Samstag, 7. März 2015

Kommt Ihr mit auf die Alm... o Hirtenmaccheroni aus Südtirol...


Heute möchte ich Euch einladen, mit mir auf einer Almhütte einzukehren, nach einer langen Wanderung in der frischen klaren Luft,  an einem sonnigen schönen Tag... da kriegt man Hunger und deshalb gibt es den Klassiker auf  Südtirols Hütten, "Hirtenmaccheroni" (neben den anderen traditionellen Hüttengerichten Knödel und Schmarren). Ich habe da im Netz schon die eigenartigsten Varianten gesehen, aber bei uns hier gegessen habe ich sie eigentlich immer nur so:



Hirtenmaccheroni

ein klassisches Südtiroler Hüttengericht



Zutaten:
500 gr. Nudeln 
(ich verwende die Maccaronelli von Birkel, die sich neben diesem Gericht auch super für Ofengerichte eignen, habe ich schon ausprobiert ;-) )

ein klassischer Ragù alla Bolognese:
500 gr. gemischtes Hackfleisch
1 Gemüsezwiebel
1 bis 2 Karotten
1 Eßl. Tomatenmark
ein Schuss Rotwein zum ablöschen
500 gr. geschälte Tomaten (Pelati)
Salz, Pfeffer
etwas Olivenöl zum anbraten

etwa 200 gr. frische Champignons
frische Petersilie
100 ml Sahne
frisch geriebener Hartkäse zum darüber streuen



Zubereitung:
Zwiebel und Karotten waschen, schälen und in feinste Würfel schneiden. In etwas Olivenöl glasig dünsten.
In einem Topf das Hackfleisch in heißem Olivenöl anbraten, bis es trocken ist. Salzen. Dann Zwiebel- und Karottenwürfel dazu geben, sowie das Tomatenmark. Dieses kurz mitrösten. Mit Rotwein ablöschen,  ausdünsten lassen, Pelati dazu geben und das ganze etwa zwei Stunden vor sich hin köcheln lassen. Noch mal mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Nudeln nach Packungsanweisung in viel Salzwasser kochen.

Inzwischen in einer großen Pfanne die geputzten und in Scheiben geschnittenen Champignons trocken anbraten, salzen, den Ragù dazu geben, die Sahne unterrühren und die heiße Maccaronelli drauf. Alles vermengen, mit frischer klein geschnittener Petersilie und geriebenem Hartkäse (ein guter gereifter Almkas am besten, alternativ kann man auch Parmesankäse verwenden) servieren.



Ich hoffe, unser kleiner Ausflug auf die Alm hat Euch gefallen und wünsche Euch noch einen wunderschönen Sonntag,

Eure Kebo






* Sponsored Post
Ein Danke an die Firma Birkel für die schöne Kooperation!

Kommentare :

  1. Als Nudelfan könnte ich mir das sehr gut nach einer Almwanderung vorstellen. Ein Klassiker, der immer geht.
    Ein schönes Wochenende,
    Liebe Grüße, Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liege Sigrun, ja, da bin ich ganz Deiner Meinung, Nudeln gehen immer!
      Schönes Wochenende, Kebo

      Löschen
  2. Lecker! Wie gut, dass wir gleich zum Essen eingeladen sind, sonst würde ich jetzt schnell den Kochlöffel schwingen!
    Guten Appetit
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Für mich gehören einfach noch Erbsen in die Hirtenmaccheroni, ansonsten nehm ich sie so wie du sie servierst. Aber Birkel, wo gibt's die denn bei uns?
    schönen Sonntag - LG Siglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Siglinde,
      ja, manche einer macht sie mit Erbsen...
      Noch gibt es Birkel bei uns in Südtirol nicht, aber hoffentlich bald, die schmecken wirklich sehr gut!
      Schönes Wochenende, Kebo

      Löschen
  4. mmmhh so lecker sieht es aus!
    Ach da träume ich noch ein wenig vom vergangenen Urlaub in den Bergen.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wann kommst Du denn mal wieder nach Südtirol liebe Anette?
      Schönen Sonntag, Kebo

      Löschen
  5. Lecker, das sieht wirklich richtig gut aus und wirklich ein richtiger Klassiker.
    Ich kann mir es auch ohne Wanderung vorstellen, grins
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  6. Mmmh, da läuft mir nur beim Lesen schon das Wasser im Mund zusammen. Ich gestehe: ich war schon oft in Südtirol, aber Hirtenmaccheroni habe ich noch nicht probiert. ... aber das werde ich bei meinem nächsten Urlaub ändern. :) Und bis dahin, werde ich dein Rezept ausprobieren. LG, Michelle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die gibt es eigentlich auf (fast) jeder Almhütte...
      Du bist oft in Südtirol, in welcher Gegend denn?
      Liebe Grüße, Kebo

      Löschen
    2. Das Südtirol-Fieber hat mich schon als Kind erfasst. :) Wir sind immer in der Nähe von Meran, meist in Schenna. In diesem Jahr werde ich erstmalig mit meiner Tochter in Schenna Urlaub machen. Ich bin schon sehr gespannt, wie es ihr gefällt.
      Liebe Grüße, Michelle

      Löschen
  7. Zsieht sehr lecker aus, hört sich auch ebenso lecker an.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  8. ja, da geh ich sofort mit auf die Alm!! ein schönes rezept,
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fein, gut, dass ich eine große Schüssel voll gemacht habe, es ist genug für alle da ;-)

      Löschen
  9. Mmmmh das sieht super lecker aus!
    Ich würde nur das Hackfleisch weglassen, aber ich denke dass ist kein Problem.

