Sonntag, 9. November 2014

Sunday Lunch: Scampis an Safranreis mit roten Bohnen...



Ich weiß, ich hatte Euch eigentlich die Apfelrosen versprochen, die habe ich auch gemacht, aber zuerst möchte ich das heutige Mittagessen posten, da es so lecker geschmeckt hat, das solltet Ihr unbedingt mal nachkochen...

Eigenartigerweise hat der Safranreis heute nicht die sonst so schöne Farbe angenommen, sondern ist relativ hell geblieben, obwohl ich feine Safranfäden verwendet habe, nicht etwa irgend ein Safranpulver. Aber der Geschmack war edel und ich habe ja ein Glück, dass besonders meine Männer Krustentiere, Muscheln und Fisch sehr lieben, deshalb haben wir uns heute ein bisschen den Sommerurlaub auf den Tisch geholt...


Sunday Lunch: 

Scampis an Safranreis mit roten Bohnen

Zutaten:
viiiieeeelllle Scampis (bei mir heute 750 gr.)
4 Knoblauchzehen
Olivenöl
Salz, Pfeffer aus der Mühle



Zutaten für den Safranreis:
1 große Tasse Reis (heute mal mit Langkornreis, da er körnig bleiben soll) 
1 Schuss Weißwein
1/2 kleine Zwiebel 
1/2 Liter Gemüsebrühe
1 Eßl. kalte Butter 
Salz, Pfeffer, Safranfäden
300 gr. rote Bohnen
frische Petersilie

Fein gehackten Zwiebel in etwas Olivenöl glasig dünsten, dann Reis dazugeben , Prise Salz und ümrühren, mit etwas heißer Brühe aufgießen, Hitze runterschalten und immer wieder heiße Brühe nachgießen und umrühren, bis der Reis durch, aber noch bissfest ist. Die Safranfäden gebe ich beim letzten Mal angießen dazu. Dann die gekochten roten Bohnen dazugeben, noch etwas ziehen lassen, 1 Nocke kalte Butter unterrühren (das macht das Gericht noch cremiger), mit Salz, Pfeffer und frischer Petersilie abschmecken.

Die frischen Scampis habe ich geputzt (Kopf entfernt, Rücken eingeschnitten und Darm entfernt) und in einer Pfanne mit etwas gutem Olivenöl und in Scheiben geschnittenem Knoblauch kurz angedünstet und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abgeschmeckt und auf dem Reis angerichtet.


Habt noch einen schönen Sonntag Abend und startet gut in die Woche :-)

Kommentare :

  1. Huhu liebe Kebo,
    kannst du mir bitte so einen perfekten Teller schicken? ;) ... Schaut sooo köstlich aus und perfekt angerichtet!

    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  2. Ich liiiieeeeebeee Scampis. Danke für das tolle Rezept

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Kebo,
    Oh...das ist genau meins...könnte mich grad reinlegen.
    Tolle Idee mit den Bohnen dazu...die mag ich nämlich auch so gerne.
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Meine Männer wären auch hin und weg!! Scampis und rote Bohnen.. ein wahrer Männer-Traum!! (.. äh.. essenstechnisch.. grins!!) Hab einen schönen Montag! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Ohhh!!! Mhhhh... Wie köstlich!!! Das hört sich so gut an! Ich bekomme Lust auf Mittagessen. Wir hatten gestern Putenbrust India mit Curry zum Abendessen. War auch lecker, aber dein Rezept mit den Scampis hört sich viel besser an! Danke!!! Dir auch einen schönen Start in die neue Woche... Michaela :-)

    AntwortenLöschen
  6. oh, ich hab hier auch so feine safranfäden – die sollte ich dringend einmal in reisgesellschaft bringen.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Kebo,
    Eine tolle Kombination:-)
    Sehr lecker sieht das aus...
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Kebo,
    schon allein optisch sieht Dein Gericht unschlagbar aus! Die Farben sind so schön.
    Vielen Dank für Dein Rezept.
    Ich habe übrigens Deine Käse-Sahne-Torte im Glas probiert. Sie schmeckt vorzüglich. Vielen Dank noch einmal für das Rezept. Am Freitag poste ich es u.a. und werde Dich natürlich verlinken.
    Beste Grüße an Dich!
    Deine ANi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe ANi, freu mich immer, wenn ich von Dir Feedback zu einem Rezept kriege... Danke <3

      Löschen
  9. Kebo, ich möchte mal zum Essen kommen! Lecker! Ich schreibe Dir jetzt nicht, was ich am Sonntag gegessen habe, äh, ein Gericht war das nicht!
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne! Und das meine ich wirklich so :-)

      Löschen
  10. Liebe Kebo, so jetzt kann ich durchatmen und wieder Deine köstlichen Gerichte genießen. Zumindest virtuell. Trotz der frühen Stunde würd ich mich sofort zu Deinen wunderbaren Scampi an den Tisch setzen – mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Weiß Deine Familie ihr Glück wohl zu schätzen? ;-)))
    Ganz liebe Grüße zu Dir
    Sonja

    AntwortenLöschen
  11. Okay, die Scampis dürfen die anderen gerne bekommen, aber Safranreis bitte für mich reservieren ;O) .....

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle zu antworten...