Mittwoch, 2. April 2014

Ich gugl wieder...



Wie hab ich mich gefreut, als ich das Monatsthema von "Ich back's mir" gelesen habe, es wird geguglt und ich liebe ja diese kleinen Gugl, mal mit Schokolade, mal mit Nuss, immer mal wieder anders, aber in der entzückenden Form.
Und so habe ich kurz nachgedacht... am Wochenende hat Besuch meinen Minis Mandarinen mitgebracht, leider mit so vielen Kernen, dass man sie kaum essen kann. Aber der fruchtige Geschmack... MANDARINENGUGL!!!

Und heute früh (meinem freien Vormittag) habe ich mich gleich ans Werk gemacht und diese kleinen Süßen gebacken...

Kleine Mandarinenguglhupf



 
Zutaten:
(für 12 Gugl)

250 gr. weiche Butter
220 gr. Zucker
4 Eier
1 Prise Salz
abgeriebene Schale von 2 Bio-Mandarinen
frisch gepressten Saft von 4 Mandarinen
250 gr. Mehl
2 gestrichene Teel. Backpulver

Für die Glasur:
2 Eßl. Mandarinensaft (frisch gepresst und abgesiebt)
ca. 100 gr. Puderzucker



Zubereitung:
Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
Butter mit Zucker schaumig rühren, Prise Salz dazu und dann nach und nach die 4 Eier (Zimmertemperatur!) dazu. Zu einer schaumigen hellen Masse schlagen lassen (was würde ich ohne meine Küchenmaschine machen!!!!). Dann Mehl sieben, Backpulver untermischen und unterrühren. In die Silikonformen für die Gugl abfüllen (falls Ihr andere Formen habt, diese evt. einfetten) und zirka 25 bis 30 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). Auf einem Gitter abkühlen lassen.
Inzwischen die Glasur vorbereiten. Dafür den Puderzucker sieben, den Mandarinensaft einrühren, bis die Glasur ganz glatt ist. Die kleinen erkalteten Gugl damit überziehen. Und wisst Ihr was, ich finde, die schmecken am Besten, wenn man sie ein paar Stunden ziehen lässt, dann sind sie noch besser.

Und jetzt mache ich mir eine Tasse Kaffee und genieße einen dieser kleinen Süßen.... Tschüss Ihr Lieben... ich bin dann mal weg...


Und jetzt ab damit zu Clara und Vanessa...

ich backs mir aktion tastesheriff

Kommentare :

  1. Das sind ja niedliche Guglis! Vermutlich schmecken sie auch fantastisch! Super Idee, um 'Kernobst' zu verwerten.
    LG aus dem Norden

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kebo,
    mmhh Gugl finde ich auch immer klasse. Die sehen einfach so nett aus. Und dann noch mit den Gänseblümchen verschönert - fein.
    Ich muss direkt auch mal wieder welche backen.
    Hab einen schönen Tag
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Sehen die lecker aus!!
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kebo,
    das ist eine gute Idee, Mandarinen - die zu sauer sind, Kerne oder eine harte Haut haben, zu wunderbaren kleinen Gugl´n zu verarbeiten!!
    Vielen Dank für das Rezept, werde ich mir merken.
    Liebe Grüße und einen schönen Tag wünscht Dir
    ANi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kebo,
    sind die hübsch! Vermutlich auch lecker, aber das lässt sich so ja leider nicht beurteilen, Nachbacken also. Der Gänseblümchenmaßstab lässt darauf schließen, dass sie soo klein auch wieder nicht sind - genieß es!
    Liebe Grüße Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Sarah, das hab ich gemacht ;)

      Löschen
  6. Ich komme gerade einmal vorbei und schnappe mir einen frisch gebackenen Gugl. Köstlich.
    Liebe Kebo, ich wünsche Dir einen sonnigen Tag, Cora

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Kebo,

    hmmmmm... oh ja wie lekar hmmmm... demnächst sollte ich echt mal wieder was backen. Danke für die Anregung. So eine Backform hab ich ja im Schrank, aber ich glaub die hab ich noch niemals benutzt.

