Montag, 3. März 2014

Risotto al Radicchio Trevigiano...



und zwar verwende ich gerne den Radicchio Trevigiano, den länglichen Radicchio, der geschmacksintensiver ist und etwas mehr Bitterstoffe enthält für dieses Risotto. Und diesmal keinen Parmigiano wie sonst gerne bei Risotto von mir verwendet wird, sondern gut gereiften Pecorinokäse, dessen Aroma meiner Meinung nach perfekt harmoniert mit dem Radicchio.

Risotto al Radicchio Trevigiano 


Zutaten:
 (für ca. 4 Personen) 
300 gr. Radicchio Trevigiano
300 gr. Rundkornreis
1/2 kleine Zwiebel
1 Eßl. gutes natives Olivenöl
(ich hab ja eine gute Quelle in Süditalien :-)
1 Schuss Balsamicoessig zum ablöschen
1 Liter Fleischbrühe oder Gemüsebrühe
1 Eßl. kalte Butter
150 gr. gereiften Pecorinokäse
Salz, Pfeffer



Zubereitung:

Fein gehackten Zwiebel in etwas Olivenöl glasig dünsten, den gewaschenen, geschleuderten und klein geschnittenen Radicchio dazugeben und ein wenig mitdünsten und mit einem Schuss Balsamicoessig ablöschen (ca. 1 Eßl.), dann Reis dazugeben , Prise Salz und umrühren, mit etwas heißer Brühe aufgießen, Hitze runterschalten und immer wieder mal Brühe nachgießen und umrühren, bis der Reis durch, aber noch bissfest ist. Dann eine Nocke kalte Butter und die Hälfte des geriebenen Peccorinokäse unterrühren damit der Risotto schön cremig/schlotzig ist , mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken und  noch etwas Pecorino frisch darüber reiben. Diese Mischung aus den Bitterstoffen des Radicchio, die ganz leichte Süße des Balsamico, dem intensiven Pecorino und dem cremigen Reis, ich liebe es!
Risotto ist wirklich nicht schwer, wichtig ist die Hitze niedrig halten, immer wieder Flüssigkeit ergänzen und ab und zu umrühren. Mann muss nicht dabei stehen und dauerrühren. Und so ein Risotto ist doch Soulfood pur...


Gutes Gelingen und einen guten Start in die Woche,

Kebo

Und damit gratuliere ich hier:

3 Jahre Bushcooks Kitchen - Blog-Event Winter-Soulfood

Kommentare :

  1. liebe Kebo
    ich kann dir nur zustimmen, liebe auch den Radicchio und besonders den Risotto. Verwende ihn aber auch gerne für einen schnellen Sugo zu Orecchiette. Dir eine schöne Woche
    LG aus Riffian - Siglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das klingt auch sehr gut... Wünsche Dir auch eine schöne Woche,
      Kebo

      Löschen
  2. Mhhhhh, dieses Risotto hört sich auch total lecker an. Eine ungewöhnliche Kombi die ich gerne mal testen wird! :)
    LG, Ni von JuNi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. Mach das, es lohnt sich, gute Geschmackskombination.
      Schönen Abend,
      Kebo

      Löschen
  3. Das sieht sooo lecker aus ....ich könnte gleich loslöffeln ...
    Und ebenso tolle Fotos ...
    Liebe Grüsse
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der schmeckt auch wirklich gut, solltest Du ausprobieren,
      Liebe Grüße
      Kebo

      Löschen
  4. Einmal wurde ich zu einem Radicchio Risotto eingeladen und es hat fantastisch geschmeckt . Ich wundere mich über mich dass ich nie eines selbst gekocht habe , aber wahrscheinlich hab ich nur auf das perfekte Rezept gewartet - deines ! Danke , liebe Kebo
    Einen feinen Wochenstart wünsch ich dir
    Liebste Grüße Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh danke Ursula, Dir auch einen guten Start in die Woche und liebe Grüße
      Kebo

      Löschen
  5. Liebe Kebo,
    das stimmt. Bei uns gibt es oft Risotto, aber im Winter noch mehr und mit diesem wunderbaren Radiccio ist das perfektes Soulfood. Vielen Dank, dass Du dabei bist.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kebo,

    wir sind auch sehr große Risottofans und gerade mit dem leicht bitteren Radicchio würde uns das sehr gut schmecken. Vielen Dank für Deinen schönen Beitrag.

    AntwortenLöschen
  7. Fein sieht es aus, Dein Risotto. Und in der Form mag ich sogar Radicchio, den ich roh wegen seiner Bitterstoffe verweigere. Ich würde also den normalen Radicchio nehmen und hab jetzt grad unheimlich Lust auf (D)ein Risotto.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle zu antworten...