Mittwoch, 28. Mai 2014

Wie versprochen... das Brotrezept vom Wochenende...


Gibt es etwas besseres, wie am Wochenende von dem Duft selbst gebackenen Brotes aus dem Bett gelockt zu werden? Ok, ich gebe es ja zu, letzten Samstag wollte ich vor allen anderen aufstehen und das Brot in den Ofen schieben, aber ich habe mich dann entschieden, wie der Rest der Familie etwas länger zu schlafen. Das Brot kam dann mittags in den Ofen und dazu gab es feinen Parmaschinken, viel Salat, Ziegenfrischkäse mit frischen Kräutern (das Rezept sollte ich Euch auch mal verraten, eine traumhafte Kombi mit dem frischen Brot, mmmmhhhh)... und Sonne satt im Garten. Fast wie Urlaub!

Ein Brotteig, der sehr schnell gemacht ist, am besten am Vorabend, da er im Idealfall kalt und dafür länger "gehen" sollte. Am nächsten Tag schiebt man dann die Baguettes in den Ofen und bis der Frühstückstisch gedeckt ist ist auch das frische Brot soweit, außen knusprig, innen flaumig...


Baguette 

(aus einer Weizendinkelmehlmischung)

Zutaten:
(für die 4 kleinen Baguettes im Bild)
700 gr. Weizendinkelmehlmischung Typ 480 mit etwa 10% Dinkelvollkornmehl-Anteil
(man kann aber auch einfach Weizenmehl nehmen :-)
500 ml handwarmes Wasser
1 Teel. Salz
6 gr. Trockenhefe

Zubereitung:
Zuerst etwa zweit Drittel des Wassers in die Rührschüssel, Mehl dazu und in der Küchenmaschine durchrühren lassen. Dann restliches Wasser dazu geben. Anschließend Salz und Hefe. Den Teig so lange kneten lassen, bis er "Blasen" wirft.
Den Teig abgedeckt im Kühlschrank bei ca. 6-7 Grad etwa 10 bis 12 Stunden gehen lassen. (Oder bei ca. 38 Grad mind. 30 Minuten).
Teig aus dem Kühlschrank nehmen, in etwa vier gleich große Teile teilen und mit etwas Mehl zu Baguettes formen. Diese noch mal 30 Minuten gehen lassen. 
Inzwischen das Backrohr auf 220 Grad Unter- und Oberhitze vorheizen und die Baguettes etwa 20 bis 25 Minuten backen.

Mehr Brotrezepte gibts hier, hier, hier, hier, hier und hier.


Diesen Mittwoch mag ich... selbst gebackenes Brot... und Judith hat mich eingeladen zum Selbermachermarathon.

Kommentare :

  1. Das ist ein Superrezept für´s Wochenende - mir gefällt der frische Brotduft am Morgen vor dem ausgedehnten Frühstück. Das Brot auf dem tollen Tablett duftet bis hierher... Lieben Gruß zu Dir Iris

    AntwortenLöschen
  2. Yummy. :)
    Dankeschön für das rezept, genau mein Ding (und das meiner Jungs). dazu noch selbstgemachten Tzaziki, einfach lecker.

    LG, Annie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mmmhhh, Tzaziki kann ich mir auch super dazu vorstellen.
      Liebe Grüße,
      Kebo

      Löschen
  3. Liebe Kebo,
    das sieht aber toll und lecker aus. Genau das richtige zum
    grillen morgen (wenn das Wetter wieder besser wird hoffentlich).
    Hört sich klasse an, muss jetzt dann eh einkaufen gehen,
    dann nehm ich gleich mal das Mehl mit, weil diese Mischung
    hab ich nicht da!
    Vielen Dank fürs Rezept und glg
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christiane,
      einfaches Weizenmehl geht auch :-)
      Danke noch mal für gestern und herzliche Grüße,
      Kebo

      Löschen
  4. Bin schon länger auf der Suche nach einem gutem Baguette-Rezept. Es scheint, dass ich es gefunden habe! Vielen Dank und liebe Grüße, éva

    AntwortenLöschen
  5. Mmmh.... Kebo! Wie das duftet ;)
    Ich kann's mir vorstellen, du und die leckere Kräuterbutter drauf von mir... ;) perfekt !
    Busserl , Andy

