Donnerstag, 15. Januar 2015

Typisch für... meine Stadt... meine Region... das neue monatliche Blogevent bei kebo homing... heute Schlutzkrapfen


Südtiroler Rezept, Schlutzkrapfen, Teigtaschen, Spinat, Topfen, Quark, Typisch für...monatliches Blogevent

Ich habe eine Weile nachgedacht, was ich denn nun nehmen soll, ein typisches Rezept, eine Eigenschaft, Landschaft (wunderschöne Aufnahmen der Berge zum Beispiel), aber dann habe ich mich zum Start, zum ersten Mal, doch für ein Rezept entschieden. 


Ein Gericht, dass nicht nur meine Familie sehr gerne isst, sondern das auch wirklich typisch für Südtirol ist. Es gibt heute Schlutzer, auch Schlutzkrapfen oder Schlutzerlen genannt. Das kommt wohl daher, weil die kleinen gefüllten Teighalbmonde  in brauner Butter abgeschmolzen werden und dann recht glitschig (eben, wie man bei uns in Südtirol sagt: "schlutzig") sind. Die italienischsprachigen Südtiroler sagen dazu "Mezzelune" (übersetzt: Halbmonde), eine schöne Bezeichnung, wie ich finde. Und die Ladiner im Land sagen "Casunziei", so wurde mir von einer Bekannten berichtet. Der Unterschied zu Ravioli ist in erster Linie der, dass der Nudelteig mit Roggen- und Weizenmehl hergestellt wird. Klassisch gefüllt werden sie mit Spinat und Topfen.
Und so haben wir uns gestern an die Herstellung der kleinen Halbmonde gemacht, gemeinschaftlich, meine Minis haben den Teig durch die Nudelmaschine gedreht, meine vorbereitete Füllung aufgetan, es war eine Freude, ihnen dabei zu zusehen.


Südtiroler Rezept, Schlutzkrapfen, Teigtaschen, Spinat, Topfen, Quark, Typisch für...monatliches Blogevent

Südtiroler Schlutzkrapfen


Zutaten:
(für 4 bis 6 Personen, 
je nach dem ob als Vor- oder Hauptspeise)

Für den Teig:
270 gr. Roggenmehl
230 gr. Weizenmehl
2 Eier (Klasse L)
etwa 120 ml Wasser
1 Eßl. Samenöl
eine Prise Salz

Für die Füllung:
500 gr. frischen Spinat
1 Eßl. Butter
1/2 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
250 gr. Topfen (Quark)
1 Eßl. geriebenen Hartkäse
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Butter zum Abschmelzen
geriebenen Hartkäse oder Parmesan
frischen Schnittlauch

Zubereitung:
Roggen- und Weizenmehl auf ein Brett geben, salzen, in die Mitte eine Mulde machen, die aufgeschlagenen frischen Eier in die Mulde und am besten mit den Händen Eier mit Mehl mischen und dann gut durchkneten. Der Teig ist optimal verknetet wenn nichts mehr klebt. Ist er zu fest evtuell noch ein klein wenig Wasser dazu geben. Mit einem Tuch abgedeckt 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Inzwischen den Spinat waschen, in einer Pfanne "zusammenfallen" lassen, herausnehmen und klein hacken.
Zwiebel und Knoblauch schälen und in feinste Würfel schneiden. In etwas Butter andünsten, Spinat dazu geben, mit etwas frisch geriebener Muskatnuss, Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Dann unter den etwas abgekühlten Spinat den Topfen einrühren.
Teig mit der Nudelmaschine schön dünn ausrollen (ist ein wenig schwieriger, als beim klassischen Nudelteig, aber es geht), je etwa einen Teelöffel Spinatmasse drauf geben, Ränder mit Wasser einstreichen, umklappen und mit einem runden Ausstecher Halbmonde ausstechen. Diese ganz kurz in Salzwasser einmal aufwallen lassen, in einer Pfanne mit gebräunter Butter abschwenken, mit Schnittlauch und geriebenem Käse bestreuen und sich schmecken lassen. 


Südtiroler Rezept, Schlutzkrapfen, Teigtaschen, Spinat, Topfen, Quark, Typisch für...monatliches Blogevent

Und jetzt bin ich unheimlich gespannt, was für Eure Region bzw. Stadt "Typisch ist..." und freue mich schon, mir all Eure Beiträge anzusehen. Einfach unten den blauen Button mit dem Frosch anklicken und in die Linkliste eintragen :-) (Ihr habt noch Zeit bis zum 22.01.) und bei den anderen Blogs reinschauen, es ist wie eine kleine Reise durch Deutschland...


