Sonntag, 21. September 2014

Der Blick... auf den Südtiroler Apfel... er ist reif... Erntezeit!


 Es wuselt in den Wiesen könnte man sagen... die ganze Maschinerie der Apfelernte läuft auf Hochtouren. Viele Nationalitäten tummeln sich zu dieser Zeit in den Obstplantagen, sie wurden als Erntehelfer angeheuert. Die Traktoren tuckern schwerst beladen mit großen vollen Obstkisten zu den Genossenschaften um Ihren, das ganze Jahr gehegten "Schatz", den "perfekten" Apfel, abzuliefern in der Hoffnung, einen sehr guten Preis dafür zu erzielen.


Ich betrachte diese Maschinerie rund um den Südtiroler Apfel von außen mit gemischten Gefühlen, wohne ich zwar hier in mitten von Obstwiesen, aber wir sind keine Bauern und haben selbst keine... und so ist mein Blick wohl ein anderer... manchem ein wenig skeptisch gegenüber.


Gesehen: die Äpfel meines 12tel Blicks sind noch nicht abgeerntet und hängen, mittlerweile schön rot geworden, dicht an dicht an den Ästen und drücken diese mit ihrer Last nach unten
Gehört: ich glaube indische Musik aus irgend einem Radio der Erntehelfer umliegender Wiesen
Gerochen: den Morgentau, schön glitzert das hoch stehen gelassene Gras zwischen den Zeilen
Gedacht: bald werden sie auch hier beginnen zu "klauben"

Schönen Sonntag,
Kebo


Der Blick im August: <hier>

Auch in diesem Monat August möchte ich mich damit beim Sinnblick und 12tel-Blick beteiligen.

Die September-Bilder für:

www.blick7blog.de



http://tabea-heinicker.blogspot.de/


Kommentare :

  1. Schön habt ihr's im Vinschgau, bin gerade gestern durchgefahren. Auch hinter den kleinen Traktoren mit ihren hohen Ladungen! Hab dabei auch an dich gedacht. Ich teile deine gemischten Gefühle, wenn man all die Kisten und Leute sieht, aber die Äpfel schmecken wunderbar. Man fragt sich schon, ob die Natur so gleichmässig produzieren kann! L.G. Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Pia,
      ich fände es auch viel schöner, wenn es Apfelbäume mit ausladenden Kronen wären, dicken knorrigen Stämmen...
      Ich wohne im Burggrafenamt, in der Nähe von Meran, dem Tal, das flüssig nach dem Vinschgau kommt.
      Hab eine schöne Woche, lg,
      Kebo

      Löschen
  2. Guten Morgen Kebo,
    ich kenne diese Apfelfelder noch von einem Urlaub in Hafling. Ich war damals fasziniert, wie viele Apfelbäume es dort in der Umgebung gab.
    Leider war ich seit dem, ca. 30 Jahre, nicht mehr dort.
    Aber immer, wenn ich Deine Bilder sehe, ist der Urlaub direkt wieder da.
    Danke fürs Zeigen und liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      falls Du nach 30 Jahren wieder mal Lust bekommst hierher zu fahren, melde Dich, dann treffen wir uns auf einen Kaffee und einen Apfelstrudel :)
      Herzliche Grüße,
      Kebo

      Löschen
  3. Guten Morgen liebe Kebo,
    ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
    Äpfel sind für mich einer der schönsten und liebsten Fotomotive :-)
    Deshalb mag ich deinen Post heute wieder besonders gerne!!!!!

    Viele süß-saure-rot-grüne nach Apfelstrudelschmeckende Grüße
    Deine Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mmmhhh, Apfelstrudel... steht auf der To-Do-Liste :))))

      Löschen
  4. Herrliche Apfelbilder. Man bekommt richtig Lust in einen reinzubeißen.
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... und was man daraus alles backen kann... mmmmhhhh...
      Liebe Grüße auch zu Dir,
      Kebo

