Dienstag, 22. Dezember 2015

Ein Dessertvorschlag für Heilig Abend... Kaffeemousse... ein Wintermärchen...

Eine einfache und gelingsichere Kaffeemousse samt Rezept gibt es auf kebo homing, dem Südtiroler Food- und Lifestyleblog, das perfekte Dessert für Weihnachten, Foodstyling und Photography

Ein kleines Wintermärchen in einer Tasse... der Schnee, den wir dieses Jahr nicht haben, Tannenbäumchen und eine Kaffeemousse, die so einfach und so gut ist! Voraussetzung ist ein guter Kaffee,  mit frischen Röstaromen, die einen im positiven Sinne umhauen, wenn man die Verpackung öffnet. Also eine Espressotasse voll starken Kaffee brauen, am besten mit der Slow Brew-Methode, um das volle Aroma zu haben, so wie hier vorgestellt <klick> bzw. bei Darboven/Idee Kaffee en Detail beschrieben <klick>

Eine einfache und gelingsichere Kaffeemousse samt Rezept gibt es auf kebo homing, dem Südtiroler Food- und Lifestyleblog, das perfekte Dessert für Weihnachten, Foodstyling und Photography


Kaffeemousse Wintermärchen

Zutaten:
200 ml. Schlagsahne
200 gr. Schokolade (mit mindestens 70 % Schokoanteil)
1 sehr frisches Eigelb (oder alternativ pasteurisiertes Eigelb)
1 Eßl. Puderzucker
1 Espressotasse starken schwarzen Kaffee


Die Sahne steif schlagen und inzwischen in den Kühlschrank stellen. Schokolade im Wasserbad (oder in der Mikrowelle) sanft schmelzen. Schön glatt rühren. Das Eigelb mit dem Puderzucker cremig rühren, den Kaffee ebenfalls unterrühren und die geschmolzene Schokolade dazu geben (sie sollte nur noch Körpertemperatur haben) und zügig schön homogen verrühren. Achtung: ist die Schokolade zu heiß oder rührt man nicht gleich weiter, wird das Eigelb krisselig und setzt sich ab.
Nun die Sahne sanft unterheben und die Masse in 6 Tassen abfüllen, oder in einem verschließbaren Plastikbehälter (falls man lieber Nocken absticht) und mindestens zwei Stunden kalt stellen. 
Darauf kann man einen Klecks Sahne oder Milchschaum geben und hier habe ich schokolierte Kaffeebohnen und die Schokobäumchen gemacht.
Für die Bäumchen hab ich 100 gr. 80%ige Schokolade im Wasserbad geschmolzen und ein paar Kaffeebohnen durch die Schokolade gezogen. Dann die restliche Schokolade in ein Papiertütchen gefüllt und auf eine Silikonmatte die Bäumchen aufgespritzt. Diese etwa zwei Stunden trocknen lassen (besser noch am Abend vorher vorbereiten). Von der Silikonmatte kann man sie ganz leicht abziehen und aufstecken.

Ihr werdet sehen, diese Mousse ist sehr geling sicher, wenn man auf die richtige Temperatur der einzelnen Komponenten achtet.


Eine einfache und gelingsichere Kaffeemousse mit Idee Kaffee der Firma Darboven samt Rezept gibt es auf kebo homing, dem Südtiroler Food- und Lifestyleblog, das perfekte Dessert für Weihnachten, Foodstyling und Photography


Herzlichen Dank an die Firma Darboven für die schöne Kooperation.

Und Euch noch viel Glück für das Give Away "Idee Kaffee", wer noch in den Kostopf möchte hier entlang <klick>.

Kommentare :

  1. Sieht köstlich aus! Habt ganz schöne Weihnachten, liebe Kebo! LG, Yvette

    AntwortenLöschen
  2. Hi Kebo,
    hmmmm, das hört sich ja köstlich an.....
    und sieht optisch auch noch richtig klasse aus!
    Schade, dass ich dieses Jahr "nur" Kuchen backen darf und mein Mann sich das Weihnachtsmenü unter den Nagel gerissen hat! ;-)

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  3. Die Schoko-Bäumchen...
    Wie süß!
    Liebe Kebo,
    die Kombi aus Schoki und Sahne geht ja immer prima... ;)
    Darauf hätte ich auch Lust!
    Noch bin ich nämlich unentschieden, was es geben soll... *lach

    Liebe Grüße und wundervolle Weihnachten für dich und deine Lieben!
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Also da könnte man ja fast zum Kaffeetrinker werden...fast...;-). Dir frohe Weihnachtstage! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. .... was für ein toller Dessert-Vorschlag, liebe Kebo!
    Mmmhhhhhhhhm, lecker kann ich nur sagen. Und so ein schöner Hingucker, vielen Dank für diese Idee.
    Hüstel, an ein Dessert habe ich während des ganzen Weihnachtsstress nämlich noch gar nicht gedacht. :-)
    Liebe Grüße schicke ich zu Dir und wünsche Dir und Deiner Familie ein wunderschönes Weihnachtsfest!
    ANi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kebo,
    das sieht lecker aus. Das Rezept merk ich mir. Weihnachten ist dieses Jahr bei uns Lebkuchen-Dessert gewünscht. Aber es gibt ja noch genug andere Gelegenheiten....

