Samstag, 21. März 2015

Ein gemütlicher Kaffee am Samstag... mit hausgemachter Apfeltasche...


Schön ist es!
Und Wochenende ist!
Und ein schönes Projekt wartet heute auf mich!


Deshalb trinke ich jetzt gemütlich meine heiße Milch (keine Ahnung warum, aber zu Apfeltasche liebe ich heiße Milch mit viel Schaum, keinen Kaffee), und dann lege ich los.


Natürlich sind die herrlich duftenden Apfeltaschen aus  Quarkblätterteig selbst gebacken, aber jetzt genieße ich sie und nachmittags gibt es das Rezept, der Quarkblätterteig ist nämlich viel leichter herzustellen, als der klassische Blätterteig. Das Rezept solltet Ihr Euch abspeichern. Und am Nachmittag, wenn alles erledigt ist, werde ich mich dann auch ganz gemütlich durch die Beiträge der Samstagskaffee-Runde lesen...



Vielleicht bis später und ein schönes Wochenende

Eure Kebo

Nachtrag - das versprochene Rezept:

Apfeltaschen aus selbstgemachtem Quarkblätterteig


Zutaten:

für den Quarkblätterteig (Topfenteig)
250 g Mehl
250 g Topfen (oder Quark)
250 g Butter
1 Prise Salz


Zubereitung:
Alle Zutaten zusammenknoten und etwa einen halben Zentimeter dick ausrollen. Die beiden Außenseiten je zur Mitte klappen. Dann die rechte Außenkante zur linken. Nun den Teig für 20 Minuten kaltstellen, dann wieder 0,5 cm dick ausrollen und den Arbeitsschritt wiederholen, erneut kalt stellen und ein drittes Mal tourieren. Ich weiß, das klingt kompliziert, ist es aber nach ein mal machen nicht. Im Internet gibt es tausende Anleitungen zum einfachen oder doppelten Tourieren von Blätterteig. Beim "echten" Blätterteig wird bei diesem Vorgang auch noch ein Butterblock eingearbeitet, bei dieser "armen" Variante nicht.
Für die Füllung habe ich 6 leicht säuerliche Äpfel geschält (ich habe Boskop genommen, die ich vom Herbst bis jetzt im Keller gelagert hatte und die sich für Strudel usw. noch sehr gut verwenden lassen, zum Essen aber schon etwas zu schrumpelig sind ;-)).
Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
Kerngehäuse entfernen, feinblättrig schneiden, mit etwas braunem Zucker, ein paar Tropfen Zitronensaft und ein wenig Zimt mischen. Ein paar Rosinen haben wir auch noch dazu gegeben. Dann den Teig noch ein letztes Mal ausrollen, in etwa 15 mal 15 cm große Quadrate schneiden, je etwa drei gehäufte Esslöffel Füllung drauf geben, die Kanten mit Ei bestreichen und mit einer Gabel rundum zusammendrücken. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben, die Apfeltaschen an der Oberseite ebenfalls mit dem verquirlten Eigelb bestreichen, gleich in den Ofen schieben und schön goldgelb backen. Am besten noch lauwarm mit Puderzucker bestreuen und genießen. 
Wenn ich den Blätterteig mache, gern auch doppelte Menge. Dann bereite ich einen gleich zu und das zweite tourierte (also nach 3 Vorgängen gefaltete Päckchen) schlage ich in Zellophan ein und friere es ein. Abend aus dem Tiefkühlschrank genommen kann man morgens daraus auch mal schnelle Kipferl für Frühstück zubereiten.

Kommentare :

  1. Moin Kebo,
    Deine Apfeltasche sieht perfekt aus....ich warte dann mal sehnsüchtig auf das Rezept!
    bis dahin liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  2. Darf ich mich zu Dir setzen, liebe Kebo?! Apfeltasche mit Milchschaum.. mmmhh!! Liebe Samstagsgrüße, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach wäre das fein... ich hätte auch noch Apfeltaschen... und dann gemütlich quatschen...
      Liebe Grüße, Kebo

      Löschen
  3. Heiße Milch hat schon was. Hin und wieder mag ich auch mal ein Tässchen heiße Milch. Wenn es dann auch noch so ein lecker Apfeltäschen dazu gibt, ist der Tag schon perfekt. :)
    Hab ein schönes Wochenende. LG, Martina

    AntwortenLöschen
  4. das Teilchen sieht so lecker aus.. da bekomm ich glatt Lust auf ein zweite Frühstück :) schönes Wochenende Denise

    AntwortenLöschen
  5. Oh, da komme ich doch nachher auf jeden Fall noch mal zu Dir. Ich liiiiiiiebe Apfeltaschen und habe hier noch Äpfel die weg müssen!
    Bis später
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht verdammt gut aus. Wenn das Wochenende schon mit Genuss anfängt, kann es nur gut werden... LG mila

