Mittwoch, 2. Juli 2014

Behind the scenes... meine Küche


... schon mehrfach wurde ich in der Vergangenheit gefragt, wie denn meine Küche aussieht und als ich dann gelesen habe, dass Steph vom "Kleinen Kuriositätenladen" aufruft, einen Blick "hinter die Kulissen" zu werfen, habe ich mich entschlossen, Euch auch einen Einblick in meine Kochwerkstatt zu geben. Meine Küche ist übrigens weiß :-), was vielleicht putztechnisch etwas mehr Aufwand ist, aber ich mag meine weiße, in der Regel stets aufgeräumte Küche sehr. Das ist für mich, wie ein weißes unbeschriebenes Blatt Papier... das brauche ich, um kreativ zu werden... Da fällt mir die Aussage einer Bekannten ein, die mal gesagt hat: "...ich bin ein kreativer Chaot und du eine organisierte Kreative..."

Als wir vor ein paar Jahren von einer Dachwohnung umgezogen sind in unsere jetzige Wohnung, da konnte ich die alte Küche schlecht mitnehmen, da diese zwar schön und groß war, aber eben nur aus Unterschränken bestand (ob der Dachschrägen), hier aber die Grundfläche kleiner war und dafür Platz nach oben. Ich machte eine Stauraumanalyse und plante mir die Küche drum herum. Ich gebe zu, es war relativ viel Stauraum nötig, ich liebe Geschirr, sehr viele Gewürze (ich mag es, Gerichte differenziert abzuschmecken) und mag es, auch sonst alles gut verstaut hinter glatten Fronten bei der Hand zu haben (auch Eingemachtes und alle anderen Lebensmittelvorräte finden hier hinter den Türen ihren Platz, wie auch Kochbücher und eine unendliche Rezeptesammlung, teilweise sortiert in Ordnern, teilweise Zeitungsschnipsel, die auf einem mittlerweile recht hohen Stapel darauf warten, sortiert zu werden... sollte ich mal angehen...). Und dadurch, dass sie weiß ist, treten die vielen Schränke in den Hintergrund, sie verschmelzen optisch mit der Wand. 

Maschinen findet man wenige, einen Wasserkocher, 'ne Kaffemaschine, einen Toaster, eine uralte, aber immer noch gut funktionierende kleine  Multifunktionsmaschine (zum Raspeln, Saft pressen usw.) verschwinden kaum wahrnehmbar rechts in der Ecknische und ganz links an der Wand steht eine Anschaffung, die ich mir laaange gewünscht und vor etwa drei Jahren dann gekauft habe, meine KitchenAid. Seither gibt es viel öfters selbst gebackenes Brot, Pizza und Kuchen. Vorbei die Zeit, als mein Handrührgerät bei manchen Teig fast k.o. gegangen ist und Eimassen nie so schaumig waren, wie ich sie gern gehabt hätte, weil ich immer das Gefühl hatte, gleich streikt mein Handgelenk. Ich backe ja auch so gerne, lieber einfache Obstkuchen, Brownies, Cheesecakes, Muffins & Co. ... Creme-, Fondant- und Marzipantorten gibt es auf Wunsch, zu Geburtstagen, so wie hier.
Ansonsten habe ich noch so das Übliche, einen Stabmixer, ein Handrührgerät und ein Waffeleisen, that's it. Ach ja, und neben einem Backrohr einen super Dampfgarer, kombinierbar mit Heißluft. Ich wollte ihn gar nicht nehmen, war mir zu teuer, aber dann hat mich mein Mann dazu überredet, ihn doch zu nehmen und er kommt wirklich häufig zum Einsatz und ich bin froh, dass ich ihn habe.

Da ich kommunikatives Kochen liebe, wollte ich eine Küche offen zum Wohnraum, mit einer Arbeitsinsel (bewusst dort mit dem Waschbecken, da ich viel mehr Zeit beim Vorbereiten, Zubereiten  und Anrichten verbringe, als direkt am Herd und so auch meine Minis super Platz haben zum mitkochen, gerade mein Kleiner liebt das, seinen Hocker zu holen, sich neben mich zu stellen und zuzusehen, bzw. auch mitzuhelfen, so wie hier...)

Zudem habe ich so einen sehr hellen Arbeitsplatz mit wunderschönem Blick in den Garten und viiiieeeel Licht, deshalb mache ich die Food-Fotos auch am liebsten gleich auf der Kochinsel, eine neutrale Fläche und es geht relativ schnell, sodass das Essen noch heiß auf den Tisch kommt. Ich koche ja alles in erster Linie für meine Familie und mich zum Essen und sekundär für den Blog.


