Sonntag, 4. Januar 2015

Sunday Lunch... Dessert... Spekulatiusparfait mit Pflaumenröster und Schokomousse auf Zimtwaffel... und eine dickes DANKE

Yummy, Nachtisch, Halbgefrorenes, Winter, Schokolade, cremig und fruchtig, Weihnachtszeit, Adventszeit

Erst mal muss ich Euch alle drücken, was habe ich für tolle LeserInnen, wie habe ich mich gefreut (und freue mich noch wie ein Schneehase!!!) über Eure Kommentare und lieben Worte zur Ankündigung meines Blogevents, mit so viel Feedback vorab hätte ich ja nie gerechnet... und wie ich mich erst auf Eure Beiträge freue!!! 
Darauf heute was ganz Leckeres... denn die Serie Sunday Lunch werde ich weiterführen, ich hoffe, das ist in Eurem Sinne :-)
Kennt Ihr das auch,  Heilig Abend ist rum und so gerne man in den Adventszeit Kekse gebacken (und gegessen) hat, spätestens nach Silvester ist die Lust auf Weihnachtsbäckerei weg... viel ist auch nicht mehr übrig bei uns, aber ein paar Spekulatius waren noch da und die gab es im Dessert verpackt:

Yummy, Nachtisch, Halbgefrorenes, Winter, Schokolade, cremig und fruchtig, Weihnachtszeit, AdventszeitYummy, Nachtisch, Halbgefrorenes, Winter, Schokolade, cremig und fruchtig, Weihnachtszeit, Adventszeit


Sunday Lunch:

Spekulatiusparfait mit Pflaumenröster

und Schokomousse auf Zimtwaffel

Zutaten:
(für ca. 8 Portionen)
Spekulatiusparfait bzw. Halbgefrorenes:
zirka 10 Spekulatiuskekse
80 gr. Rohrzucker
50 ml Schlagsahne
1 ganz frisches Ei (oder ein pasteurisiertes)
50 gr. Puderzucker
1 Prise Salz
350 ml Schlagsahne, steif geschlagen


Zubereitung:
Den Rohrzucker bei schwacher Hitze karamellisieren lassen und  mit den 50 ml flüssiger Schlagsahne glatt rühren.
Die Spekulatius in eine Tüte geben und mit dem Plattiereisen zerbröseln und unter die Karamellmasse rühren. 
Eigelb und Puderzucker werden cremig geschlagen und mit der Karamell/Spekulatiusmasse vermengt. Dann die geschlagene Sahne unterheben und das Eiweiß mit einer Prise Salz zu steifem Eischnee schlagen und ebenfalls unter die Parfaitmasse heben. Mit ganz viel Liebe und Gefühl, damit das Volumen schön bleibt und nicht zusammen fällt. Abfüllen (ich habe in diesem Fall kleine Silikon-Muffinsförmchen genommen), mit Klarsichtfolie abdecken und am besten mindestens eine Nacht in den  Gefrierschrank geben. 


Schokolademousse:
150 gr. Kuvertüre
2 Eigelb
20 gr. Puderzucker
200 ml Sahne, steif geschlagen

Zubereitung:
Die Kuvertüre in grobe Stücke schneiden und im Wasserbad langsam schmelzen. Schüssel aus dem Wasserbad nehmen und anschließend darin
Eigelb und Puderzucker warm schlagen, raus nehmen und dann gleich kalt rühren.
Die geschmolzene Schokolade mit der Eimasse vermengen.
Die steif geschlagene Sahne unterheben, auch hier mit viiiiieeel Gefühl ;-), alles in ein Behältnis abfüllen, Deckel drauf und mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank damit. 


Zimtwaffeln:
(ca. 25 Stück)
120gr. Butter
150 gr. Zucker
2 Eier
1 gestrichenen Teel. Zimt
50 gr. gemahlene Haselnüsse
250 gr. Mehl

Zubereitung:
Butter, Zucker und Eier schaumig schlagen, Zimt, Haselnüsse und Mehl dazugeben und gut durchmengen. In Klarsichtfolie einschlagen und im Kühlschrank mindestens eine Stunde durchziehen lassen.
Kleine Kugeln formen und im Waffeleisen rausbacken.


