Mittwoch, 25. März 2015

Frühling.... Bärlauch... Pesto... Spaghetti... Soulfood


Das gehört für mich einfach zusammen... wenn der Frühling kommt gehen wir gemeinsam Bärlauch pflücken... Oma nehmen wir auch mit... wir verbinden das Ganze mit einem Spaziergang am Waldrand... Halt auf dem Spielplatz... einem "Ratscherle"...


Und es wird Bärlauchpesto gemacht in den Varianten mit Cashewnüssen, geriebenen und gerösteten Haselnüssen und mit Wallnüssen, Pestoöl angesetzt (damit kann man wunderbar mit ein paar Tropfen einem Gericht einen zusätzlichen Kick geben), Bärlauchnocken, Bärlauchspatzlen, Omelettes mit Bärlauch und mit Käse gefüllt... so lecker... aber das konnte ich nicht alles posten... nächstes Jahr wieder... aber den Klassiker und mein persönliches Lieblingsgericht, mein absoluter Soulfood, Spaghetti, die muss ich auch dieses Jahr wieder posten!


Spaghetti mit Bärlauch-Cashew-Pesto


Zutaten:
(für 4 bis 6 Personen, je nach Hunger ;-)
(empfohlen für die Zubereitung mit Saucen und Ragouts)
Zwei Hände voll Bärlauch
100 gr. Cashewnüsse
1 Knoblauchzehe
150 ml gutes natives Olivenöl
100 gr. frisch geriebenen Parmesan
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Den Bärlauch waschen und in der Salatschleuder trocken.
Die Cashewnüsse habe ich in diesem Falle so belassen, wie sie sind, wer mag könnte sie aber auch in der Pfanne anrösten. 
Den Bärlauch, die Cashewnüsse, das Olivenöl und die Knoblauchzehe (ja, ich weiß, müsste nicht sein, aber der noch junge Bärlauch war  sehr mild) in den Mixer geben und kurz mixen. Anschließend noch Parmesan dazu, nochmal zerkleinern und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Nicht zu lange mixen, es soll ja kein Püree werden, sondern Pesto.
Die Spaghetti in viel kochendem Salzwasser schön al dente kochen(der Italiener hat da so eine Faustregel hat mir ein italienischer Koch mal gesagt 5 Liter Wasser für 500 gr. Nudeln und etwa 50 gr. Salz, ja, so viel Salz!), abseihen, ein bisschen Nudelwasser zurückbehalten, das macht die heißen Spaghetti mit dem untergerührten Pesto schön cremig. Ich nehme in etwa fünf Esslöffel Pesto für das halbe Kilo Nudeln. Auf dem Teller noch frischen Parmesankäse darüber reiben, wer mag noch etwas frischen Pfeffer und : gibt es sinnlicheres Essen als heiße Spaghetti? Wir Italiener  (und da bin ich ganz Italienerin) würden sie übrigens nie mit einem Löffel essen, eine Gabel reicht :-)
Restliches Pesto in Gläschen abfüllen und mit etwas Olivenöl bedecken. Im Kühlschrank sind die Gläser einige Wochen haltbar.


*Sponsored Post
Danke an Birkel für die schöne Kooperation

Kommentare :

  1. Oh wie lecker...dieses Pesto mag ich auch sehr! Eine Gabel würde mir übrigens auch reichen...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Spagetti, ich liebe Pesto, und ich liebe frischen Parmesan und die einfache italienische Küche...na, gott sei Dank ist meine Käsepizza schon im Ofen, wenn ich solche Traumposts sehe!!!
    Lass es Dir gut schmecken!!!
    Liebe Grüße, Olga.

    AntwortenLöschen
  3. Oh Kebo, deine Fotos sind schon soooooooooo wunderschön und verführerisch! Ein Traum! Ein Genuss!!! Großartig! Ich bin absoluter Fan von deinem Blog!
    Ganz liebe Grüße zu dir... Michaela :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Michaela, das Kompliment kann ich nur zurück geben :-)

      Löschen
  4. Liebe Kebo,
    ich muss zugeben, dass ich Bärlauch so gar nicht mag. Aber grünes Pesto find ich absolut lecker. Mit Pinienkernen ... mmmh!! Tolle Bilder hast du gemacht, gefallen mir sehr gut.