    AntwortenLöschen
  6. Wow sieht das fluffig aus.
    Baguette backen. Landet auf der Liste, der Sachen, die ich unbedingt bald ausprobieren will.
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  7. Deine Baguettes sehen super aus, der Teig ist Dir so etwas von gelungen, das Zeigt der ausgebackene Teig im inneren der aufgeschnittenen Hälfte. Ich werde übrigens gerne mit Kaffeeduft geweckt, ab und zu vermischt sich dieser mit dem Geruch von frisch gebackenem Brot - so starte auch ich gerne ins Wochenende.
    Herzliche Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
  8. Oh, ja, Brot backen könnte ich auch mal wieder! Ich lasse den Teig auch meistens im Kühlschrank gehen. So wird es am Besten. Deine Baguettes sehen superlecker aus!
    ♥-liche Grüsse, mo(nika)

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Kebo,
    mir knurrt gerade wie verrückt der Magen vor Hunger und nun seh ich auch noch das verlockende
    frische selbstgemachte Baguette.
    Oh Mann! ;-)
    Es gibt nix besseres, als den Duft von frischgebackenem Brot!
    Vielen Dank für das Rezept und liebste Gruesse,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Kebo ...
    Vielen Dank für die schönen Rezepte . Ich werde am Wochenende etwas davon ausprobieren ..
    Liebe Grüsse und einen schönen Feiertag wünscht Dir Antje

    AntwortenLöschen
  11. Mhhh ich liebe frisches Brot Kebo....
    Das werde ich auf jeden Fall bald mal backen.
    Herrlich!Frische Butter darauf und ja....Mehr brauchst nicht zum glücklich sein :-)

    Deine Tina

    PS: Ich wünsche dir ein schönes verlängertes Wochenende :-)

    AntwortenLöschen
  12. Ohhh, das sieht lecker aus und hat bestimmt köstlich geduftet! Ich bitte um das Rezept mit dem Parmaschinken, Salat und Ziegenfrischkäse...hört sich sehr lecker an.
    Ich wünsche Dir einen schönen Feiertag!
    Liebste Grüße
    Kerstin B.

    AntwortenLöschen
  13. Ich wünsche Euch einen schönen Feiertag und danke für die lieben Kommentare!
    Leider wurde bei uns Himmelfahrt als staatlicher Feiertag abgeschafft, also nix mit frei. Aber ich freu mich für Euch und wünsche Euch ein schönes langes Wochenende,
    Lg, Kebo

    AntwortenLöschen
  14. Mmmmmhh das hört sich traumhaft lecker an, sicher passt es außer zum Frühstück auch ganz wunderbar zu Gegrilltem.
    Wenn du magst, verlinke es doch bei meinem Selbermachermarathon.
    http://julchennaeht.blogspot.de/2014/05/selbermacher-marathon-1.html

    Ich würde mich freuen

    Lg Judith

    AntwortenLöschen
  15. Ich kann es fast riechen.... frisches, noch leicht warmes Brot und Butter drauf. MMMH! So lecker.

    LG Verena

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Kebo, jetzt bin ich endlich - Leben 1.0 hat mich gerade heftig fest im Griff - mal dazu gekommen, auf Deinem Blog zu stöbern und als erstes begegnet mir selbst gebackenes Brot ... Himmel! Genau das werde ich definitiv am nächsten Wochenende probieren, denn ich finde auch nichts leckerer zum Wochenendfrühstück. Bei uns ruht gerade der Hefeteig für ein Zimt-Pull-Apart noch einmal, bevor er in den Ofen kommt, und ich nutze die Zeit und sehe mich hier weiter in aller Ruhe um!
    Ganz liebe Grüße und hab ein schönes Wochenende - Astrid.

    AntwortenLöschen
  17. Oh ich LIEBE selbst gebackenes Brot - Danke für das Rezept :-)! Und vielen Dank für deine lieben Worte :-)! Liebe Grüße, Marlies

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Kebo,
    das hört sich sehr gut an. Ich denke das Baguettebrot schmeckt mit Quark und frischen Gartenkräutern bestimmt auch sehr lecker.
    Ganz liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
  19. Vielen lieben Dank für den Tipp Hollerkiacherl zu machen...Oh was für ein schweres Wort für mich als Schweizerin ;-) Zum Glück muss ich beim Kommentieren nicht Sprechen!!! Würde sicher lustig tönen.
    Und Brot machen ist so was tolles. Ich experimentiere immer wieder gerne mit den verschiedensten Zutaten.

    Hab einen guten Abend.
    Herzlich
    Kuhmagda

    AntwortenLöschen
  20. Ich habe nach langer Backpause auch meine Liebe zum Brotbacken wieder entdeckt und freue mich über jedes neue Rezept zum Ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle zu antworten...