Samstag, 5. November 2016

Südtiroler Kastanienherzen... ein Herbstdessert...

Südtiroler Kastanienherzen, eine Spezialität aus meiner Heimat Südtirol, das Rezept von dem Sonntagssüß gibt es auf dem Südtiroler Food- und Lifestyleblog kebo homing, Foodstyling and photography



Eigentlich wäre ich ja heute in Bielefeld bei meinen Lieblingsblogger-Mädels, eigentlich! Aber leider kam was dazwischen und so bin ich hier zu Hause und traurig darüber... 
Zum Trost gibt es heute Kastanienherzen, einen absoluten Herbstklassiker aus meiner Heimat Südtirol, den man bei nahezu jedem Konditor um diese Jahreszeit bekommt. Ich wollte diese Spezialität endlich auch mal ausprobieren und habe eine Bekannte, die mal Konditorin gelernt hat, nach dem Rezept gefragt. Bekommen habe ich eine schnelle mündliche Anleitung am Telefon, da gaaaanz einfach. 




Na gut, ich hab es probiert und ich muss sagen, die mit Alkohol schmecken hervorragend, die der Kinder, bei denen ich den Alkohol weggelassen habe, sind etwas trocken, da müsste ich mir das nächste Mal eine Alternative zum Likör überlegen.


Südtiroler Kastanienherzen, eine Spezialität aus meiner Heimat Südtirol, das Rezept von dem Sonntagssüß gibt es auf dem Südtiroler Food- und Lifestyleblog kebo homing, Foodstyling and photography



Kastanienherzen

Zutaten:
(für 6 größere bzw. 8 kleine)

400 gr. Edelkastanien
100 gr. Puderzucker
1 bis 2 Esslöffel Orangenlikör (manche verwenden auch Rum)
150 gr. dunkle Schokolade (mind. 60%)
150 ml Schlagsahne

Zubereitung:
Die Kastanien einritzen und weich dämpfen (ich habe sie im Dampfgarer bei 100 Grad/100 % Dampf 35 Minuten gegart). Dann noch heiß schälen und durch die Kartoffelpresse drücken.
Man könnte zwei Esslöffel vom "Kastanienreis" zur Seite legen und zum Schluss als Garnitur auf die Sahnehaube geben. Wird hier in Südtirol von manchen so gemacht, ich finde es aber ohne schöner.

Der "Kastanienreis" wird nun mit dem Puderzucker und dem Orangenlikör vermengt, bis eine formbare Masse entsteht. Nun die "Herzen" formen. Ok, an der Form könnte man noch etwas arbeiten. Dann erkalten lassen. 

Inzwischen die Schokolade sanft im Wasserbad schmelzen, die Kastanienherzen darin eintunken und damit überziehen. Am besten schon in die Papierförmchen einlegen. Nun die Schokoladeglasur fest werden lassen und inzwischen die Schlagsahne kalt aus dem Kühlschrank steif schlagen. Am oberen Teil aufdressieren.

Sie schmecken sehr intensiv nach Kastanie, dazu die Schokolade und die Sahne, eine kleine leckere Kalorienbombe :-)


Südtiroler Kastanienherzen, eine Spezialität aus meiner Heimat Südtirol, das Rezept von dem Sonntagssüß gibt es auf dem Südtiroler Food- und Lifestyleblog kebo homing, Foodstyling and photography


Das wäre doch was zum morgigen Sonntagskaffee, einfach nachmachen!