"Schian, dass es mit mochts, i frei mi volle... winsch enk an feinen Tog und net die schian kluanen Dinge von Leben vergessn..." 
(ums mal auf Südtirolerisch zu sagen :-)



UM ALLE GESAMMELTEN BEITRÄGE ANZUSEHEN, EINFACH AUF DEN BLAUEN FROSCH KLICKEN:







Kommentare :

  1. Das klingt ja oberlecker...vielen Dank für das Rezept! Bei mir geht es nicht ums Schmecken...sondern ums Sprechen...also auch um den Mund...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Kebo,
    ich bin gerade über Lotta liebt Blau auf Deinen schönen Blog gekommen und es gefällt mir sehr gut hier ! Diese Aktion hier aus den Regionen , finde ich prima !
    Das Rezept für diese leckeren Südtiroler Schlutzkrapfen hab ich mir gleich mal mitgenommen und werde es sicher ausprobieren! Danke dafür!
    Ich wünsche Dir einen schönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      herzlich willkommen und schön, dass es Dir gut gefällt bei mir. Ich wünsch Dir auch einen feinen Tag und schicke liebe Grüße aus Südtirol,
      Kebo

      Löschen
  3. Liebe Kebo

    das hört sich aber sehr lecker an.

    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Kebo,
    Eine wirklich schöne Aktion von Dir. Jetzt bin ich gespannt, was alles für schöne Beiträge kommen.
    Und dein Rezept sieht total lecker aus und möchte ich auch mal machen.
    Wie lang läuft die Aktion?
    Liebste Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja,
      Du hast noch Zeit bis zum 22.01. also eine ganze Woche, vielleicht klappt es ja, wäre super, wenn Du auch mit dabei bist.
      Herzliche Grüße, Kebo

      Löschen
  5. Ich mag Spinat ...und deine Schlutzer sehen toll aus ... Hach, ich müsste mir einfach auch mal wieder Zeit nehmen für so tolle Gerichte ..
    Gruß vonner Grete

    AntwortenLöschen
  6. mmhh, das sieht lecker aus. Deine Serie finde ich toll und ich habe auch gleich selbst etwas produziert :-)
    Liebe Grüße, Dani

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen!
    Oh das sieht ja wieder mal zu lecker aus! Eine Nudelmaschine haben wir leider nicht, aber schon mehrfach Spätzle selbst gemacht. Schmeckt eben doch immer ganz anders als gekauft :-)
    Ganz liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Kebo,
    eine tolle Serie. Ich habe heute morgen schon einiges über Dialekte aus dem Hunsrück und Sachsen gelernt, jetzt was über Deine Halbmonde.
    Bin schon gespannt auf Weiteres.
    Am Montag kommt dann mein Bericht von Lahn und Rhein.
    Dir einen schönen Tag und ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herrlich, wieder 'ne andere Ecke... ich freu mich liebe Nicole :-)

      Löschen
  9. Liebe Kebo,
    wie wunderbar dein neues Blogevent und dieses Rezept.
    Leider schaffe ich es diesen Monat nicht, aber Karneval ist ja bei uns in Düsseldorf ganz groß, daher gebe ich dir jetzt schon mein versprechen für nächsten Monat :-)
    Liebe Grüße zu dir.
    Ninja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann freu ich mich auf Karneval aus Düsseldorf :-)

      Löschen
  10. Liebe Kebo,
    ich habe mich schon richtig auf den Start deines neuen Events gefreut und jetzt geht es endlich los :-)
    Mein Link sieht in der Linkliste irgendwie seltsam aus, habe ich da was falsch gemacht????
    Falls du da etwas ändern kannst, hier ist er nochmal:
    http://jankessoulfood.blogspot.de/2015/01/typisch-fur-meine-region-wetzsteinkloe.html

    Deine Schlutzkrapfen sehen sooooooo köstlich aus, die muss ich unbedingt auch mal machen ♥
    Liebe Grüße, ich bin schon ganz gespannt auf die vielen Beiträge
    Janke

    AntwortenLöschen
  11. Bei uns gibt es morgen was typisches aus der Region, ich freue mich schon...

