Mittwoch, 3. Dezember 2014

Rot, pink, nein, Lebkuchen mit weißer Zuckerglasur... ohne die ist der Advent kein Advent und Weihnachten nicht Weihnachten... In der Weihnachtsbäckerei Teil 2...

Kekse backen, Plätzchen, Weihnachten, Advent, Farbe rot, Weihnachtsbäckerei, Zimt und Nelkenpulver, Südtiroler Foodblog

Ja, ohne diese Rezept geht es nicht, der ganze Raum duftete gestern nach Zimt, Nelken, Koriander und Kardamon... und die Minis haben ausgestochen, verziert und verkostet, gelacht und um die "schönsten "Ausstechen gekämpft... wir haben nämlich nicht nur Sterne und Herzen gemacht, nein, auch Männchen und Rentiere....

Kekse backen, Plätzchen, Weihnachten, Advent, Farbe rot, Weihnachtsbäckerei, Zimt und Nelkenpulver, Südtiroler Foodblog

Klassische Weihnachtskekse

Lebkuchen

Zutaten:
(für ungefähr 80 Stück)
200 gr. Weizenmehl
500 gr. Roggenmehl
200 gr. geriebene Mandeln
300 gr. Honig
300 gr. Zucker
3 Eier
1 Eßl. Natron
etwas Abrieb einer Bioorange
1 Teel. Zimt
1/2 Teel. Nelkenpulver
eine Prise gemahlenen Kardamom und Koriander

Zubereitung:
Weizen- und Roggenmehl mit Natron und Mandeln mischen.
Restliche Zutaten dazugeben und alles gut durchkneten. Den Teig dann abgedeckt für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank (oder auch über Nacht).
Den gekühlten Teig noch mal gut durchkneten und auf einer mehlierten Fläche ca. 6 mm dick ausrollen. Dann kommt das Schönste, das Ausstechen... Bäumchen, Sternchen, Rentiere, Lebkuchenmännchen... und das Verzieren mit Nüssen, Mandeln, Rosinen, oder einfach nur mit Milch bestreichen oder wie bei diesen hier auf dem Bild mit Orangenzuckerglasur. 
Im vorgeheizten Backofen bei 180° ca. 8 Minuten backen.

Für die Orangenzuckerglasur den Puderzucker sieben, je 100 gr. zirka 1 Eßl. frisch gepressten und gesiebten Orangensaft dazu und gut glatt rühren. Evt. noch ein paar Tropfen O-Saft mehr dazu. Die Kekse eintunken und anschließend die Glasur ein paar Stunden trocknen lassen, bevor Ihr die Lebkuchen zum Aufbewahren in die Keksdose gebt.

Kekse backen, Plätzchen, Weihnachten, Advent, Farbe rot, Weihnachtsbäckerei, Zimt und Nelkenpulver, Südtiroler Foodblog

Wisst Ihr überhaupt, wie ich mich über die rege Teilnahme an der Blogparade freue :-) Wie ein Schneekönig!!!!! Nie hätte ich mit so vielen gerechnet.... ich bin immer noch ganz baff. Sollte ich irgend einen Kranz ob der vielen vergessen haben zu pinnen oder es sich jemand anders überlegt haben, der doch nicht auf die Pinterest-Pinnwand möchte, dann gebt mir einfach Bescheid. 

Und ein riesiges Hallo an meine neuen Leser!!!!!!

Und weil hier auf den Bildern außer weiß nur noch rot und bordeaux und pink zu sehen ist und Anne von MeineArt heute im roten Farbrausch ist, da mache ich doch zu gerne einfach mal mit....

