Dienstag, 10. Januar 2017

Ragout vom Schweinefleisch mit Steinpilzen an Zwiebel-Lauch-Sauce mit Kartoffelstampf von der Pusterer Kartoffel und Rotkraut, nein Rotkohl... ein rustikales leckeres Rezept

Ragout vom Schweinefleisch mit Steinpilzen an Zwiebel-Lauch-Sauce mit Kartoffelstampf von der Pusterer Kartoffel und Rotkraut, nein Rotkohl, Rezept auf dem Südtiroler Food- und Lifestyleblog kebo homing, foodstyling & photography, food


Neues Jahr... ich habe es ja langsam angehen lassen... gestern hat hier die Schule wieder begonnen und so hab ich auch wieder angefangen meinen ersten Blogpost für 2017 vorzubereiten. Die vergangene Woche hatte ich genutzt, um viel Zeit mit den Minis zu verbringen, aber auch um die Wohnung Raum für Raum zu "entrümpeln". Jedes Jahr, wenn ich die Weihnachtsdekoration in den Keller räume überkommt es mich und ich räume unsere Schränke aus, sortiere zu klein gewordenes der Kinder, Spiele, die nicht mehr altersgerecht sind usw. gemeinsam mit ihnen aus. Und auch mein Kleiderschrank wurde "verschlankt". Was ich mit den aussortierten Klamotten mache? Dazu demnächst mehr :)


Ragout vom Schweinefleisch mit Steinpilzen an Zwiebel-Lauch-Sauce mit Kartoffelstampf von der Pusterer Kartoffel und Rotkraut, nein Rotkohl, Rezept auf dem Südtiroler Food- und Lifestyleblog kebo homing, foodstyling & photography, food


Heute aber erst mal ein Rezept, dass ich am Wochenende gekocht habe. Die Kinder hatten Oma-Opa-Tag, ganz spontan und so waren mein Mann und ich mittags allein. Da koche ich dann gerne was, das meine Kinder nicht unbedingt gerne essen... in diesem Fall eine Art Ragout vom Schweinefleisch mit Steinpilzen und einer deftigen Zwiebel-Lauch-Sauce. Das liebt der Mann. Dazu Rotkohl und Kartoffelstampf von meiner Lieblingskartoffelsorte aus dem Südtiroler Pustertal (die Kombination liebe ich :). Mehlige Kartoffeln, fast weiß und mit einer nussigen Note. Lecker!!!


Ragout vom Schweinefleisch mit Steinpilzen an Zwiebel-Lauch-Sauce mit Kartoffelstampf von der Pusterer Kartoffel und Rotkraut, nein Rotkohl, Rezept auf dem Südtiroler Food- und Lifestyleblog kebo homing, foodstyling & photography, food


Ragout vom Schweinefleisch mit Steinpilzen an Zwiebel-Lauch-Sauce und Rotkohl

Zutaten:
(für 2 Personen)
1 Stück Schweinefilet (ca. 15 cm)
ca. 200 gr. Steinpilze aus dem Glas (hatte ich im Herbst in Öl eingelegt)
1/2 Stange Lauch
1 große Gemüsezwiebel
50 ml Rotwein zum Ablöschen
200 ml braunen Fond (hier Rezept Grundfond)
Pfeffer, Salz

Für den Kartoffelstampf:
300 gr. mehlige Kartoffeln
etwas Milch
1 Eßl. Butter
Salz, Muskatnuss

Für den Rotkohl:
0,5 kg Rotkohl
1/2 Apfel (Braeburn)
1/2 rote Zwiebel 
1 Prise Zimt
1/8 Liter Brühe
1 Schuss Balsamicoessig
Salz und Pfeffer zum Abschmecken 


Zwiebel schälen, in kleinste Würfel schneiden und in ein paar Tropfen Öl in einem Topf glasig dünsten, Rotkohl waschen, feinblättrig klein schneiden und dazu geben. Rotkohl ebenfalls etwas andünsten, ein wenig salzen, mit einem Schuss Balsamicoessig ablöschen und mit Brühe aufgießen. Den Apfel waschen, schälen, fein reiben und dazugeben. Bei geschlossenem Deckel bei niedriger Hitze zirka 45 Minuten dünsten. Mit noch etwas Salz und Pfeffer aus der Mühle und eventuell noch etwas reifem Balsamico abschmecken.

