Montag, 23. Dezember 2013

Leckere Antipastiidee für die Feiertage... eine Kürbisfarbexplosion

  

Jene die mich kennen, wissen, dass ich unheimlich gerne koche, kreativ koche, mit guten Grundprodukten, soweit möglich saisonsbezogen. Und ich bevorzuge eine Küche, wo jede einzelne Komponente noch gut zu schmecken ist, nichts zu verkünsteltes, gerne auch mal Crossover durch alle Kontinente. Unheimlich gern experimentiere ich auch mit vielen Gewürzen, Kräutern und für manchen ungewöhnlich erscheinende Geschmackskombinationen, so wie hier zum Beispiel. Manchmal gibt es auch ganz bodenständige oder sehr klassische Gerichte. So, wie es mir gerade in den Sinn kommt. Heute ein Vorschlag für Antipasti, ganz schnell zubereitet, farblich eine Augenweide, geschmacklich alles, was die Geschmackssinne nur angregen kann, Süße, Säure, fruchtige Aromen, warm und kalt, knackig, weich, cremig...



Kürbisfarbexplosion & Carpaccio

1. Zutaten:
für die Kürbisantipasti:
1/2 kleinen Hokkaidokürbis
1 rote Paprika
1 kleines Stück Radicchio Trevisano
frischen Rosmarin
Salz, Pfeffer
Balsamicosirup
1 Eßl. Olivenöl

für das Carpaccio:
250 gr. Rinderfilet vom Mittelstück
guten gereiften Parmesankäse
hochwertiges natives Olivenöl (ich nehm mein kaltgepresstes aus Kalabrien)
Pfeffer aus der Mühle

2. Zubereitung:
Für das Carpaccio das Filetstück am besten im Tiefkühler anfrieren und dann mit der Aufschnittmaschine oder einem superscharfen Messer hauchdünn schneiden. Anrichten, gehobelten Parmesan, hochwertiges Olivenöl und ein wenig frischen Pfeffer aus der Mühle, voilà.

Für die Kürbisantipasti den Kürbis waschen, halbieren, Kerne entfernen und eine Hälfte in nicht zu dicke Spalten schneiden. Dieses in einer heißen Pfanne mit etwas Öl kurz von beiden Seiten anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Paprika ebenfalls waschen, Kerne und Stängel entfernen, in Streifen schneiden und kurz in der Pfanne schwenken. Radicchio waschen und feine Streifen schneiden. Den warmen Kürbis anrichten, Paprika und Radicchiostreifen darüber, etwas frischen Rosmarin und zum Abschluss leckeren gereiften Balsamicosirup darüberträufeln. Grobes Salz aus der Mühle oder ich habe etwas von meinem Rosmarinsalz darüber gestreut.  



Dazu frisches Weißbrot oder hausgemachte Grissini, ein Glas guten Rotwein...

Die schönen Dinge des Lebens...

Kebo

Kommentare :

  1. Liebe Kebo,
    auch dir Frohe Weihnachten und schöne Festtage!!!
    Alles Liebe
    Dania und der Wirbelwind

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht sieht köstlich aus. Mmhhhh. Frohe Weihnachten Iris

    AntwortenLöschen
  3. Die schönen Dinge des Lebens..., Du sagst es. Eine genussvolle Rezeptidee zeigst Du heute, tatsächlich auch ein Augenschmaus!
    Herzliche Grüße und ein frohes Weihnachtsfest für Dich und für Deine Familie, Cora

    AntwortenLöschen
  4. Frohe Weihnachten Euch allen, Ihr seid so wunderbar!
    Liebe Grüße
    Kebo

    AntwortenLöschen
  5. Oh Kebo, das sieht so lecker aus. Diese frischen Farben und dann noch Kürbis - leckerschlecker!!
    Da passt es doch perfekt, dass ich demnächst Geburtstag und zum Brunch eingeladen habe.
    DAS wirs auf jeden Fall auf dem Buffet stehen!
    Ganz schöne Weihnachtstage!
    Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Kebo! Ich wünsche dir auch fröhliche Weihnachten und schöne Feiertage! Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle zu antworten...