Montag, 14. Juli 2014

Das Lieblingsessen unserer Kinder... auch Spinatspatzlen gehören dazu!




na klar, auch Spaghetti al pomodoro... Grillwürstchen... Hühnchen... Pizza... 

Yushka, hat mich zu Ihrem Blogevent
eingeladen und da mach ich als leidenschaftliche Mami meiner Minis doch gerne mit. 

Es handelt sich um ein Gericht, das hier im kleinen Südtirol sehr verbreitet ist, in einfachen Gasthäusern, auf Schihütten und auch hier zu Hause wird es oft und gerne gegessen und Spatzlen bzw. Spätzle oder Knöpfle sind ja auch in verschiedensten Varianten, ob die einfachen weißen Spatzlen als Beilage, Kasspatzlen mit gerösteten Zwiebelringen oben drauf oder Spinatspatzlen mit Schinken, Sahne und Parmesan...


Spinatspatzlen mit Schinken und Sahne


Zutaten:
(für zirka 4 bis 6 Personen)

375 gr. Mehl
300 gr. frischen Blattspinat

3 Eier

Ca. 150 ml kaltes Wasser

1 Eßl. Öl (z.B. Maisöl)

Salz und Muskatnuss
250 ml Kochsahne
3 Eßl. geriebenen Parmesankäse
150 gr. Prager Schinken
Pfeffer aus der Mühle
frisch geriebenen Parmesan für oben drauf


Zubereitung:
Den Blattspinat waschen und in einer großen Pfanne kurz dünsten (zusammenfallen lassen). Anschließend pürieren und mit dem kalten Wassern den Eiern und dem Öl verrühren, etwas salzen und Muskatnuss frisch hinein reiben. Dann das Mehl dazu geben und alles so lange rühren, bis der Teig leichte Bläschen macht, dann ist er perfekt. Den Teig mindestens eine Viertelstunde ruhen lassen. Inzwischen in einem großen niedrigen Topf Salzwasser zum Kochen bringen.

Die Spätzle hineinhobeln (ich nehme immer einen Spätzlehobel) und einmal aufwallen lassen. In einer Pfanne in etwas Butter den klein geschnittenen Schinken leicht andünsten, mit dem Schaumlöffel Spätzle abschöpfen und dazu geben. Sahne, etwa drei Esslöffel geriebenen Parmesan und etwas Pfeffer aus der Mühle dazu und gleich servieren. Wir brauchen immer noch Parmesan zum Darüberstreuen.
 


  Ich freu mich dabei zu sein liebe Yushka...

http://www.sugarprincess-juschka.blogspot.de/

Kommentare :

  1. Oh mit Nockerl schaust du mir ins Herz.
    Ich liebe Nockerl...Käsenockerl, Eiernockerl....
    Jetzt weiß ich was ich diese Woche noch koche :-)

    Viele Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich ganz bei Dir, ich mag sie auch in jeglicher Variante...
      Herzliche Grüße,
      Kebo

      Löschen
  2. hihi kebo,
    die echten spätzle können aber nur die schwaben machen. darauf sind die schwäbischen hausfrauen
    stolz und die machen das von hand und schaben vom brett.
    lg eva
    http://wetterhexe1112.blogspot.de/2013/05/schwabische-kasespatzen-eine.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva,
      ja, das Spätzle schaben vom Brett ist eine Kunst für sich, die ich leider nicht beherrsche, meine Oma kann das auch super, aber ich krieg nur die Knöpfle mit dem Spätzlehobel hin :-) ... und ein leckeres Gericht... wer hat's erfunden? Nein, nicht die Schweizer, die Schwaben!!!
      Hab einen schönen Tag, lg
      Kebo

      Löschen
  3. Oh Kebo, das sieht sooooo lecker aus!
    Kannst du mir das bitte grad' einpacken und für heute Mittag schicken? Allerliebst, merci ;-)

    P. S.: Für 2 Tage Sonne haben wir auch gelich wieder 2 Tage Dauerregen bekommen, also schon wieder aus der Traum vom Sommer ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber sicher doch, ich schick Dir eine Portion ;-)))

      Löschen
  4. flups war der kommentar weg und ich wußte gar nicht mehr, ob ich eine
    grußformel geschrieben habe.

    viele grüße eva

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Kebo,

    vor 20 Jahren habe ich mir von unserer Wirtin in Leogang das Rezept von Kasnockerln mitgenommen und immer wieder gemacht. Wenn man meine Kinder fragt, welches Gericht ist für euch Kindheit? Dann sind es mit Sicherheit Kasnockerln. Im Moment leider Tabu aber die könnte ich auch mal wieder essen. Und deine Mit Spinat werde ich mit Sicherheit mal probieren.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  6. Spätzle gehören hier auch zu den absoluten Favoriten meiner Kinder. Vielen Dank für deinen schönen Beitrag!
    Liebe Grüße,
    Yushka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne, danke Dir für das schöne Blogevent!
      Liebe Grüße,
      Kebo

      Löschen
  7. Liebe Kebo,
    Sätzle sind immer super. Ich komme ja aus Bayern,
    naja eigentlich noch Schwaben, und da sind Spätzle
    ja eh der Hit. Spinatspätzle muss ich unbedingt mal
    probieren, da kann ich den Spinat ja vielleicht als
    Pesto in den Spätzle bei meinen Kindern verkaufen!
    Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, manchmal müssen wir das Gemüse nur gut verpacken, dann schmeckt es auch den Minis ;-)
      Wünsche Dir einen guten Start in die Woche liebe Christiane,
      Kebo

      Löschen
  8. Hey ;o)

    mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen.....
    Das sieht so was von lecker aus ♥♥♥
    Ich habe schon ein paar mal Gnocchi´s selbst gemacht (auch mit Spinat) aber ich muss gestehen, Spätzle hab ich noch nie probiert.....
    ich glaub, das versuch ich auch mal.........

    Liebste Grüße von der jetzt hungrigen...magenknurrenden....Petra ♥

    AntwortenLöschen
  9. Ich liebe Spinatspätzle, mit Käse oder Parmesan sowieso! Mein Vater kann Spätzle vom Brett schaben. Ab und zu komme ich in den Genuss seiner Käsespätzle!
    Liebe Kebo, ich wünsche Dir eine schöne Woche, herzliche Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Kebo,
    oh eine spannende Aktion!
    das sieht sehr lecker aus und da ich Spätzle liebe, werd ich das sicher mal nachkochen....allerdings werde ich den Schinken weglassen, weil Vegetarierin.
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Kebo,
    Da schlägt mein Schwabenherz gleich höher bei Deinen Spätzle :-)
    Leckere Kombination...
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Kebo,
    das sieht so gut aus, ich schmeiss mich weg. Meine Güte, davon jetzt ein Schälchen. Hmmm.
    Sei herzlich gegrüßt von Nina

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle zu antworten...