Inzwischen die gewaschenen Kartoffeln  im Salzwasser weichkochen, Kartoffeln schälen, ausdampfen lassen und mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken. Erhitzte Milch und ein schönes Stück Butter dazu geben und durchrühren. Mit frischer Muskatnuss abschmecken, eventuell noch nachsalzen.

Gemüsezwiebel schälen, in Ringe schneiden. Lauch waschen, Strunk abschneiden und ebenfalls in Ringe schneiden. Das Schweinefilet zuputzen (Sehnen und Fett entfernen) und in Würfel schneiden.
In einer großen heißen Pfanne Lauch und Zwiebel in etwas Öl der Steinpilze andünsten, an die Seite der Pfanne schieben und das Fleisch anbraten, mit Rotwein ablöschen, Pilze dazu geben und den Jus angießen. Kurz ziehen lassen (das Fleisch ist so zart, das braucht nur ein paar Minuten).

Auf heißen Tellern anrichten und genießen :)



Ich wünsche Euch noch eine gute Woche, 

Eure Kebo



PS: Das Januar-Shelfie ist ja nicht online gegangen, aber ab Februar wieder wie gewohnt #meinshelfie am 1. des Monats :)


Merken

Kommentare :

  1. Richtig so, das muss man essentstechnisch nutzen *lach*
    hört sich sehr lecker an und sieht auch so aus! liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Kebo, für mich beginnt nun auch das neue Blog-Jahr, ich wünsche Dir ein schönes und Erfolgreiches! Ich lese Deine Rezepte bald nicht mehr ;); mir läuft das Wasser im Munde zusammen, vielleicht sollte ich vorher etwas essen. Köstlich klingt die Zusammenstellung.
    Ganz herzliche Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  3. ...wie gut, dass ich gerade gegessen habe und satt bin, liebe Kebo,
    das sieht richtig lecker aus...und Kartoffelbrei liebe ich sowieso...

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kebo, ich hab das Bild von deinem feinen Ragout heute schon auf FB gesehen und dachte, ohhhhh sieht das lecker aus, nächstes mal wenn die Kids weg sind koch ich das. Und jetzt lese ich den Text dazu und musste grad schmunzeln :-) Dir auch für das neue Jahr nur das allerbeste.
    Herzliche Grüsse
    Nica

    AntwortenLöschen
  5. Ein ganz neue Farbgebung bei dir....
    Alles Gute für 2017!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kebo,
    das ist ein wirkich schönes und bodenständiges Rezept! Danke dafür!
    Ich wünsche Dir einen wundervollen und glücklichen Tag und ebenso noch alles Liebe und Gute für das Neue Jahr! ( Ich weiß mittlerweile nicht mehr, ob ihc schon überall Neujahrsgrüße dagelassen habe *schmunzel*!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Kebo,

    ein FROHES NEUES JAHR wünsche ich dir!
    Dein Essen schaut unglaublich lecker aus...
    An so einem blöden Wettertag wie heute nahezu perfekt.
    Ich würde lediglich den Lauch weglassen ;)
    Aber das ist ja das Schöne, dass man Rezepte immer
    beliebig variieren kann :)
    Ausgemistet habe ich auch fleißig.
    Obwohl ich durch bin, habe ich das latente Gefühl,
    da geht teils noch mehr ;)

    Herzliche Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Kebo, das liest sich ausgesprochen lecker. Bin etwas zu faul für selbst eingelegte Steinpilze und selbstgekochten Font, aber ich denke, es wird sich ein Ersatz finden lassen. Das gibt es bei uns am nächsten Wochenende!
    ;-)
    Ursel

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Kebo,
    das ist auch unsere Lieblingsaktivität nach Weihnachten! Bei uns musste die Garage dran glauben! Gerümpel ist aus- und Struktur eingezogen!
    Bei Puster Kartoffeln gehe ich davon aus, dass sie aus dem Pustertal kommt, richtig? Da muss ich immer an die nette Wirtin vom Obergluniger Hof in Tscherms denken, die ich nach den Namen der umliegenden Berge gefragt habe: sie antwortete mir, das wüsste sie nicht so genau, denn sie sei ja nicht von da - sie käme aus dem Pustertal....!
    Dein Essen sieht fantastisch aus und hat sicher auch so geschmeckt, oder?
    Gros bisou
    Sandra

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle einzeln zu antworten...

Eine kleine Auswahl der vielen Blogs, die mir gefallen, mich inspirieren...