Zum Servieren:
Das Parfait etwa 10 Minuten vor dem Servieren rausnehmen, evt. kurz die Förmchen in heißes Wasser tauchen und auf den Teller stürzen. Man kann auch noch ein paar zerkrümelte Kekse oben drüber streuen für den Crunch. 
Ein wenig von den Pflaumenröstern dazu geben (meine habe ich im Herbst eingeweckt, verrate Euch gern mal das Rezept, witzig, sehen fast aus wie rote Beete :-)
Zimtwaffel aufsetzen, mit einem nassen Löffel eine Nocke von der Mousse abstechen und auf die Zimtwaffel setzen.

Also ich hatte einen große Runde und allen hat es gut geschmeckt...

Yummy, Nachtisch, Halbgefrorenes, Winter, Schokolade, cremig und fruchtig, Weihnachtszeit, Adventszeit


Schönen Sonntag Abend und einen guten Start in die Woche wünsche ich Euch!

Kommentare :

  1. jummy, das sieht aber echt lecker aus. Ich kann auch seit Silvester keine Kekse mehr sehen. Jetzt ist es wieder Zeit für echte Desserts ;)
    Hab noch einen schönen Sonntag. LG, Martina

    AntwortenLöschen
  2. Zimtwaffeln mag ich sehr

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht aber mal ganz schön lecker aus, Kebo!
    Ich habe noch Weihnachtsmarmelade mit Spekulatiusgewürz "in Betrieb" - bei weihnachtet's also noch ein paar Tage ;-)
    Liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Kebo
    klingt ja superlecker, aber jetzt ist definitiv Schluss mit dem Süßen ( aber ich kann es ja später mal ausprobieren )
    GLG Siglinde

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Kebo,
    oh wie lecker ! Schokomousse! Da schwinden ja all meine guten Vorsätze bezüglich weniger Süßigkeiten essen jetzt schon!!
    Habs fein und liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kebo,
    das sind wieder tolle Fotos und es hört sich total lecker an.
    Eine sehr schöne Idee mit einer Serie "Sunday Lunch".
    glg
    Monika

    AntwortenLöschen
  7. oh wie fein Kebo ♥
    so lecker schaut das aus...hm......
    Liebste Grüße an Dich
    Petra

    AntwortenLöschen
  8. Ohh liebe Kebo, das Dessert sieht sooo lecker aus. Ich weiss es ist bald Mitternacht, aber ich würd also nicht nein sagen, wenn so ein Teller jetzt so ur plötzlich vor mir stehen würde.
    Ich wünsche dir ein abwechslungsreiches und spannendes neues Jahr.
    Herzlich
    Kuhmagda

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Kebo,
    Was für ein feiner Nachtisch ...
    Da bekommt man auch morgens schon Lust darauf, besonders wenn man eine Diät macht.
    Blärr, mein Hüftgold muss weg :-(
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Jetzt läuft mir morgens um 8 schon das Wasser im Munde zusammen...... so lecker und vor allem ganz genau mein Geschmack. Ich mag das sehr... Zwetschgen, Zimt und Spekulatius...hmmmmm

    Deine Aktion hab "Typisch für mich" hab ich eben erst gelesen. Eine super Idee ist das, vor allem sprechen mich auch die Theman sehr ansprechen....

    Ganz liebe Grüße,
    Pamy

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Kebo,
    das sieht unfassbar lecker aus! Diese Kombi kann nur wahnsinnig lecker sein... Ist abgespeichert, lieben Dank an Dich für das Rezept!
    "Typisch für mich" ist eine klasse Aktion, freue mich schon sehr darauf und auf den 15.! Liebe Grüße zu Dir und einen tollen Tag! Tanja

    AntwortenLöschen
  12. Stimmt!!! Weihnachtsplätzchen, Lebkuchen & Co. sind auch bei mir nicht mehr drin. Irgendwie hat man echt keinen Appetit mehr drauf, obwohl man sich in der Adventszeit noch danach verzehrt hat. Verrückt! Dein Dessert ist perfekt für die jetzige Jahreszeit und der Wahnsinn!!!! Yummy! Ganz liebe Grüße sowie ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Neues Jahr dir!!!! Happy New Year ...Michaela :-)

    AntwortenLöschen
  13. Oh das sieht fein aus. Eine sehr hübsche Idee für ein winterliches Dessert. Ein wunderbares neues Jahr für dich, liebe Kebo! Kathrin

    AntwortenLöschen
  14. .....hmmmmmmm, köstlich :O) .....

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle zu antworten...