Kochen habe ich immer schon gemocht, aus guten Grundprodukten was Feines zubereiten, aromatisiert mit ganz vielen Kräutern aus dem Garten... ich stand schon bei Oma und Mama gern dabei und habe ihnen wohl Löcher in den Bauch gefragt wie man was macht... Gern koche ich Gerichte, wo man jede einzelne Zutat noch herausschmeckt, nichts zu extrem verarbeitetes, aber gern auch mal was Besonderes, zu besonderen Anlässen, auch mal mehrere Gänge. 
Und mir ist es eben auch sehr wichtig, meinen Kindern eine gute Ernährungsweise näher zu bringen, abwechslungsreich, ihnen zu zeigen, dass gute Bratkartoffeln eigentlich viel leckerer sind als Pommes aus der TK-Tüte, dass ein selbst gemachter Hamburger super klasse schmecken kann, Fisch und Meeresfrüchte ganz großartig sind. Und auch etwas Obst und Gemüse im Garten selbst zu ziehen (das Pflanzen, Gießen, Wachsen mit zu erleben) und damit Himbeeren, Kirschtomaten, Kräuter, Erdbeeren, Salat und vieles mehr einfach so abgezupft und gekostet werden können.

Etwas viel Text geworden... hoffe ihr seht mir das nach, aber Kochen ist für mich Leidenschaft, Ausgleich, Entspannung, etwas, dass mir viel Freude bereitet und wenn ich davon anfange zu erzählen sprudel die Worte nur so heraus...

Deshalb zeige ich Euch Schreibtisch & Co. ein anderes Mal.

Behind the Scenes vom 01.06.-31.07.2014

Kommentare :

  1. Liebe Kebo,
    man merkt, dass du leidenschaftlich gerne kochst. Vielen Dank für diesen Blick hinter die Kulissen in deine traumhaft schöne Küche. Ich mag es auch gerne schlicht und aufgeräumt.
    Liebe Grüße,
    Kerstin M.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kebo,
    Deine Küche ist super.
    Ich mags auch immer aufgeräumt, wobei das meistens
    nur klappt, wenn meine Männer nicht im Haus sind, sobald
    sie aus der Schule da sind und dann auch noch mein
    Mann kommt - dann ist es erst mal vorbei mit der Ordnung.
    Aber so ist das halt :-)))
    Jetzt weiß ich auch, wo Deine wundervollen Bilder immer
    entstehen :-)
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so sind sie, unsere Männer, aber wie lieben sie trotzdem, oder?
      Lieben Gruß auch zu Dir,
      Kebo

      Löschen
  3. Liebe Kebo, Deine Küche könnte meine Küche sein ;o) Corian-Flächen, flächenbündiges Kochfeld, sehr-sehr aufgeräumt ... wunderbar! Bei uns sind lediglich die Fronten nicht weiß und ich glaube, hier ist es etwas kleiner. Danke für den Blick durch's Schlüsselloch! Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ich mir fast gedacht, dass wir einen ähnlichen Geschmack haben ;-)
      Liebe Grüße,
      Kebo

      Löschen
  4. Wunderschön deine weiße Küche, die würde hier wohl nicht lange so schön sauber aussehen, fürchte ich :-)
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So kleine Patschhändeabdrücke sind bei mir auch immer wieder irgendwo zu entdecken :-), sind ja schnell weggewischt.
      GlG, Kebo

      Löschen
  5. Liebe Kebo,
    die Leidenschaft schmeckt man auch sicherlich. So schön Deine Fotos sind, so sehr überzeugt bin ich auch, dass die abgebildeten Gerichte auch köstlich sind. Wer mit vielen Kräutern und Gewürzen kocht, kann in der Regel auch gut komponieren.
    Die Küche sieht auch so aus, wie ich sie mir vorgestellt habe. Schlicht, puristisch, schön. Und die perfekte Bühne für Deine Köstlichkeiten.
    Witzig: Grad gestern hab ich mich auch zu einem Blick hinter die Kulissen entschlossen. Wenn auch nicht in Richtung Food.
    Danke für diese tollen Einblicke!
    Ganz liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super, da freu ich mich schon drauf, hinter Deine Kulissen zu linsen...
      Herzliche Grüße auch zu Dir,
      Kebo

