichern. Und so war sie auch ratz fatz verspeist und ich hab nicht eine einziges Foto von einem Tortenanschnitt machen können. Vergesse ich immer, wenn ich dann gemütlich mit der Familie und Gästen zusammensitze.

Ich lade Euch ein zur Kaffeetafel, es gibt Sonntagssüß, eine Kokosbuttercremetorte natürlich samt Rezept beim Südtiroler Food- und Lifestyleblog kebo homingIch lade Euch ein zur Kaffeetafel, es gibt Sonntagssüß, eine Kokosbuttercremetorte natürlich samt Rezept beim Südtiroler Food- und Lifestyleblog kebo homing

Als ich anfing mit dem Bloggen und diese großartigen Torten überall sah, da wollte ich das auch können. Kaufte mir dann "Das große Buch der Tortendekorationen" von Peggy Porschen, deren Motivtorten ich wirklich super schön finde. Fand aber alsbald heraus, dass mir Freestyle-Kochen und Backen einfach immer schon mehr lag und liegt. Also "perfekt verzierte" Torten" wird es auf kebo homing wohl auch in Zukunft nicht geben, aber immer mehrfach ausprobierte, abgewandelte und für gut befundene Rezept.

Kokosbuttercremetorte

(Ring bzw. Form mit 20 cm D.)
200 gr. weiche Butter
250 gr. Zucker
3 Eier
150 gr. Kokosraspel
350 gr. Mehl
21/2 Teel. Backpulver
350 ml Buttermilch

Für die Creme:
150 gr. weiche Butter
250 gr. Puderzucker
2 bis 3 Teel. kochendes Wasser

Zuckerperlen für die Dekoration

Zubereitung:
Einen runden Backring einfetten und den Boden mit Backpapier auslegen. 
Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Butter und Zucker mit der KitchenAid schön schaumig schlagen. Die Eier einzeln zugeben und weiter schlagen, bis eine sehr schöne cremig schaumige Masse wird. Desto mehr Zeit Ihr hier investiert, desto flaumiger wird der Kuchen dann. Inzwischen in eine Schüssel das Mehl sieben und Backpulver und Kokosflocken untermischen. Nun am besten mit der Hand abwechselnd Mehl und Buttermilch unter die Schaummasse heben.
Die Masse in den Ring füllen und auf mittlerer Schiene ca. 1 Stunde backen. Am besten immer mit einem Holzstäbchen testen, ob der Kuchen fertig ist. Wenn kein Teig mehr dran klebt passt es.
Kuchen herausnehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.
Ich mache den Kuchen am liebsten am Abend, schlage ihn, wenn er komplett abgekühlt ist, dann in Klarsichtfolie ein und gebe ihn über Nacht in den Kühlschrank. So ist das mit dem Schneiden der Lagen viel einfacher.
Für die Buttercreme wird die zimmerwarme Butter mit dem Rührgerät schön schaumig aufgeschlagen, der Puderzucker nach und nach dazugegeben und Löffel für Löffel das heiße Wasser, bis die Konsistenz gut ist.
Den Kuchen habe ich horizontal zwei Mal aufgeschnitten und mit je einer Schicht Buttercreme versehen. Lagen wieder schön aufeinanderstapeln und Dann die Torte rundum mit Buttercreme einstreichen. Ich hab es bei den Schichten innen wohl etwas zu gut gemeint und so blieb für den Rand nicht mehr all zu viel Creme. Also wenn Ihr gerne dick Buttercreme drauf machen möchtet, damit kein Kuchenteig mehr "durchscheint", dann empfehle ich eineinhalb Mal das Rezept für die Buttercreme zu machen. Zum Schluß als Dekoration habe ich cremefarbene Zuckerperlen verteilt. Die Torte ist schön saftig und kann im Kühlschrank aufbewahrt auf nach ein paar Tagen immer noch wunderbar genossen werden. Dieses Mal allerdings blieb kein Fitzelchen mehr übrig.

Ich lade Euch ein zur Kaffeetafel, es gibt Sonntagssüß, eine Kokosbuttercremetorte natürlich samt Rezept beim Südtiroler Food- und Lifestyleblog kebo homing

Schönen Sonntag und lasst uns die kleinen Dinge des Lebens genießen,

Eure Kebo

Kommentare :

  1. Hmm...liebe Kebo!
    Die Torte sieht sehr lecker aus.
    Ja eine regelrechte kleine Verführung ist das ;-)
    Da kann ich dir nur viel Genuss dazu wünschen und einen entspannten Sonntag gleich mit dazu! SUSANNE