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Kebo,
    die Reihe gefällt mir wirklich richtig gut, eine tolle Idee von dir.
    Mal sehen, ob mir die nächsten Tage noch was "Typisches" über den Weg läuft,
    wenn nicht beim nächsten mal.
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Kebo,

    im schwäbischen sagen wir zum schluzrigen -> schlonzrig hihi. Hört sich ja ähnlich an. Dein Rezept macht lust aufs nach kochen. Vielleicht werde ich das schon in der kommenden Woche mal versuchen. Gern mach ich mit bei deinem Event, denn bei uns sind in Januar die Mutscheln einfach typisch. Eben beim Onkel Doktor hörte ich eine ältere Dame erzählen, das sie heute Abend Mutscheln würde mit ihrer Gruppe :-).

    Hab es schön und eine gute Woche

    Glg von Sissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast bei mir nen Dauerlink, will ja schließlich öfter mitmachen :-).

      glg von Sissi

      Löschen
  14. hmm, wie lecker!
    das probiere ich auch mal aus :-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Kebo, ich bin gerne dabei! Und dein Beitrag wird demnächst nachgekocht. Sieht auf jeden Fall lecker aus.
    Nur den einen Beitrag den ixh bei dir verlinkt habe, kann ich nicht wieder löschen. Denn der verläuft im Nirwana.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  16. Jetzt musste ich erstmal schlucken..mmmh.. mir ist das Wasser im Munde zusammengelaufen.. yammi!! Auch wenn ich den heutigen Termin verschlunzt habe, erfreue ich mich an der regen Teilnahme.. so viele wunderbare Besonderheiten kommen heute hier zusammen. Danke! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Kebo,
    das Rezept ist direkt in meinem Ordner für "Kochenswertes" gelandet.
    Das sieht so lecker aus! Am liebsten würd ich's heute schon machen,
    Aber jetzt ist schon Suppe im Topf.
    Bin gespannt was sonst noch alles kommt!

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Kebo,

    durch Andrea Kaminrot bin ich auf dein Blogevent gestoßen.
    Super Idee!

    LG Heike

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Kebo,
    ich liebe Schlutzkrapfen. Bestell ich mir immer in Tirol!
    Ob das richtig originale sind, wieß ich gar nicht, aber sie
    schmecken super lecker!
    Ich will auch unbedingt noch bei Deiner Aktion mitmachen,
    aber werds erst nächste Woche schaffen...
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Kebo,
    ach herrje war ich lange nicht hier *ENTSCHULDIGE* und bevor ich mir gleich auf 3sat die interessante Sendung: UMWELTGIFTE UND LOBBYISMUS anschaue, komme ich aber erst mal zu dir ******
    Deine Aktion ist ja mal seeeehr interessant und ich freue mich wieder was leckeres aus deiner Heimat erfahren zu haben und die Sprache, ich höööör sie doch sooooo gerne *DANKE*
    Vielleicht schaffe ich bis zum 22. ja auch noch was aus dem kleinen Saarländle zu berichten. Ich hätte d aschon eine Idee, aber weiß nicht ob ich es schaffe.
    ..... hab nochmal hoch gescrollt und wenn ich es richtig verstehe ( ich kann mich gar nicht mehr konzentrieren, weil mir das Wasser im Mund zusammen läuft bei deinen leckeren Schlutzkrapfen ) läuft die Aktion jeden Monat eine Woche lang ???? Dann könnte ich theoretisch auch erst nächsten Monat meinen Beitrag posten ????
    Och Kebo, wie kannst du nur mit so was leckerem beginnen, jetzt knurrt auch noch der Bauch *o*
    einen Post von die schaffe ich noch, dann schau ich fern und danach oder spätestens morgen bin ich wieder bei dir !!!!!
    gaaaanz liebe Grüße von mir :O) .....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Renate,
      dann wünsch ich Dir jetzt einen schönen Fernsehabend, ganz gemütlich... ja, das Event ist auch im Februar wieder, Thema Karneval...
      Bis bald Du Liebe,
      Kebo

      Löschen
    2. Die Sendung war recht interessant und informativ aber auch etwas "trocken", egal !!
      und deine Themen hatte ich in dem Vorstellungspost gefunden und mir gleich mal notiert
      ;O) .....

