Donnerstag, 2. Oktober 2014

Galette mit Nashi und Schokolade...

Backen, Galette, Kuchen, Schokoladen, Birnen, Nashi, Nüsse, Rezept, Südtiroler Foodblog

Ich kannte Nashis vom hörensagen, wusste wie sie aussahen und angeblich schmecken, aber das war es dann schon. Und dann kriege ich eine Tüte mit Nashis mitgebracht, dieser asiatischen Birne, die von der Form her aussieht wie ein Apfel und schmeckt wie eine Mischung aus Birne und Melone. Lustig war, das ich an dem Tag morgens einen Teig vorbereitet hatte für eine Galette, die ich eigentlich mit Äpfeln füllen wollte. Aber kurz umdisponiert und so wurde es eine Galette mit Nashi und Zartbitterschokolade, die ganz wunderbar mit der Nashi harmoniert hat. 



Backen, Galette, Kuchen, Schokoladen, Birnen, Nashi, Nüsse, Rezept, Südtiroler Foodblog

Galette mit Nashi, Zartbitterschokolade und karamellisierten Nüssen

Zutaten:
für den Teig:
250 gr. Weizenvollmehl
125 gr. kalte Butterwürfel
 1 bis 2 Eßl. eiskaltes Wasser
1 Ei
1/2 Teel. Salz

für die Füllung:
200 gr. Zartbitterschokolade
ca. 300 Nashi
3 Eßl. braunen Rohrzucker
50 gr. grob gehackte Haselnüsse
1 Eßl. Butter 
1 verquirltes Eigelb

Backen, Galette, Kuchen, Schokoladen, Birnen, Nashi, Nüsse, Rezept, Südtiroler Foodblog

Zubereitung:
Mehl auf ein Brett geben, Salz untermischen, die kalten Butterwürfel dazu und mit einem großen Messer kurz durchhacken. Anschließend Ei und 1 Eßl. kaltes! Wasser dazu und den Teig mit den Händen zügig zusammenkneten. Wenn er zu viel bröselt evt. noch einen Eßl. Wasser dazugeben. Den Teig in Klarsichtfolie einschlagen und mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank. (Man kann ihn auch am Vorabend machen und über Nacht im Kühlschrank lassen).

Die Schokolade grob hacken, Haselnüsse ebenfalls. 2 Eßl. Zucker in einer Pfanne schmelzen und ganz leicht Farbe nehmen lassen, Butter dazugeben und Haselnüsse dazugeben. Unter dauerndem Rühren karamellisieren.
Nashis schälen, Kerngehäuse entfernen und in kleinen Stücke schneiden. 
Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. 
Den Teig ausrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Mittig die Birnen, Nüsse und Schokolade verteilen. Dabei den Rand rundum frei lassen. Diesen dann an den Seiten über die Füllung einschlagen und mit verquirltem Eigelb bestreichen. Mit etwa einem Löffel Rohrzucker den Rand noch bestreuen und die Galette auf der untersten Schiene etwa 30 bis 40 Minuten backen.

Backen, Galette, Kuchen, Schokoladen, Birnen, Nashi, Nüsse, Rezept, Südtiroler Foodblog

Richtig gut schmeckt sie, wenn sie frisch abgekühlt verspeist wird, da ist die Schokolade noch weich und schmilzt im Mund und die fruchtigen Nashi, die knackigen karamellisierten Nußstückchen, der knusprige Teig... mmmmhhhh!

Kommentare :

  1. Also lecker sieht sie auf jeden Fall schon mal aus...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Kebo,
    hab einen feinen Donnerstag.

    Galette, das klingt ja interessant. Ich hab das heute das erste mal gelesen .... :-)
    Bloggen bildet quasi auch ein bisschen.
    Schön :-)

    Viele, viele Liebe Grüße
    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  3. Nashi ... nie gehört ..aber Mr. Google sei Dank ..und natürlich diesem Posting hier ..bin ich wieder ein Quentchen schlauer ... die Galette sieht zum "An(Rein)beißen" aus ..
    Gruß vonner Grete

    AntwortenLöschen
  4. Nachtrag ..wenn man googelt nach Nashi - findet man deinen Text hier gleich auf der ersten Seite ..

    AntwortenLöschen
  5. Schaut sehr lecker aus. Ich liebe Nashis aber bei mir werden die immer so schnell so gefuttert, dass sie wahrscheinlich gar keine Chancen hätten in so was wundervolles verwandelt zu werden.
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  6. Die Tücken der Technik - der erste Kommentar ist mal wieder spurlos verschwunden! Auf den Schreck würde ich dann zu gerne ein Stück von deiner leckeren Schoko Kreation nehmen :-)
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht ja unverschämt lecker aus ;-) Ja , Nashis hab ich schon gegessen, aber in der Kombi bestimmt super lecker, denn ich liebe Zartbittere Schokolade.

    Lieben Gruß Claude

    AntwortenLöschen
  8. ...überall, wo es so was Feines gibt bin ich nicht - aber ich kann ja nicht überall sein - schade !!!!! :-))
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Kebo,
    deine Galette sieht fantastisch aus..mhhh:-) Das klingt sehr lecker! Also ich mag Nashis gern, somit wird deine Galette sicherlich nachgebacken:-)
    Viele liebe Grüße
    Sia

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Kebo, es sieht wieder mal sooo lecker aus...
    Einfach wundervoll
    Ganz liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  11. Du beschreibst den Geschmack auch immer so schön, dass ich vom Lesen, Fotos schauen und Rezept überfliegen einen richtig großen Appetit bekomme.
    Ich würde gerne von der Nashi naschen!
    Ich wünsche Dir einen schönen Abend, es ist heute spät geworden!
    Herzliche Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cora,
      das liegt wahrscheinlich daran, dass ich Essen als puren Genuss erachte ;-)
      Hab einen schönen Tag heute, herzliche Grüße zurück,
      Kebo

      Löschen
  12. Huhu liebe Kebo,
    kann ich bitte, bitte ein gaaanz groooßes Stück von deiner Galette haben? Die sieht richtig köstlich aus!!
    Hab ein schönes langes Wochenende.

    Ganz liebe Grüße
    Nadja & filigarn

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Kebo,
    Eine leckere Galette :-)
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle zu antworten...