Donnerstag, 19. März 2015

Nudelsalat "to go" für PicNic & Co. ...


Heute habe ich mir ein einfaches aber nicht minder schmackhaftes Rezept überlegt, dass sich auch gut ins Büro mitnehmen  und in der Mittagspause gemütlich auf der Parkbank in der Sonne verspeisen lässt, einen Nudelsalat to go.


Wie viele von Euch (die regelmäßig bei mir lesen) bemerkt habt, steht dieser Monat im Zeichen der Nudeln, was damit zu tun hat, dass die Firma Birkel mir eine sehr schöne Kooperation angeboten hat, für die ich mich heute mal bedanken möchte, es freut mich sehr, dass Ihr mich dafür ausgewählt habt! Ich gestehe, anfangs war ich ja ob deutscher Nudeln skeptisch, aber dann absolut angenehm überrascht (denn natürlich habe ich die Nudeln der Firma Birkel zuvor ausprobiert, da für mich die Grundvoraussetzung für eine Kooperation die ist, dass ich voll und ganz hinter dem Produkt stehen kann). Was mir sehr gut gefällt ist, dass auf der Packung zwei bzw. bei manchen Sorten sogar drei Kochzeiten angegeben werden. Ich habe die Angaben getestet und sie werden al dente, eine Voraussetzung für eine gute Nudel! Schöne bissfeste Nudeln, die Ihren Biss auch bis zum Verzehr behalten, was für mich als "Italienerin" sehr wichtig ist.

Frühlings-Nudelsalat to go


Zutaten:
500 gr. Penne
(Birkel Penne aus Hartweizen, empfohlen für Saucen und Ragouts, aber auch sehr gut geeignet für Nudelsalat)
250 Kuhrohmilchkäse mit weißem Edelschimmel
2 kleine Chicorée
200 gr. grüne Bohnen
2 sieben Minuten Eier
1 rote Zwiebel
viel frischen Schnittlauch
1 Teel. Maille Dijon Senf
Salz und Pfeffer aus der Mühle
5 Eßl. Olivenöl
2 Eßl. frisch gepressten Zitronensaft

 


Zubereitung:
Die Nudeln nach Packungsangabe in viel kochendem Salzwasser kochen. Für den Nudelsalat habe ich die Zubereitungszeit "fester" gewählt.
Inzwischen die grünen Bohnen kochen (mind. 10 Minuten) und kalt abschrecken.
Chicorée waschen, längs halbieren und in feine Streifen schneiden. Kurz in kaltem Wasser stehen lassen, damit die Bitterstoffe etwas abgeschwächt werden und dann trockenschleudern.
2 Eier sieben Minuten kochen.
Die rote Zwiebel schälen und in feinste Würfel schneiden. Schnittlauch ebenfalls waschen und fein schneiden.
Nudel abseihen und in diesem Fall, für den Nudelsalat, kurz kalt abschrecken, damit sie nicht weitergaren und den Biss auch behalten, wenn man den Salat morgens vorbereitet und mit zum Picnic oder ins Büro nimmt. Wenn man ihn frisch zubereitet und gleich verspeist, kann man sich das sparen.

In einer Schüssel Senf mit Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer verrühren. Zwiebeln dazu geben und die in Würfel geschnittenen Eier, sowie den Käse. Dann auch alle restlichen Zutaten und das Ganze vermenge.

Ich habe den Salat in Weckgläser mit Bügelverschluss portionsweise abgefüllt und überall oben drauf ein Gänseblümchen gegeben (um beim Öffnen ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern und wer mag, kann die Bellis sogar mit verspeisen, sie zählen ja zu den essbaren Blüten). Eine kleine Etikette ausgedruckt und aufgeklebt macht die Gläser noch netter dacht ich mir. Und so haben wir das erste Picnic im Garten gemacht...


* Sponsored Post
Ein Danke an die Firma Birkel für die schöne Kooperation!

