Mittwoch, 16. November 2016

Wenig Zeit, kurzfristigen Besuch, Birnentarte...

Eine feine Birnentarte, schnell gemacht und mit Honig veredelt, das Rezept auf dem Südtiroler Food- und Lifestyleblog kebo homing


Jeder Mensch hat ja so seine Angewohnheiten. Eine Freundin von mir meldet sich immer kurz bevor sie vor der Tür steht an zum Kaffeetrinken und sie liebt Kuchen. Aber was macht man so auf die Schnelle, wenn es schon Mittag ist und sie um zwei vor der Tür steht? Ich mache dann einfach den Kühlschrank auf und denke mal nach. Birnen sind noch da und eine Packung Quark. Ah, eine Rolle "Notfallblätterteig" ist im Tiefkühler, na da sehe ich doch schon die fertige Tarte vor meinem Auge. Und die Zeit für Fotos blieb auch noch :-)


Eine feine Birnentarte, schnell gemacht und mit Honig veredelt, das Rezept auf dem Südtiroler Food- und Lifestyleblog kebo homing


Birnentarte

1 Rolle TK-Blätterteig rund
250 gr. mittelfetten Quark (20% Fettgehalt)
1 Ei
2 Esslöffel Rohrzucker
ca. 5 Birnen (ich habe Abate-Birnen verwendet)
2 Esslöffel Waldhonig

Zubereitung:
Backofen auf 220 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
Den aufgetauten Blätterteig in der Tarteform auslegen. Überstand am Rand eventuell entfernen.
Den Quark mit dem Ei und Rohrzucker verrühren. Die Birnen waschen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen.
Die Quarkmasse gleichmäßig auf dem Blätterteig verteilen und die Birnen dekorativ im Kreis anordnen.
Nun die ersten zehn Minuten backen und anschließend die Temperatur auf 180 Grad reduzieren und zirka 30 bis 35 Minuten fertig backen. 
Den Honig auf die noch heißen Birnen träufeln und dann die Tarte etwas abkühlen lassen.


Eine feine Birnentarte, schnell gemacht und mit Honig veredelt, das Rezept auf dem Südtiroler Food- und Lifestyleblog kebo homing


Also uns hat sie geschmeckt und das Feedback meiner Freundin war: "Du postest doch das Rezept auf "kebo homing", dann kann ich es bald mal nach backen". Das ist übrigens eine jener Freundinnen, die schuld daran ist, dass ich blogge, da sie mir den Vorschlag machte, doch meine Rezepte im Netz auf einem sogenannten Blog (damals waren mir Lifestyle-Blogs unbekannt), also einem Onlinetagebuch zu sammeln. Heute schmunzeln wir drüber und ich freu mich, mit diesem schönen Hobby begonnen zu haben, sonst hätte ich viele von Euch nie kennen gelernt!

Eine feine Birnentarte, schnell gemacht und mit Honig veredelt, das Rezept auf dem Südtiroler Food- und Lifestyleblog kebo homing


Habt noch einen schönen  Abend,

Eure Kebo



Verlinkt mit "Mittwochs mag ich"

Kommentare :

  1. Und lecker sieht sie obendrein noch aus!
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Mmh.... sieht der aber lecker aus liebe Kebo! ♥
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  3. Birnen mit Schale und dann so schön bezuckert, alles keine schlechte Idee!!

    AntwortenLöschen
  4. liebe Kebo, wie ein Last-minute-Kuchen sieht das für mich nicht aus :O
    du lässt dich aber auch durch nichts aus der Ruhe bringen ;)
    wenn das so ist komm ich auch mal vorbei und schreib dir dann kurz vorher, okay? ein passendes Rezept hast du ja jetzt schon ;D ich bin jetzt auf jeden fall gewappnet, sollte bei mir mal unangemeldet Besuch vor der Tür stehen ;)
    <3 Martina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kebo,
    deine Birnentarte sieht sehr lecker aus, die würde mir sicherlich auch schmecken.
    Toll, sie sie wirklich einfach ist und schnell zubereitet ist - so muss man sich wirklich nicht vor spontanem Besuch "fürchten"
    Meine Freundinnen schauen bei mir auch immer nach den Rezepten - und ich auch, das finde ich sie wenigstens :)
    Viele liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Heike, jetzt muß ich mir aber endlich mal eine Tarteform anschaffen,.....dein schnelles Rezept gefällt mir sehr! Welche Größe würdest du mir denn raten?
    Liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine,
      meine hat einen Durchmesser von 30 cm, das ist ein sehr gängiges und praktisches Maß.
      Viel Spaß beim nachbacken und liebe Grüße,
      Kebo