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Na, wenn es da draußen schon kein Wintermärchen gibt, dann halt in der Tasse. Recht hast du. Und sieht auch noch so hübsch aus :) LG Yna

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Kebo,
    das sieht ja wirklich märchenhaft aus. Wie im Winterwald und ich bin mir sicher, das dein Dessert bestimmt auch traumhaft schmeckt!
    Ich wünsche dir mit deinen Lieben ein wunderschönes Weihnachtsfest!
    Ganz liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Oh das macht was her - sieht sehr lecker aus, obwohl ich kei Kaffeetrinker bin ;)

    Frohes Fest euch.
    Liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
  10. Kebo, dein Nachtisch sieht umwerfend aus!
    Der kommt schon mal auf die Liste für nächstes Jahr ;)
    Viele Grüße aus Hamburg
    Elena

    AntwortenLöschen
  11. Oh Mann.....Kaffee in Verbindung mit Schokolade??? was kann es reizvolleres geben? mich hast Du in jedem Fall im Sack mit diesem Rezept ;-)
    LG
    Smilla

    AntwortenLöschen
  12. Oh wie hübsch das ausschaut dein Wintermärchen! So eins hätte ich jetzt auch gerne. Und die schokobäumchen! Zauberhaft :-)
    Ich wünsche dir eine ganz schöne Weihnachtsfeier und einen guten Rutsch ins neue Jahr liebe Kebo :-)
    Herzlichst Nica

    AntwortenLöschen
  13. Oh...lecker !!! Dessert und Kaffee in "Personalunion"...wie praktisch :-))
    Ganz herzliche Grüsse und ein schönes Weihnachtsfest, helga

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Kebo,
    das ist ein leckeres Wintermärchen :O)
    Ich wünsche Dir einen schönen und hoffentlich stressfreien Vorweihnachtstag :O)!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  15. Dein Rezept klingt tatsächlich nach einem Wintermärchen, meine Kaffeetasse, die neben mir steht ist leer, was mache ich jetzt? So schnell wird es in meiner Tasse nicht schneien ;) !
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  16. Wie fein, das lässt sich auch gut vorbereiten und Kaffee mag ja eh fast jeder. Richtig schön und mit den Schokobäumchen sehr festlich.
    Liebe Kebo, hab(t) ein wunderschönes und entspanntes Fest und ebensolche Feiertage. Für 2016 meine besten Wünsche!
    Ganz herzlich,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  17. WOW!
    Sieht das leeecker aus ♥
    Ich wünsche Dir ein frohes Fest liebe Kebo ♥♥♥♥
    Alles Liebe an Dich
    Petra

    AntwortenLöschen
  18. Genau so sollte mein Nachtisch an Weihnachten aussehen.. mmmhhh!! *.*★x . ✶•´ ☆´,•*´¨★ Liebe Kebo, ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein gesegnetes Weihnachtsfest mit funkelnden Glücksmomenten! Herzlichst, Nicole*.*★x . ✶•´ ☆´,•*´¨★

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Heike,
    hab leider den Termin für die Auslosung des Kaffeefilters verpaßt.
    Komme nächstes Jahr vorbei und probieren der Kaffee dann bei Euch.

    Grüße Jürgen

    AntwortenLöschen
  20. Hallo,
    was ist denn pasteurisiertes Eigelb? Ich war kurz am Überlegen ob man mit einemTeil der Sahne eine Zabbaoine macht ....wäre aber viel aufwändiger..
    viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,
      pasteurisiertes Eigelb ist ein schon auf ca. 65 Grad erhitztes Eigelb, gibt es im Literpack zu kaufen. Zu Empfehlen, wenn man eine große Menge Dessert mit rohem Ei herstellen will (wegen der Salmonellengefahr). Aber wenn Du ganz frisches Eigelb verwendest und hygienisch einwandfrei arbeitest ist das kein Thema bei einem Dessert dieser Menge.
      Liebe Grüße,
      Kebo

      Löschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle zu antworten...