Kommentare :

  1. Liebe Kebo,
    klasse Idee, das wertet jede Mittagpause auf! Und bei dem wundervollen Wetter macht eine Auszeit im Freien gleich nochmal so viel Spaß! Lieben Dank für das Rezept, wird ausprobiert!
    Liebe Grüße zu Dir, Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Hmm, das sieht gut aus, da verspeist man ja die Sonnenstrahlen gleich mit, wenn das Picknick so, wie auf Deinen Fotos aussieht.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kebo,
    schön, Du verwendest deutsche Nudeln - ich kauf sie mir als
    Deutsche oft in Österreich :-))). Aber Du hast recht, sie müssen
    unbedingt bissfest sein und nicht "lätschig und matschig".
    Die Idee im Glas ist super und ich glaube, dass wäre auch
    toll für einen Brunch!
    Lg Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Mit Chicoree und grüen Bohnen - das klingt auf alle Fälle lecker.
    Und ich liebe Picknicks! Mache ich leider viel zu selten.
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kebo,
    allein deine Fotos machen mir schon Appetit!!!! Wie gerne würde ich jetzt auf der Parkbank in der Sonne sitzen, Gänseblümchen im Haar und den Nudelsaat schlemmen. Super Rezept!!!!!! Der Zitronensaft macht sich bestimmt super gut am Salat! Das wird bald ausprobiert! Tausend Dank dir!!!!!
    Ganz liebe Grüße... Michaela :-)

    AntwortenLöschen
  6. Hej Kebo,
    ich Liebe Nudelsalat und ich liebe es, im Freien zu essen....bei mir hast Du also damit voll ins Schwarze getroffen!
    Danke für das leckere Rezept!
    Liebe Grüsse
    Smilla

    AntwortenLöschen
  7. Sehr lecker hört sich das Rezept an liebe Kebo und aussehen tut er auch gut!
    Das Rezept wird unbedingt nachgemacht!
    Danke dir fürs Teilen mit uns!
    Liebe Grüße zu dir
    Ulli

    AntwortenLöschen
  8. Mmmh, ich liebe Nudelsalat! Und: Das Auge isst immer mit, schön, wie du das bedacht hast!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  9. Oh ja - ein Picknick im Garten!! Liebe Kebo, das möchte ich heute am liebsten machen, aber dann mit Deinem Nudelsalat!! :-)
    Präsentiert in dem kleinen Weckglas sieht er nochmal so lecker aus.
    Liebe Grüße an Dich und herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg bei Birkel. Ich freue mich mit Dir. :-)
    ANi

    AntwortenLöschen
  10. ich liebe nudelsalat!! dein rezept klingt sehr, sehr lecker und wird bestimmt bald mal unseren abendbrottisch bereichern! allerdings würde ich die bohnen mindestens 10 - 15 minuten kochen, denn sie enthalten das giftige phasin, das erst durch längeres kochen zerstört wird. siehe hier: http://www.n-tv.de/wissen/frageantwort/Sind-gruene-Bohnen-wirklich-giftig-article13617511.html
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mano,
      danke für den Link. Ich wusste, dass man grüne Bohnen nicht roh essen darf wegen des Phasins, aber nicht, dass man sie mindestens 10 Minuten kochen sollte (je nach Sorte sind sie ja dann nicht mehr ganz so knackig ;-). Werde das im Text korrigieren, danke für den Hinweis und Dir ein schönes Wochenende und lg, Kebo

      Löschen
  11. Picknick im Garten! Und dann noch Nudelsalat!
    Und den so hübsch "verstaut". Darf ich ehrlich sein?
    'Birkel' gibt es bei uns immer! Schon seit einer gefühlten
    Ewigkeit! Bei meinen Eltern, jetzt in meiner eigenen
    Familie. Crazy, oder! :-))
    GLG Anne

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle einzeln zu antworten...

Eine kleine Auswahl der vielen Blogs, die mir gefallen, mich inspirieren...