    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  5. o.K. dieses Jahr ist Bärlauch an der Reihe, Du macht mir Appetit und Spaghetti gehen immer!
    Ich wünsche Dir einen schönen Abend.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  6. ich liiiiiiiebe Bärlauch und der Frühling und er gehören einfach zusammen. Da hast du vollkommen recht :)
    Letztes Jahr habe ich auch Pesto draus gemacht- dieses Jahr ist meine Freundin dran mit Pesto-machen ;)
    ich freue mich schon riesig drauf, denn genau wie du geben ich es auch unglaublich gerne mit ein bisschen Öl über Nudeln. Parmesan drauf und fertig ist das wohl leckerste Gericht für die Seele ;D
    ganz liebe Grüße, Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so sehe ich das auch... Seelenfutter! Liebe Grüße auch zu Dir, Kebo

      Löschen
  7. So schmeckt der Frühling, liebe Kebo!
    Danke für den schönen Post und das tolle Rezept!
    Ich wünsche Dir einen schönen und fröhlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  8. Mmmh.. ich liebe Bärlauch-Pesto, liebe Kebo! Dein Rezept ist einbissel anders als meines.. grins!! Liest sich voll lecker. Ich werde auf jeden Fall ausprobieren. Danke!! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  9. jammmieeeh, ich liebe Bärlauch und ganz besonders als Pesto. Die Variante mit Cashewkernen klingt lecker - ich nehme bislang meist Walnüsse oder Mandeln, aber die Cashews werde ich nun mal ausprobieren. Hoffe ich bekomme am Samstag auf dem Markt den ersten Bärlauch.
    LG, Mecki

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde (oder sehe) bei uns keinen Bärlauch! Vielleicht habe ich auch nur Angst vor bepinkelten Kräutern...
    Die Spaghetti machen mir auf jeden Fall Appetit!
    Heute gibt es Spaghetti!!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea, die direkt am Wegesrand würde ich auch nicht nehmen, ich gehe immer etwas die Lichtung rauf... eben deswegen ;-)
      Herzliche Grüße, Kebo

      Löschen
  11. Herzlichen Dank Ihr Lieben!!! Ich hinke wieder mal etwas hinterher mit dem Moderieren... aber ich freu mich immer sehr sehr sehr über Eure herzlichen Kommentare... vielen Dank <3

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Kebo,
    Sieht das lecker aus :-)
    Mann hätte ich da jetzt Lust drauf ...
    Tolles Soulfood ...
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Du machst echt schöne Fotos. Respekt! Und ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  14. ja, wir haben es letzte woche auch schon genossen, das köstliche bärlauch pesto. deine bilder sind so schön, dass ich jetzt schon wieder riesen appetit darauf bekomme! wie gut, dass noch ein kleiner rest im kühlschrank ist!°
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  15. Ich mag beides sehr...Spaghettis und auch Bärlauchpesto. Manchmal mache ich auch einfach etwas Barlauch ganz zum Schuss an die Tomatensoße. Das ist auch lecker.
    Leider gibt es hier, wo ich wohne keinen Barlauch....da müssen wir nach Leipzig.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  16. Erst einmal danke dir für das köstliche Rezept! Ich bin ja ein richtiger Nudelfan und immer auf der Suche nach neuen Rezepten! Immer Nudeln mit Tomatensoße, so wie ich es als Kind gegessen habe, schmeckt mir schon lange nicht mehr :D Die Idee, ein Bärlauch Pesto mit Cashewnüssen herzustellen, finde ich super. Da läuft einem schon das Wasser im Mund zusammen :)

    Liebste Grüße und ein schönes Osterfest,
    Lisa von http://detailmagic.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  17. *lecker*
    bei uns steht er auch in den Startlöchern der Bärlauch und nächste Woche wird gesammelt und geerntet :O) .....

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle zu antworten...