Eure Kebo 

Kommentare :

  1. Liebe Kebo, das tut mir wirklich leid für dich, dass es mit dem Treffen nicht geklappt hat. Stell dir vor, das Rezept für diese Kastanienherzen liegt bei mir auch in der Küche. Ich habe neulich davon gelesen und fand die Herzen ziemlich interessant. Also werde ich sie demnächst ebenfalls ausprobieren. ich bin schon gespannt.
    Liebe Grüße und so oder so ein schönes Wochenende
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja super, bin auch gespannt, wie sie Dir schmecken.
      Liebe Grüße,
      Kebo

      Löschen
  2. Liebe Kebo,
    nicht traurig sein :(
    Das schaut so lecker aus. Am liebsten würde ich mir direkt welche ganz still und heimlich nehmen :)
    Mach dir trotzdem ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich würde Dir eins schenken :-)
      Liebe Grüße zu Dir,
      Kebo

      Löschen
  3. Liebe Kebo,
    Nicht traurig sein ...
    Kastanienherzen kannte ich bis dato gar nicht.
    Sehr lecker schauen sie aus.
    Danke für das leckere Rezept :-)
    Herzliche Grüße an Dich,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      solltest Du mal ausprobieren und mir dann bitte berichten, wie sie Dir geschmeckt haben.
      Herzlichen Gruß zurück,
      Kebo

      Löschen
  4. Liebe Kebo, wünsch dir ein schönes Wochenende auch wenn du daheim bleiben musstest :-( vor einen paar Wochen durfte ich meinen ersten Herbsturlaub in Südtirol verbringen und natürlich haben wir auch sämtliche Kastanienspezialitäten gekostet. Umso mehr freu ich mich jetzt über das Rezept der leckeren Kastanienherzen, die ich bis dahin nicht gekannt habe. :-)

    Liebe Grüße vom Bodensee
    Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist fein, liebe Grüße an den Bodensee,
      Kebo

      Löschen
  5. Hmmmm LECKER!
    SCHOKOLADE! Mensch toll.... nur die Sahne, die stört irgendwie XD Also für die Kastanienoptik mein ich... dem Geschmack tut sie sicherlich nichts ab.. ganz im Gegenteil ;)

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    P.S.: ich lade dich btw. herzlich ein mal bei mir vorbeizuschauen, denn ich hab ein total schönes Give-Away am laufen und freu mich über deinen Kommentar 🙂

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Franzy,
      danke für die Einladung, hab schon gesehen :-)
      Sonnige Grüße,
      Kebo

      Löschen
  6. Hey ein tolles Rezept!! Danke dafür :))

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Kebo,
    die Kastanienherzen sehen verdammt köstlich aus! Ich glaube gerne, dass sie auch so schmecken!
    Herzliche Grüße
    Renate D.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Renate und sonnige Grüße zu Dir,
      Kebo

      Löschen
  8. Liebe Kebo,
    oh wie toll!!! Ich habe sie bei unserem Südtirol Urlaub dieses Jahr das 1.Mal probiert und war hin und weg! Und nun postest du da Rezept dazu. Das passt ja perfekt. Habe ich gleich mal abgespeichert ��
    Hab noch einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin gespannt auf Deine Meinung zum Rezept, lass was hören.
      Liebe Grüße,
      Kebo

      Löschen
  9. mein gott sehen die köstlich aus... ♥lichst, marika

    AntwortenLöschen
  10. Ja, schade, dass Du nicht dabei warst. Du hast gefehlt.
    So einen Kalorienbombe hätte ich gerne probiert. Ich stelle mir di Masse wie Marzipan vor, liege ich da richtig?
    Ich wünsche Dir einen schönen Abend.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Du Liebe, ihr habt mir auch gefehlt. So so schade.
      Ja, von der Konsistenz geht es in Richtung Marzipan, da liegst Du völlig richtig, aber mit intensivem Kastaniengeschmack, herrlich, wenn man Kastanien mag.
      Herzliche Grüße,
      Kebo

      Löschen
  11. Oohh, superschokoladig!!! Da schlägt mein süßes Herz gleich höher :-) Die Sahne macht für mich das i-Tüpfelchen aus. Prima gezaubert!

    LG Jana

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle einzeln zu antworten...

Eine kleine Auswahl der vielen Blogs, die mir gefallen, mich inspirieren...