      Löschen
  21. An Kebo-Homing komme ich ja sowieso nicht vorbei, aber heute konnte ich mich ja gar nicht retten ;))!
    Wie schön, dass Dein Projekt so gut anläuft.
    Deine Schlutzkrapfen sehen sehr, sehr gut aus. Eine Nudelmaschine habe ich, vielleicht sollte ich auch mal wieder einen Nudelteig machen - ein bisschen Südtirol in der Küche wäre doch etwas!
    Liebe Grüße und einen schönen Abend für dich.
    Cora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. <3
      Dir auch noch einen schönen Abend liebe Cora

      Löschen
  22. Liebe Kebo,
    Das verbinde ich auch mit Südtirol - Schlutzkrapfen.
    Da schaltet bei mir das Hirn aus...
    Oft bestelle ich die doppelte Portion, so lecker!!!
    Danach brauche ich dann einen Waldler.
    Du lebst in einem tollen Landstrich.
    Danke für das Rezept, ich werde mich da mal ranwagen, wieder die Vernunft.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Kebo,
    das sieht ja wieder so lecker aus. Deine Kochlünste bewundere ich sehr.
    Gerade habe ich auch meinen Post eingestellt und Morgen schaue ich mal vorbei.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Kebo,

    eine schöne Idee hast Du da ins Leben gerufen. Ich wünsche allen viel Spaß an diesem tollen Event! LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  25. Deine Schluchtzkrapfen lassen mir das Wasser im Mund zusammenlaufen,
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Kebo,
    das Rezept klingt sehr lecker. Bisher habe ich mich noch nie daran getraut, Nudeln selbst zu machen. Ich habe auch keine Nudelmaschine. Geht das auch ohne, oder bekommt man den Teig nicht dünn genug ausgerollt? Ich kenne mich da echt nicht aus...
    Die Idee für deine neue Blogreihe ist auf jeden Fall spitze. Ich hatte viel Spaß beim Schreiben unseres Blogposts und es ist interessant zu lesen, was andere so über ihr Heimat zu erzählen haben.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Kerstin M.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin, so schön dünn wirst Du den Teig ohne nicht kriegen, schwierig...
      Schönes Wochenende und danke noch mal fürs Teilnehmen :-)
      Kebo

      Löschen
  27. Lecker dein Rezept- genau nach meinem Geschmack und eine wunderbare Serie für den sonst eher langweiligen Donnerstag :) Sei herzlich gegrüßt und schönes Wochenende. Denise

    AntwortenLöschen
  28. Über Lotta bin ich auf deine tolle Aktion aufmerksam geworden. Ich bin ja auch ursprünglich Leipzigerin und hab mich über ihr Sächsisch schon kaputt gelacht....vielleicht schaffe ich es noch bis der Post schließt, einen Beitrag zu verlinken. Deine Schlitzkrapfen kenne ich nur unter der Bezeichnung Schwäbische Maultaschen und die mag ich wahnsinnig gerne, vor allem mit Spinatfüllung. Dein Rezept muss ich mir mal speichern.
    Liebe Grüße,
    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun habe ich es doch noch geschafft, auch einen Beitrag für deine tolle Aktion Typisch für....zu schreiben und habe ihn verlinkt. Ich bin gespannt, was es noch für tolle Themen gibt und trage mich gleich mal als Leserin bei dir ein. (Sorry, das Rechtschreibprogramm hat deine Schlutzkrapfen verunstaltet....
      Viele Grüße, Sigrun

      Löschen
  29. Tolles Rezept! Ich muss für meinen typisch für Beitrag erst am Wochenende noch los ein paar Fotos machen. :)
    Viele Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  30. Das klingt unheimlich lecker

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  31. Das Thema Deines Events ist so eine tolle Idee, da musste ich doch glatt mitmachen :oD

    Und Deine Schlutzkrapfen sehen so toll aus, dass sie direkt auf meine Nachkoch-Liste gehüpft sind ;o)

    Viele liebe Grüße und ein wunderschönen Sonntag aus Hildesheim

    AntwortenLöschen
  32. Mensch, ich hab ja noch gar nix kommetiert - ich Drops. Liebe Kebo, hab vielen Dank für dieses wunderbare Blogevent!! Es hat mich total gefreut, dabei zu sein und so viele liebe Kommentare zu meinem Halle-Post zu bekommen. Stadt-Marketing ;-). ... Deine Krapfen sehen wirklich lecker aus. Schade, dass ich so furchtbar unbegabt bin in der Küche ;-).

