Mittwoch, 20. November 2013

Ein Traumfänger für's Kinderzimmer... auf dass wir immer nur gute Träume haben...


Ein alter indianischer Brauch besagt, dass ein über dem Bett hängender Traumfänger die bösen Träume in seinem Netz einfängt und diese dann am Morgen vom Tageslicht ausgelöscht werden. Die guten Träume hingegen gleiten an den Federn sanft auf den Schlafenden hinab. Das ist doch eine schöne Vorstellung, oder? Außerdem sieht so ein Traumfänger im Kinderzimmer auch hübsch aus, mit Perlen oder Holzkugeln verziert … ich habe die Materialauswahl meinen Minis überlassen, ihnen soll er ja schließlich gefallen.


Ihr braucht dazu:

  • 1 Holz- oder Metallring
  • Wolle, Häkelgarn oder ähnliches
  • Federn
  • Perlen verschiedenster Art
  • eventuell eine Sticknadel zum leichteren Auffädeln der Perlen
  • etwas Klebstoff

Der Metallring wird ganz straff dicht mit Wolle umwickelt und das Ende der Wolle mit dem Anfang verknotet. Zirka 10 cm Faden stehen lassen. Dann ein Fadenknäul vorbereiten (ca. 2 Meter) und am Ring festknoten. Nun wird das „Spinnennetz“ gewickelt. Dafür große straffe Schlaufen (ca. 6 – 10 cm Abstand, je nach Größe des Rings) wickeln  und bei der zweiten Runde die Schlaufen in jene der ersten Runde einfädeln (in etwa mittig von jeder Schlaufe). Am Bild kann man das recht gut erkennen. Wenn man Perlen möchte, muss man diese jeweils bei einer Schlaufe einfädeln. Sie baumeln dann innerhalb der Schlaufe, das kann man so lassen, oder sie mit etwas Klebstoff nachträglich fixieren. Ganz wie man mag. Wenn man in der Mitte ankommt ist es empfehlenswert eine etwas größere Perle zu nehmen, um das verknotete Ende darin zu verstecken.  Dafür kommt in die Öffnung der Perle etwas Klebstoff und dann wird der Knoten dort reingezogen. 



Ganz wichtig sind nun noch die Federn, an denen ja die guten Träume hinabgleiten. Dafür an den 10 cm langen Fadenenden der Ringumwicklung einige Perlen einfädeln mit einem etwas größeren Loch und darin mit etwas Klebstoff die Federkiele stecken.

An der Oberseite des Traumfängers noch eine Schnur zum Aufhängen festknoten.
Allein der Glaube an den Traumfänger und die schöne Geschichte dazu helfen sehr beim Einschlafen der Minis…

Traumfänger - dream catcher

Kommentare :

  1. sehr schön und wenn es hilft, umso besser
    LG Siglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Siglinde,
      wie so oft im Leben... man muss ganz fest daran glauben... und meine Kinder schlafen immer tief und fest...
      Liebe Grüße
      Kebo

      Löschen
  2. Eine wunderbare Idee für Kinder. Ich denke auch, der Glaube versetzt Berge!
    So ein schöner Traumfänger hilft bestimmt!
    Grüße, Cora

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle zu antworten...