      Löschen
  6. Deine Küche ist ein Traum!!!! So eine Küche steht bei mir auf der Wunschliste ganz ganz oben! Doch leider ziehen wir im Moment nicht um und unsere alte Küche tut es einfach noch richtig gut, obwohl sie nicht perfekt sondern absolut zusammengestückelt ist. Und chaotischer sieht es bei uns auch aus. Da steht viel mehr Zeugs rum. :-) Du bist wirklich die organisierte Kreative. Ich tendiere eher zum kreativen Chaot. :-)
    Ganz liebe Grüße und viel Spaß beim Kochen... Michaelas :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mit der Küche habe ich mir auch einen Traum erfüllt und ich erfreue mich jeden Tag daran.
      GlG auch zu Dir, Kebo

      Löschen
  7. Hallo Kebo,
    eine echt stylische und puristisch gehaltene Küche, gefällt mir total gut!
    Liebe Grüße, Olga.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Kebo,
    für mich war es einmal total interessant, Einblicke in Deine Küche zu bekommen!
    Eigentlich hatte ich sie mir auch genauso vorgestellt, zu Dir würde wirklich keine romantische Küche passen. Aufgeräumt und ordentlich, das passt zu Dir und Deinem Wohnstil (das ist jetzt nicht negativ gemeint, Kebo!)
    Das Du viel Licht hast, dass ist mir schon immer aufgefallen. Deine Fotos sind immer super belichtet.
    Liebe Grüße an Dich, ich bin schon auf Deine Schreibtischecke gespannt!
    ANi

    AntwortenLöschen
  9. kebo! wahnsinn! die ist ja wie aus dem katalog!
    echt echt schön.

    AntwortenLöschen
  10. Ich hätte mir als Kind gewünscht, wenn mich jemand so intensiv am Kochen hat teilhaben lassen...leider war das nicht der Fall...wir Kinder fühlten uns eher als Störeffekt...schade. Deine Küche sieht wunderbar aufgeräumt aus...meine eher das Gegenteil...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Kebo,
    ich finde deine Gedanken zum Thema Essen und Kochen großartig.
    Deine super schöne und aufgeräumte Küche finde ich toll!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Aufgeräumt muss es bei mir auch immer sein.

    So eine Kitchen Aid wünsche ich mir auch schon eine ganze Weile.
    Vielleicht erfüllt sich mein Traum ja irgendwann mal :-)

    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  12. nach dem allerersten Blick dachte ich mir sofort : und wo bitte hat Kebo ihr ganzes "Glumpat " - was sich halt so ansammelt . Aber die Erklärung folgte ja :) Deine Küche ist traumhaft schön , so gut kann ich mir dich vorstellen wie du mit den besten Zutaten werkelst .
    Ich hoffe bei dir ist wieder alles in Ordnung ! ganz liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  13. Ich würde sagen behind Kebo. Du hast eine schöne Küche, ganz nach meinem Geschmack, aber das kannst Du Dir ja fast denken. Das leere Blatt Papier, eine gute Metapher. Mir geht es ähnlich - ich kann besser loslegen, wenn alles schön aufgeräumt und leer ist.
    Liebe Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
  14. Ich glaube, in deiner schönen Küche würde ich mich sehr gerne mal von dir bekochen lassen, so viel Leidenschaft muss einfach lecker schmecken!
    liebe Grüße, Dani

    AntwortenLöschen
  15. deine Küche ist KLasse! super die Kombination von Weiß, Licht und Orchidee.

    lg

    Maria

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Kebo,
    da hast u Dir aber ein wirklich stylisches Reich geschaffen. Ich mag diese klaren Linien auch sehr gerne. So wenig wie bei Dir steht bei mir zwar nicht rum, aber so aufgeräumt ist meine Küche auch jeden Tag. Und ich finde es einfach herrlich.
    Sei ganz lieb gegrüßt und danke für den Einblick
    Bettina

    AntwortenLöschen
  17. Ecco, ora sono un po' invidiosa. Anche noi abbiamo una cucina bianca nella nostra casa ma qui in Germania me la posso solo sognare. E le ricette tutte sistemate nei raccoglitori, proprio da professionista!

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Kebo,
    Ein wunderbarer Blick hinter die Kulissen...
    Sehr schön und klar Deine Küche und so organisiert :-)
    Deine Kitchen Aid passt wunderbar.
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle einzeln zu antworten...

Eine kleine Auswahl der vielen Blogs, die mir gefallen, mich inspirieren...