    Hab einen schönen Abend und morgen einen guten Start in die neue Woche
    Nadja

    AntwortenLöschen
  33. Hallo liebe Kebo,

    vielen Dank für dieses tolle Event! Und hier kommt mein typisches Rezept für's Schwabenland ;-)

    http://kathys-kuechenkampf.blogspot.de/2015/01/kasspatzle-typisch-fur-meine-region.html

    Liebe Grüße
    Kathleen

    AntwortenLöschen
  34. Moin Kebo,
    die sehen lecker aus - den Ausdruck Mezzalune kenne ich sogar. Und deine Idee typisch gefällt mir so gut, hab die grade entdeckt, daran beteilige ich mich wirklich gerne.
    LG aus dem Norden

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Kebo,
    nun komme ich auch endlich dazu eine kleine Runde durch die Berichte zu drehen.
    Danke für die Aktion. Ich bin zufällig am Donnerstag darüber gestolpert. Ich finde es gut, daß die Themen bereits jetzt bekannt sind - so kann man sich rechtzeitig Gedanken machen. Ob ich für alles etwas finde wird sich zeigen - ich bin guter Dinge :)
    Das Rezept klingt total lecker und wäre bestimmt etwas für meinen vegetarischen Rest der Familie.

    Herzliche Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Kebo,
    nun habe ich mich also dazu entschieden, mit jedem meiner drei Blogs bei Deiner tollen Aktion mitzumachen. Ich hoffe, dass Du über so viel von mir nicht genervt bist sondern Dich freust, dass ich ganz viele Ideen dazu habe! : ) Dein Gericht klingt wirklich toll, das kommt auf meine Kochliste!

    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Gegenteil, ich freue mich total und habe die Schmandsauce schon abgespeichert für meine Männer groß und klein ;-)

      Löschen
  37. puh, da hab ichs grad noch so geschafft... sieg über den zickigen computer, yeah! hab extra mal die fingernudel-selbstmach-überfrau gespielt für dein tolles event :) hab schon etwas reingestöbert in die linkliste, total cool!
    liebe grüße, sabine =)

    AntwortenLöschen
  38. Ohh Schlutzkrapfen! Was zum Süchteln, leider kriege ich nie so viele rein, wie ich möchte!
    Tolles Projekt, hab's über Lotta un Dekoreen gesehen und komme dich jetzt persönlich besuchen, denn wer so gute Ideen hat, muss einen prima Blog haben!
    Leider bin ich zu spät dran damit meine Wahlheimatstadt Brüssel vorzustellen..und mit Karneval hab' ich so gar nichts am Hut, außer fliehen - obwohl ich Düsseldorfering bin! ...oder vielleicht gerade deshalb!
    Gros bisou aus Gelbien
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra, herzlichen Willkommen bei mir... Brüssel hat ja so schöne Ecken... und ich bin ja auch ein kleiner Karnevalmuffel, aber ich habe Kinder und so ganz kommt man da nicht drum herum... und ich werde mich vielleicht ans kulinarische SIM Fasching halten, mal sehen ;-)
      Liebe Grüße aus Südtirol, Kebo

      Löschen
  39. liebe kebo,

    ich bin irgendwie zu blöd... wo sind denn die links zu den beiträgen??? bitte um kleinehilfestellung.

    lg, yvette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Yvette,
      Einfach auf den Frosch, sorry, ich werde das besser kennzeichnen :-)
      Schönes Wochenende und lg, Kebo

      Löschen
  40. Ach so!!! Danke... Ich dachte, das wäre nur der Button, um selber zu verlinken... Na dann hab ich ja jetzt genug Lesestoff ;-) Im Februar bin ich auch dabei!! LG

    AntwortenLöschen
  41. Liebe Kebo,
    deine Schlutzkrapfen sehen so richtig appetitlich aus... Wir haben unseren Beitrag leider zu spät veröffentlicht,
    (wieder mal nicht alles gelesen!)...und es erst bemerkt, als wir verlinken wollten. Aber macht nichts, wir haben ja eine neue Chance im Februar...

    Liebe Grüße
    Petra & Jinx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Ihr zwei, der Post ist klasse und da das Linktool schon geschlossen ist, setz ich Euren Link hier dazu, damit man den schönen schwäbischen Beitrag auch findet
      http://houseno12.blogspot.it/2015/01/schwabisch-fur-anfanger-typisch-fur.html
      Lg, Kebo

      Löschen
  42. Hallo Kebo,
    den Begriff Schlutzkrapfen habe ich schon öfters gehört, wußte aber bislang nicht, was es ist. Danke für die Aufklärung!
    LG Melli

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle einzeln zu antworten...

Eine kleine Auswahl der vielen Blogs, die mir gefallen, mich inspirieren...