    Glg von Sissi

    AntwortenLöschen
  8. Mhmm mir läuft das Wasser im Mund zusammen.
    Nicht nur die Guggelhupfs sehen schön aus. Die ganzen Fotos gefallen mir sehr.
    Ich trage mich gerade bei dir ein, denn mir gefällts bei dir.
    Machs gut und liebe Grüsse
    Kuhmagda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr, herzlichen Dank und liebe Grüße,
      Kebo

      Löschen
  9. Hey Du, die sehen aber Super lecker aus. Und mit Mandarinengeschmack ist es doch auch mal was anderes.
    Besonders süß sind die Gänseblümchen.
    Eine kurze Info zu meinem Giveaway. Du kannst natürlich auchmitmachen, ich habe gar nicht dran gedacht, dass ich ja auch Leser in Südtirol habe.....oh man, peinlich!
    Ich denke nie dran, dass es ja schon Italien ist....also probiere ruhig deinGlück.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist so lieb, dass Du mich dazu einlädst, danke Nicole.
      Liebe Grüße
      Kebo

      Löschen
  10. Hallo,
    die sehen bestimmt nicht nur lecker aus, sondern schmecken auch so. Viel Spaß beim Verzehr!
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin ja auch so ein Gugl Fan ... die gibt es bei uns sehr oft , allerdings hatte ich noch nie eine Variante mit Mandarinen ...also gleich abgespeichert und demnächst werde ich es ausprobieren ..
    Danke für das Rezept..
    Ich könnte glatt in den Bildschirm beissen ....schmacht
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch nicht, mit Zitronen und Orangen ja, Mandarinen habe ich das erste Mal versucht, sind wirklich lecker geworden.
      Liebe Grüße zu dir,
      Kebo

      Löschen
  12. Hi Hi,
    die sehen mega lecker aus und ich mag diese kleinen Gugls so gerne ;-)
    Danke für's köstliche Rezept.
    Andy

    AntwortenLöschen
  13. OMG - wie lecker das klingt! Da könnte ich nicht nach nur 1 aufhören zu essen ...
    LG von Karin

    AntwortenLöschen
  14. Jam jam jam.. wie leeeecker sich das anhört! Ich liebe diese kleinen Mini-Gugls und habe sie letztes Jahr für mich entdeckt, als ich die Form samt Backbuch von einer lieben Freundin zum Geburtstag bekommen habe. Davon kann man einfach nie genug bekommen und Dein Rezept probier ich gerne einmal aus.
    Herzallgäuerliebste Grüße von Saskia

    AntwortenLöschen
  15. Ach, sehen die lecker aus! Davon würde ich mir nun gerne einen nehmen ;-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  16. Schnapp - und weg ist einer :)) meinst du ob ich sie auch mit Orangensaft backen kann ? Mandarinen bekomme ich bei uns keine mehr .
    Ich fotografiere mit einer Nikon 5100 . In das Miniaturprogramm bin ich mit Moment total vernarrt ;)
    Liebe Grüße , Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mit Orange oder Zitrone hab ich schon öfters gemacht, die schmecken toll, Mandarine war ein Erstversuch und wirklich auch sehr lecker.
      Herzlichen Gruß
      Kebo

      Löschen
  17. Hi! :) Also die sehen richtig gut aus! Lecker

    AntwortenLöschen
  18. SCHNACKI....
    du fotografierst des immer soooooooo scheeeen
    DA BEKOMMT ma richtig LUST de ah zu BACKEN;;;;
    ICH LIAB GUUUUGGGELLHUUPF....
    und wenns dann so fruchtig nach MANDARINEN schmecken,,,
    is der TAG gerettet,,,
    DRUCK di und DANKE für de LIABE NACHRICHT..
    bei mir.. volle NETT
    bussale BIS BALD de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  19. SOOOOO ein tolles Rezept. Meine Backmaus und ich sind begeistert.
    Und deine Fotos sind ja sowieso immer wieder ein Hammer
    Ganz liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  20. Oh das klingt aber lecker! Ich kanns schon beinah riechen....
    Sonnige Grüße!
    Liann

    AntwortenLöschen
  21. Schon deine Präsentation ist ein Augenschmaus - den für den Gaumen kann ich mir supergut vorstellen! Köstlich. Dir liebe Kebo einen guten Donnerstag! Lieben Gruß zu Dir Iris

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Kebo,
    über dein Rezept freue ich mich sehr, denn ich habe mir vor kurze Zeit eine Silicon-Minigugelform gekauft. Einmal habe ich sie auch schon ausprobiert, aber der Teig war nicht so das Wahre. Da werde ich am Wochenende dein Rezept ausprobieren!
    Ganz liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
  23. Mmmh, solche Leckerein am sonnigen Sonntagmorgen herrlich! Die sehen toll aus, deine Gugl. Mit dem Mandarinensaft klingt gut, ich mische oftmals auch Orangensaft in den Teig. Das schmeckt dann immer so wunderbar frisch und saftig. Ich werde diese Alternative sicher ausprobieren.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
    Sabine

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle zu antworten...