Dienstag, 31. März 2015

Tortiglioni mit Rote Beete Ragù... vegetarisch... vegan... lecker...


Ich liebe ja schon die Farbe von Rote Beete, oder wie man hier in Südtirol sagt von den "Rohnen" und den Geschmack mag ich auch sehr und gesund sind sie auch noch, was will man mehr. Jetzt habe ich mich mal daran versucht, ein veganes Ragù daraus zu machen...


und meiner Familie hat es sehr gut geschmeckt, ein Maßstab für mich, ob ich ein Gericht noch öfters kochen werde oder nicht (mir hat es schon auch geschmeckt :-))


Deshalb gibt es das Rezept heute natürlich auch für Euch...

Tortiglioni mit Rote Beete Ragù

Zutaten:
500 gr. Birkel* Tortiglioni
(empfohlen für Saucen und Ragouts)
500 gr. rote Beete
1 Knoblauchzehe
1/2 rote Zwiebel
frischen Majoran
Salz, viel schwarzen Pfeffer aus der Mühle
1 Eßl. Tomatenmark
1 frische Chilischote
1 Teel. Olivenöl






Zubereitung:

Die rote Beete kochen. Abkühlen lassen, schälen. 200 gr. fein pürieren. Die restlichen 300 Gramm in Würfelnden schneiden.
Knoblauch und Zwiebel ebenfalls schälen und in feinste Würfel (Brunoise) schneiden.
In einer Pfanne in etwas Olivenöl Zwiebel und  Knoblauch andünsten, Rote-Beete-Würfel dazu geben, das Tomatenmark ebenfalls dazu und leicht anrösten. Die pürierten rote Beete dazu geben, die aufgeschlitzte Chilischote und mit Salz und viel schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen (das Ragù verlangt nach relativ viel Würze). Auf schwacher Hitze dünsten lassen, während in viel kochendem Salzwasser die Nudeln al dente gekocht werden (Birkel Nudeln gibt es übrigens nicht nur mit Ei, sondern mittlerweile auch viele Sorten ohne und deshalb auch für Veganer geeignet). Die Nudeln abseihen, ein klein wenig vom Nudelwasser zum Ragù geben, dass bindet und macht die Sauce noch sämiger... Zum Schluss mit etwas frischem Majoran abschmecken.

Die Nudeln habe ich in etwas gutem nativen Olivenöl abgeschwenkt und heiß auf den Teller gegeben. Darauf gehobelten Parmesankäse (den die Veganer unter Euch einfach weglassen). Rote-Beete-Ragù anbei, garniert mit wunderbar frischen Majoran und ein paar essbaren Blütenblättern...

Was meint Ihr, würde Euch das auch schmecken? Mögt Ihr Rote Beete?
Dann schaut mal <hier> und <hier>



Habt eine gute Woche... bei uns starten die Ferien erst am Donnerstag und dauern auch nur übers Osterwochenende, aber viele von Euch haben ja schon Ferien, also wünsche ich Euch eine schöne Zeit...




*Sponsored Post
Danke an Birkel für die schöne Kooperation

Kommentare :

  1. Liebe Kebo,
    ich liebe Rote Beete! Ein Rezept zu Nudeln habe ich noch nicht.
    Vielen Dank dafür!! :-))))))
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein schönes Osterfest!!
    ANi

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Rote Beete, mir würde Dein Gericht sicher schmecken, liebe Kebo. Ich komme ;) !
    Herzliche Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  3. Mit Nudeln hab ich rohnen noch nie gekocht. Muss ich aber einmal versuchen. Meine zwei Männer mögen sie als Salat nicht, ich mag sie aber auch sehr sehr gerne. Vielleicht nützen die Nudeln dabei.
    Glg Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Optisch schon mal ein Knaller und bestimmt schmeckt's auch genauso prima! Muss ich testen, da ich totaler Rote Bete-Fan bin. Liebe Grüße aus dem stürmischen Hamburg, Ulli

    AntwortenLöschen
  5. Das ist absolut nach meinem Geschmack liebe Kebo! Nudeln und rote Beete, mmmh lecker!! Ich mag es ja fleischlos :) ... Dankeschön fürdas Rezept!!

    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  6. die Fotos sind total schön, liebe Kebo!
    Die Tröpfen Öl, so malerisch hingegossen an den Rohnen-Nudel-Halbmond! Eine tolle Komposition!
    Gros bisou
    Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja, das würde mir schmecken und wird sogar von mir nachgekocht :o)
    Vielen Dank für das kreative und dazu so gesunde Rezept!
    Ich wünsche Dir wunderschöne Osterfeiertage.
    Liebste Grüße
    Kerstin B.

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle einzeln zu antworten...

Eine kleine Auswahl der vielen Blogs, die mir gefallen, mich inspirieren...