Montag, 27. Juli 2015

Mezze... the taste of Turkey... gefüllte Blätterteigtaschen und Auberginencreme...




Mezze... ok, ich gebe es zu, ich bin in der türkischen Küche gar nicht bewandert... ich habe ein Mal türkisch gegessen in Berlin (vor zig Jahren... leider weiß ich nicht mehr wie das Lokal geheißen hat, aber ich erinnere mich, dass es mir unheimlich gut geschmeckt hat) und war auch noch nie in der Türkei in Urlaub.

Also habe ich erst mal Wikipedia bemüht: "...Als Mezze bezeichnet man kleine Gerichte, die zu verschiedenen Anlässen verzehrt werden. Sie können Bestandteil eines Imbisses oder einer Zwischenmahlzeit sein, aber auch als Horsd’œuvreVorspeise...", da und dort gelesen, mich inspirieren lassen (das alles erst gestern Abend wohlgemerkt) und das kam dabei heraus... ich hatte selbst gemachten Blätterteig im Gefrierfach, Auberginen, Knoblauch (immer!!!), Zwiebel, Kreuzkümmel, Petersilie, Bergbohnenkraut... es konnte los gehen, es wird improvisiert...





Gefüllte Blätterteigtaschen

Zutaten:
1 große Aubergine
1 halbe kleine Zwiebel
ein paar Stängel Petersilie
Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Olivenöl


ca. 300 gr. selbstgemachten Blätterteig


Blätterteig:
280 gr. Mehl
250 gr. eiskalte Butter
150 ml Wasser
1 Teel. Zucker
1 Teel. Salz


Zubereitung Blätterteig: 

Mehl mit Wasser, Zucker, Salz, Wasser und 50 gr. Butter zügig zusammenkneten (Ich mache das in der Küchenmaschine mit dem Messer). Wichtig dabei ist, dass Butter und Wasser kalt sind. Anschließend in Klarsichtfolie einschlagen und im Kühlschrank mindestens eine Stunde kalt stellen. 

200 gr. Butter und 30 gr. Mehl ebenfalls gut zusammenknoten und zu einer Butterplatte ausrollen. Auch diese in den Kühlschrank geben. Anschließend beginnt das, was den Blätterteig ausmacht, nämlich das Herstellen der verschiedenen Schichten: das Falten des Teiges um die Butterplatte. Dazu finde Ihr super Video-Anleitungen  im Internet, die das viel besser zeigen, als ich es hier in Worte fassen könnte.(Selbstverständlich geht auch TK-Blätterteig aus dem Supermarkt, ihr solltet darauf achten, dass er mit echter Butter hergestellt wurde)

Zubereitung Auberginenteigtaschen:
Die Auberginen waschen, schälen und in feine Würfel schneiden.
Zwiebel ebenfalls schälen, in feinste Würfelchen schneiden. Beides in eine  heiße Pfanne mit etwas Olivenöl geben und andünsten. Inzwischen Petersilie fein schneiden. Auberginen mit zerstoßenem Kreuzkümmel und Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen.
Den Blätterteig rolle ich immer frisch aus und lege ihn zwischen zwei Lagen Backpapier aufgerollt ins Gefrierfach. Also einfach auftauen, ausbreiten und mit einem Ausstechen oder Glas Kreise ausstechen. 
Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
Die erkalteten Auberginenwürfel gleichmäßig auf den Teigkreisen verteilen und diese zuklappen und auf mit Backpapier belegte Backblech legen. In den Ofen geben und die Hitze nach 5 Minuten auf 170 Grad reduzieren. Goldbraun backen (etwa weitere 15 Minuten).

Dazu würde ich eine Knoblauch-Joghurtsauce servieren.


Auberginencreme

1 Aubergine
2 Knoblauchzehen
etwas frisches Bergbohnenkraut
Salz

Pfeffer

Zubereitung:
Die Aubergine habe ich halbiert, gesalzen und auf einem Blech mit in den Backofen gegeben, bis sie schön weich war. Mit dem Löffel das Fruchtfleisch auskratzen, fein gewogenen Knoblauch dazu geben, frisches Bergbohnenkraut und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die habe ich nicht das letzte Mal gemacht, hat mir super gut geschmeckt, demnächst dann mit selbstgemachtem Fladenbrot.




Damit nehme ich teil bei Sibels Blog "Insane in the kitchen" und Melanies "Kleine Chaosküche", die beiden haben zum Event "The Taste of Turkey" aufgerufen.

Taste of Turkey

Kommentare :

  1. Oh....ich LIEBE türkisches Essen, da gibt es so eine Grosse Auswahl an vegetarischen Leckereien....himmlisch !
    Danke für das schöne Rezept!
    LG
    Smilla

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kebo,

    entschuldige bitte, aber mir fällt grad spomntan nur das hier: G:E:I:L!!!
    Und: H:U:N:G:E:R!

    LG Julia )*

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kebo,
    auch ich hab jetzt so großen Hunger bekommen! Ich liebe diese mit Auberginen gefüllten Teigtaschen!
    Danke für das Rezept, ich muß die unbedingt auch mal selber machen ...
    Ich wünsche Dir noch einen wundervollen Nachmittag und Abend!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kebo,
    lecker, lecker, lecker!
    Ich liebe Auberginen und ich mag die türkische, aber auch die ägyptische Küche sehr. Alleine schon die Gewürze machen jedes Gericht zu etwas ganz besonderem. Ja und wenn ich deine Zutaten so lese, dann läuft mir das Wasser im Mund zusammen!
    Meinen Post ,,Typisch für mich,, habe ich gerade veröffentlicht, weil du meintest, ich solle mich melden. Ich habe es nicht früher geschafft und ich hab ihn nun auch nicht nochmal umgeschrieben.
    Ganz liebe Grüße und vielen Danke für das Rezept!
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Mmhhhhhh, liebe Kebo,
    das hätte ich jetzt auch gerne (persönlich bei Dir!) probiert ....! :-)
    Zum Glück habe ich nun das Rezept für diese lecker aussehenden Taschen, incl. Creme.
    Danke Kebo.
    Liebe Grüße an Dich!
    ANi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kebo,
    das klingt nach Nachmachen!!! Seither hatte ich meistens immer eine Schafskäse oder Spinat-Ricotta-Füllung in den Blätterteigtaschen...auch der Auberginen-Dip sieht superlecker aus! Vielen Dank fürs Rezept!

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht so lecker aus!
    Ich habe bisher noch nie türkisch gekocht, also danke für das Rezept, das probiere ich auf jeden Fall mal aus :)

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen
  8. Liebste Kebo,
    wie lecker das klingt und aussieht. Ich liebe jede Art von Blätterteigtaschen.
    Danke für die Idee.
    Alles Liebe
    Barbara

    AntwortenLöschen
  9. Stimmt, um diese Zeit mit dem Morgenkaffee neben mir passt es nicht so ganz ... aber es sieht so lecker aus, die Auberginencreme, das tolle Foto! Herrlich.
    Du hast mich auf eine Idee gebracht.
    Ich wünsch Dir ein schönes Wochenende
    Elisabeth

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle zu antworten...