      Löschen
  5. Liebe Kebo,
    oje ich darf dich heute ganz oft besuchen, bin soooo in Verzug *SORRY*, hoffe dass ich dich nicht störe ;-)
    Ja, seeeehr schön sehen sie aus deine Bilder, aber ich kann auch gut deine Skepsis gegenüber dieser Art Anbau und "Pflege" verstehen.
    Eigentlich zu viel Chemie im Einsatz und eigentlich nicht wirklich wichtig ( ausser für`s Geschäft ) den Perfekten Apfel zu züchten ;-/
    Ich freue mich, dass du immer auch mal wieder die vielleicht nicht ganz so perfekten Seiten erwähnst *DANKE*
    ich grüße dich gaaaaanz <3lich und wünsche dir mit deinen Lieben einen wunderschönen Sonntag, Renate ;o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Renate,
      ich freue mich immer sehr über Deine Besuche bei mir und Deine herlichen Kommentare! Hab eine gute Woche, liebe Grüße,
      Kebo

      Löschen
  6. ...deine Apflebilder machen Appetit, liebe Kebo,
    aber deine Gedanken dazu natürlich nachdenklich...muß den wirklich ein Apfel so makellos wie der andere sein? wir Käufer sind doch ganz schön anspruchsvoll und fördern damit die nicht so umweltverträgliche Produktion...die Äpfel in meinem Garten haben alle irgendwelche Besonderheiten...und sind trotzdem gleich schmackhaft...

    wünsch dir einen schönen Sonntagnachmittag,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich kriege auch oft Äpfel geschenkt, die sogenannte Ausschussware sind, wunderbare Äpfel, nicht so perfekt geformt, einer klein, einer groß, aber das tut doch dem Geschmack keinerlei Abbruch.
      Hab eine gute Woche, lg
      Kebo

      Löschen
  7. Ich schließ mich der Jutta an...... ich krieg Hunger auf Äpfel.... Gottseidank hab ich noch ein wenig Apfelkuchen zu Haus ☺
    Ich schick dir viele liebe Grüße liebe Kebo und bis bald...
    Ulli

    AntwortenLöschen
  8. Morgentau, Äpfel und indische Musik.. was für eine Zusammenfassung! Herrlich!!
    Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Ein schöner Blick auf eine ergiebige Apfelernte - die Äpfel haben doch einige Sonnenstrahlen abbekommen, so rotwangig wie sie sind!
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntagabend und einen gemächlichen Wochenstart.
    Herzliche Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Kebo,
    Ein wunderschöner Post rund um den Apfel :-)
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Kebo,
    Ich habe mich heute Abend erst mit meinem Kerl uber Äpfel unterhalten. Allerdings ging es da nicht um die Tiroler, sondern über die Polnischen.

    Deine Bilder machen mir aber Appetit.
    Ich glaube ich muss mal wieder einen essen gehen.
    Liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Kebo,
    das ist zwar Hochleistungs-Obstanbau, aber schön sieht es trotzdem aus! Genauer: Zum Anbeißen.
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche!
    Alles Liebe Deine Sarah

    AntwortenLöschen
  13. Einen ganz zauberhaften Blick hast du für uns gewählt, der jetzt sicher seinen absoluten Höhepunkt erreicht hat.
    Eine gute Woche!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Kebo,
    die Äpfel deines 12tel Blicks sehen tatsächlich "gluschtig" aus. Da möchte man gleich in einen reinbeissen. ;-)
    Ich bin jetzt dran die wenigen Äpfel von unserm Apfelbäumchen zu Apfelmus zu verarbeiten. Es hat nur ein Körbchen voll geschenkt. Das Wetter war zur Blütezeit sehr ungünstig.

    Herzliche Grüsse vom Bodensee nach Südtirol. :-)
    Julia

    AntwortenLöschen
  15. Ja, die Niedrigstämme werden auch bei uns fleißig abgeerntet. Auf den Streuobstwiesen, mit den alten Bäumen bleibt vieles hängen. Eigentlich sehr schade...
    Deine Apfelfarben machen gleich Appetit!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  16. Deine Fotos sind wunderschön!!! Danke! Dann wünsche ich dir einfach mal viel Spaß beim Ernten und Verarbeiten dieser herrlichen Äpfel direkt vom Baum! Wir sind gerade beim Auflesen der Walnüsse von unserem großen Baum hinten im Garten. Ich bin jedes Mal fasziniert, wie viele Walnüsse so ein Baum produzieren kann! Ganz liebe Grüße... Michaela :-)

    AntwortenLöschen
  17. Mmmmh, die Äpfel sehen so schön saftig aus, da möchte man gleich mal rein beißen. :)
    Bei deinem 12tel Blick bekomme ich immer wieder fernweh - ich liebe die Gegend rund um Meran.
    Liebe Grüße
    Michelle

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle zu antworten...