    AntwortenLöschen
  7. Hmmm, lecker. Da würde ich auch glatt reinbeißen wollen. Dir einen schönen Samstag mit tollem Projektvorhaben.
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Kebo, Nach einem intensiven Putz-mal-die Hütte-durch Morgen würde ich gerade alles geben für so eine leckere Apfeltasche. Mein Magen knurrt und eingekauft ist noch nicht. Hmmm dafür geniesse ich nun den Anblick und nehme kein Gramm zu ;-)
    Hab ein gutes Wochenende. Hier regnet es gerade...aber auch mal gut, Die letzten Tagen waren ja genug sonnig.
    Herzlich
    Kuhmagda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kuchmagda, hier regnet es heute auch :-( aber die Natur braucht den Regen und wir hatten die ganze Woche über auch Sonne...
      Schönes Wochenende und wenn Du nicht so weit weg wärst würde ich Dir nach dem Putzmarathon doch glatt eine Apfeltasche spendieren ;-)
      Kebo

      Löschen
  9. ...ich bin gespannt auf dein Projekt, auf das du dich so vorfreust, liebe Kebo,
    und möchte gerne das Rezept vom Quarkblätterteig...

    schönen Tag,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgitt, ich habe heute ganz viele Fotos gemacht, die jetzt alle gesichtet und sortiert werden müssen und dann, ganz bald, werde ich sie selbstverständlich zeigen...
      Schönes Wochenende und liebe Grüße, Kebo

      Löschen
  10. Mmmmh sieht total lecker aus!
    Bin schon auf das Rezept gespannt.

    Greetings & Love & a wonderful weekend
    Ines

    AntwortenLöschen
  11. Quarkblätterteig habe ich ewig nicht mehr gemacht ... liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
  12. Tolles Rezept, vielleicht wag ich mal an die Quarkvariante des Blätterteigs. Lass es dir am Wochenende weiterhin gut gehen (mit dem schönen Projekt), liebe Grüße, Ulli

    AntwortenLöschen
  13. Die Apfeltasche sieht sooo lecker aus.
    Ich würde sie zwar ohne Rosinen machen, aber da gibt es ja verschiedene Meinungen. ;-)
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  14. So, gespeichert!
    Das warde ich auf jeden Fall nachbacken.
    Sobald Zucker wieder erlaubt ist!
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  15. Bei Kebo gibt es Apfeltaschen...da nehme ich doch gern Platz...Ich bringe auch gern noch ein paar Tulpen mit...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Kebo,
    irgendwann muss ich mal eine Sammelbestellung bei dir aufgeben! Du machst immer sooo leckere Sachen. Und auch die Apfeltaschen wären voll mein Ding, klingt wirklich lecker. Ich esse solche Plunderteilchen für mein Leben gern, wobei ich ehrlich gesagt noch nie Quarkstrudelteig gegessen habe. ...

    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  17. Wenn ich das so sehe, finde ich wirklich, wir sollten den Samstagskaffee mal alle an einem Ort trinken und genießen - und quatschen!
    Liebe Grüße, Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wäre das nicht mal schön... würde mir auch gefallen

      Löschen
  18. Was für ein superleckerer Samstagskaffee, liebe Kebo! Und danke für das Rezept, dass hört sich wirklich nicht zu schwer an. Bist du mit deinem Projekt so vorwärts gekommen, wie du gern wolltest?

    Liebe Grüße und hab' einen schönen Sonntag ... Frauke

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Kebo,
    Eine leckere Kombination :-)
    Da setzte ich mich gleich dazu ...
    Danke für das Rezept,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  20. hm....Apfeltaschen. Selbst gemacht. Sehr lecker!!! Würde ich auch nehmen jetzt so am Sonntagmorgen zu meinem schon fast kalten Kaffee. Ich glaub ich brauche noch ´nen neuen! ;) Und die Fotos hast Du toll gestylt, gefällt mir sehr auf dem Butterbrotpapier! Hab einen tollen Sonntag! Liebste Grüße, Kathrin*

    AntwortenLöschen
  21. Whoa, Apfeltaschen...hab ich seit hundert Jahren nicht mehr gegessen, dabei war das als Kind mein Lieblingsgebäck...von Muddern selbstgemacht natürlich. Dein Rezept werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren, geht ja bestimmt auch mit Dinkelmehl...Danke für die Kindheitserinnerung und schönen Sonntag :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Vreni,
      mit einer Weizen- Dinkelmehlmischung habe ich diesen Quarkteig auch schon gemacht, aber noch nie mit reinem Dinkelmehl. Ausprobieren :-)
      Herzliche Grüße,
      Kebo

      Löschen
  22. Hallo Kebo! Ich hoffe, du hattest ein wunderbares Wochenende!!!! Schon wieder ist es vorbei und die Woche hat begonnen. Hier startete der Montag bereits mit viel Sonnenschein, aber leider keiner leckeren Apfeltasche und so einem schönen Kaffee mit Milchschaum. Nun ja, morgen vielleicht...
    Danke für das Rezept und einen guten Start in die neue Woche, Michaela :-)

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle einzeln zu antworten...

Eine kleine Auswahl der vielen Blogs, die mir gefallen, mich inspirieren...