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ines,
      ich wollte die Tage mal eine neues vegetarisches Ragù ausprobieren, wenn es gelingt, kommt das Rezept als Post, versprochen!
      Herzliche Grüße, Kebo

      Löschen
  10. Ich L I E B E dieses Rezept!!! Ich mache mein Ragú immer mit etwas Stangensellerie anstatt Pilze, das Rezept liebe ich auch. Ich glaub', ich liebe alle Nudelrezepte. Ich bin Dein Nudelfan :oD

    Mil besitos, Christl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christl,
      den klassischen Ragù mache ich auch ohne Pilze, aber durch Pilze und Sahne wird es zur abgewandelten Sauce für die Hirtenmaccheroni.
      Herzliche Grüße, Kebo

      Löschen
  11. Hört sich sehr lecker an! Aber so wie ich das sehe, braucht man eine Menge Geschirr!
    :-)
    Liebe Grüße
    Renate D.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, nur eine große Schüssel und ein paar Teller, das geht ;-)
      Schönen Sonntag liebe Renate, Kebo

      Löschen
  12. Liebe Kebo,
    Ich bin ein großer Fan der Hirtenmaccheroni ...
    Es gibt für mich nichts besseres auf der Almhütte ;-)
    Pasta geht immer.
    Schönen Sonntag,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Ein wunderschöner Besuch auf der Alm liebe Kebo! Hört sich lecker an. Das werde ich bestimmt nachkochen :-)
    Liebe Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
  14. Leckerleckerlecker!!! Und jetzt noch ein kleines Bergpanorama bei dem Sonnenschein und einen Teller
    von Deinem Gedicht - ich würde platzen vor Glück...!
    Liebste Grüße, Olga.

    AntwortenLöschen
  15. Ohhh ja, da komme ich gerne mit. Endlich mal wieder in die Berge....
    Dein Hüttengericht sieht sooo lecker aus!
    Liebe Grüße aus dem heute sonnigen Norden.
    Birthe

    AntwortenLöschen
  16. Oh mei, schaut des köstlich aus - da hätt ich jetzt gern einen großen Teller voll . . . auch ohne Almwanderung ;O)
    Schönen Sonntag,
    Doris

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Kebo,
    IMMER wenn wir in den Südtiroler Bergen sind, gibt es mindestens einmal im Urlaub Hirtenmaccheroni. So lecker. ... Na dann, geh ich doch jetzt mal direkt auf die Alm :) ... Dankeschön fürs Rezept und die appetitanregenden Bilder ;)

    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  18. hmmmm, wie lecker liebe Kebo,
    meine Mutter macht ganz oft Hirtenmaccheronis - gerade auch weil die Kinder das auch so lieben - und auch ich mag das immer sehr. Allerdings macht sie immer noch Erbsen rein, was ich irgendwie auch sehr passend finde.

    Nach einer Almwanderung ists natürlich der absolute Hit... leider haben wir hier keine Alm *lach*

    Liebe Grüße und Dir eine tolle Woche,
    Pamy

    AntwortenLöschen
  19. Oh!!! Danke für den wunderbaren Ausflug auf die Alm! Vor allem das Essen da oben war großartig!!!! Dein Rezept für "Hirtenmaccheroni" hört sich so gut an, dass ich sofort Appetit bekommen habe. Ich glaube, ich gehe gleich mal die Zutaten dafür einkaufen und koche dein Gericht heute Abend nach!
    Ganz, ganz liebe Grüße... Michaela .-)

    AntwortenLöschen
  20. In Tirol hab ich leider dieses Gericht noch nicht auf den Speisekarten gesehen, ich würde es mir aber sofort bestellen, wenn die so ausschauen wie die deinen.
    Liebe Grüße
    Lexi

    AntwortenLöschen
  21. Jetzt komme ich nicht mehr mit Dir auf die Alm, es ist ja schon ein bisschen spät. Aber das Rezept nehme ich noch mit, köstlich!
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Kebo,
    ich liebe Hirtenmaccheroni, wenn ich in Südtirol bin, esse ich sie fast jeden Tag, schmecken sie doch überall ein bißchen anders, einfach all la Casa.
    Danke fürs Rezept, werde sie auch mal nachkochen, hätte nicht gedacht das du dafür deutsche Nudeln nimmst.
    Liebe Seezwerggrüße

    AntwortenLöschen
  23. Das sieht wirklich mehr als nur perfekt aus <3

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle einzeln zu antworten...

Eine kleine Auswahl der vielen Blogs, die mir gefallen, mich inspirieren...