      Löschen
    2. Dankeschön!
      Liebe Grüße, Christine

      Löschen
  7. Liebe Kebo!
    Du bist ja eine Zauberin.....toll was du auf die Schnelle gebacken bekommst.
    Das Rezept klingt famos und werde ich ausprobieren, denn ich mag solche Ruckzuck Kuchen die schmecken und was her machen. Denn ich bin nicht mehr der Freund aufwendiger Tortenrezepte, die mir schon beim durchlesen den Schweiß auf die Stirn treiben.
    Wünsche dir eine glückliche Zeit!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Kebo,
    das ist perfekt, diese Birnentarte sieht so köstlich aus und geht so schnell :O) mit den richtigen Zutaten daheim kann also der nächste Besuch auch wieder spontan herinschneien :O)
    Hab einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  9. Solche Rezepte UND Freundinnen sind super. Beide so unkompliziert. Und das Rezept obendrein Ausbaufähig. Ich stelle mir gerade eine Portion Beeren vor...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Kebo, ich weiß nicht, ob ich diese Tarte so schnell hinbekomme, aber so wie sie ausschaut, würde sich auch ein erheblich höherer Aufwand lohnen. Alles was ich liebe, köstlich verpackt und verführerisch anzuschauen. Danke an die Freundin, dass noch Zeit für die wunderschönen Fotos war.
    Ganz herzliche Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Kebo,
    deine Birnentarte sieht sehr lecker aus!!!
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Kebo,
    Ein leckeres Tarte Rezept.
    Das werde ich mir merken, ich hab auch so ne Freundin,lach.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. ähhhh - ich komm dann gleich zum Kaffee!!
    Ich liebe solche Rezepte. Schnell, köstlich und dann auch optisch noch ein Traum!!
    Zuerst werde ich mir mal endlich eine Tartform besorgen müssen. Bis dahin speichere ich dein Rezept.
    Vielen Dank dafür.

    glg Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      unheimlich praktisch finde ich die Tarteformen, wo der Boden in den Rand eingelegt wird. Da kann man die Tarte ganz einfach aus der Form heben. Seid ich die habe, gibt es keinen zerbrochenen Kuchen mehr :-)
      Herzliche Grüße,
      Kebo

      Löschen
  14. Mhhhhh.... das sieht sehr lecker aus. Und so ruck zuck. Ich bekomme auch nachher kurzfristigen Kaffeebesuch, aber ich habe entschieden lieber meine Zeit mit Blogs lesen verbringe (ok und ich habe tatsächlich nichts außer Blätterteig und Pilzen im Kühlschrank :-) )
    Aber ich denke wir werden mit dem TOchterkind Kekse backen.
    Schön das du so spontan reagieren konntest.
    Liebe Grüße
    Viki

    AntwortenLöschen
  15. Ich habe zwar keine Blitz-Besuch-Freundin, aber so ein schnelles Tarte Rezept kann man ja immer gebrauchen. Danke dafür.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Kebo,

    herrje, schaut die Tarte verführerisch aus!
    Schnelle Rezepte liebe ich!

    Ein tolles Wochenende für dich!
    Julia

    AntwortenLöschen
  17. Du kannst ja zaubern, liebe Kebo.
    Ich hätte wahrscheinlich schnell Kekse besorgt ;) !
    Dann grüße mal Deine Freundin von mir, es war eine gute Idee, Dich zum Bloggen zu bewegen!
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  18. Boa, das sieht so köstlich aus! Das muss ich mal ausprobieren, scheint ja ganz simpel zu sein;)
    Vielen Dank für das Rezept!
    Herzlich, Rita

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle einzeln zu antworten...

Eine kleine Auswahl der vielen Blogs, die mir gefallen, mich inspirieren...