    AntwortenLöschen
  2. Sonntagssüß! Das ist sie ganz bestimmt, liebe Kebo! Deine wunderschöne Torte.. hach.. was für eine Augenweide!! Buttercreme habe ich schon seit Jahrhunderten nicht mehr gegessen.. dabei kann ich mich noch sehr gut an den vollen cremigen Geschmack erinnern! Danke für das tolle Rezept! Liebe Sonntagsgrüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Die Torte sieht sehr ansprechend aus. Ich trinke gern einen Tee bei dir...die Buttercremetorte lasse ich allerdings aus...ich mag rein gar nichts mit Buttercreme...da bin ich eine Mäkelsuse...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. uiiii wie edel diese torte aussieht! mit diesen zuckerperlen - die ich übrigens zum ersten mal sehe - voll der hammer! also ich hätte jetzt gerne ein stück davon, oder zwei!
    ♥lichst, marika

    AntwortenLöschen
  5. Hej Kebo, ich weiss gar nicht was Du hast: diese Torte sieht doch perfekt aus und könnte glatt so in einem Backbuch erscheinen.
    Ich finde so hochkompliziert dekorierte Motivtorten ja auch immer anbetungswürdig....aber auch ich mag es lieber "freestyle"....denn dauert der ganze Kram zu lange und ist zu aufwändig verliere ich schnell die Lust.
    Deine Torte sieht in jedem Fall zum Anbeissen lecker aus!
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kebo,
    ich bin gerade quasi mitten im Küchentraumatortendienst da die Lieblingsmama am Dienstag runden Geburtstag hat und ganz ehrlich, Deine Deko finde ich super. Habe noch richtige Perlen hier liegen und glaube, ich mache das auf einer Schokoladentorte nach. Das ist doch mal was anderes als dieses Stückeverziergedöns!
    Danke für die tolle Idee!
    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin auch eher die Kuchenspezialistin, aber eines muss ich dir echt sagen: herzliche Gratulation zu diesem Sahnestück. Die Torte sieht mehr als lecker aus und ist optisch auch sehr ansprechend!!!!

    AntwortenLöschen
  8. Nichts mehr da, schade, erst machst Du mir Appetit und dann? Na gut, ich hoffe auf ein nächstes mal. Die Torte sieht toll aus, wie schön Du die Perlen verteilt hast.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag. Liebe Grüße.
    Cora

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Kebo,

    Deine Torte sieht super aus!!! Ich mag Peggy Porschen und Ihre Kreationen total und liebäugle schon lange mit einem Backbuch von Ihr, bisher konnte ich mich aber noch nicht entscheiden! ;) Besonders gefallen mir die asymmetrisch aufgelegten Perlen, das sieht wirklich klasse aus!

    Liebe Grüße und hab einen schönen Sonntagabend, Kathrin

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Kebo,
    hmmmm, Kokos und Buttercreme, da kommen zwei Dinge zusammen, die ich wirklich liebe... Das Rezept ist gespeichert, warte nur noch auf den passenden Anlass. Und ob ich die so schön hinbekomme?!?
    Viele liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Kebo,
    Ja wahnsinn was für eine schöne Torte, und lecker hört sie sich an. Danke fürs Rezept.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  12. Vor vielen Jahren bei einem Familienfest sagte S., damals Teenie, während sie ein Stück von meinem Zwetschenkuchen aß: "Meistens schmecken die Kuchen, die nicht so schön aussehen am Besten."....Neben dran saß meine Schwägerin D., eine gelernte Konditorin, die die traumschönsten Torten backt... Die Mutter von S. schaltete sich lachend ein: "Jetzt hast Du in einem Satz gleich 2 Tanten beleidigt, schau mal wie Du das wieder gut machst!"
    Wir lachen heute noch darüber.
    Deine Torte sieht schön aus und schmecken tut sie sicher auch, ich nehm das Rezept mal mit.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  13. Hauptsache ist doch wie sie schmeckt, ich bin schon von mancher Traumtorte geschmacklich enttäuscht gewesen.
    Wünsch dir eine schöne Woche
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  14. Oh wow das klingt echt total lecker und sieht sehr schick aus :)
    Ganz liebe Grüße und einen guten Start in die Woche ;)

    Liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
  15. ...was hast du denn? Die Torte sieht super-sehr lecker aus.
    Was nützt es, wenn es perfekt aussieht und dann nur lala schmeckt.....

    liebe Grüße
    nicole

    AntwortenLöschen
  16. Hi Kebo, ich habe ja deine schöne Torte schon auf Instagram, glaube ich war es, bewundert. Sooooooo schöööööön!!!! Jetzt lese ich, du hast dich von Peggy Porschen anstecken lassen. Wie cool! Die Frau macht super Torten und Dekorationen - stimmt´s?! Ein Traum! So what... Let´s eat cake for breakfast! ;-) Hab´ sowieso gerade eine Tasse guten Kaffees neben mir stehen. Ganz liebe Grüße und einen guten Start in den Februar... Michaela
    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle zu antworten...