Kommentare :

  1. Liebe Kebo,
    da kommt ja schon fast der weihnachtliche Duft nach Zimt und Nelken herüber und man würde gerne probieren. Da haben Deine Minis ja toll mitgewirkt.
    Ein schönes Rezept und Deine Fotos sind super schön. Habe schon mal in deinen Rezepten gestöbert und werde wohl mal ein Rezept ausprobieren.
    Der rote Farbrausch ist ja eine schöne Idee.Mal sehen ob ich etwas Rotes finde.
    Liebe Grüße und weiter eine schöne Adventszeit.
    Monika

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe den Duft förmlich in der Nase.. mmmhh.. was duftet es weihnachtlich bei Euch!! Ich habe noch nie Lebkuchen selber gemacht.. das traue ich mich einfach nicht!! Obwohl.. wenn ich das hier so lese.. was für eine Herausforderung!! Hab' einen charmanten Tag! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  3. OOOH WIE LECKER DAS AUSSCHAUT LIEBE KEBO ♥♥♥

    ich darf es ja eigentlich gar nicht erzählen was uns (MIR) passiert ist....
    wir wollten, hm.........ja eigentlich haben wir Plätzchen gebacken, so alles schön was da so dazu gehört, mit den Freunden meiner Kinder und und und......
    Natürlich ich das doppelte Rezept vorbereitet, bei diesen vielen helfenden Kinderhändchen......
    alles wurde toll & fein ausgestochen und auf die Bleche gelegt & rein in den Ofen...

    Plötzlich dachte ich, ich seh jetzt nicht richtig, die ganzen tollen, süßen, mit Liebe ausgestochenen Kekse sind ineinander geschmolzen......
    Zum Glück hörte ich hinter mir ein riesen Gelächter und kein Geheule aber dies machte den Ausdruck in meinem Gesicht nur wenig besser.

    Was war passiert? So was peinliches!
    Ich habe das doppelte an BUTTER für das Rezept benutzt!
    Nun gab es diesen ersten Advent keine Kekse aber wir werden uns noch mal an die Arbeit machen...einfach mit bisschen weniger Butter ;o)

    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schade für die Kinder... aber kann passieren :-)

      Löschen
  4. Ich bin ja ein wenig neidisch, liebe Kebo! Du bist ja anscheinend nicht so vom Backpech verfolgt, wie ich. Aber ich will nicht klagen, vielleicht versuche ich es ja einfach noch einmal! Deine Sterne sehen perfekt aus, und lecker! :-) Schön, dass du beim Farbrausch dabei bist! Ich habe mir die Adventskränze mal alle angesehen - toll! So eine Sammlung ist doch etwas wunderbares, da reift schon der eine oder andere Gedanke für das kommende Jahr heran...! ;-)) Viele liebe Grüße und bis bald
    Anne

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kebo!
    Leckerschmecker! Ich liebe die Weihnachtsbäckerei und ich liebe Kekse selbstgemacht!!!
    Deine sehen super lecker aus!!!
    Liebe Grüße, Olga.

    AntwortenLöschen
  6. Wie das duftet, wenn ich Weihnachten backe, dann meistens Sterne.
    Dein Rezept ist gemerkt, wenn ich auch in diesem Jahr nicht mehr dazu komme, dann sicher im nächsten.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  7. Oh! Das ist so schade, dass ich dieses Jahr keinen Adventskranz gemacht habe. Ich hätte mich auch so gerne an deiner Sammlung beteiligt! Es sind dieses Jahr so viele, schöne Adventskränze zu sehen und zusammengekommen! Schade, aber dafür gibt es Plätzchen und Lebkuchen!!! Eine wunderbare Adventszeit dir und deiner Familie! Ganz liebe Grüße... Michaela :-)

    AntwortenLöschen
  8. Lecker sehen die aus


    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Kebo,
    ich poste ja grad auch jeden Tag ein Plätzchenrezept - aber ich hab
    kein "gescheites" Lebkuchenrezept. Und ein wenig Zeit hab ich am Wochenende
    auch, es hört sich klasse an und ich werd versuchen (denn Deine Rezpte sind
    immer, immer, immer gut)
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das freut mich sehr sehr sehr, dass Du schon mehreres ausprobiert hast!

      Löschen
  10. Liebe Kebo,
    das Rezept hört sich gut an und verführerisch sehen deine Lebkuchensterne aus!
    Da könnte ich mir glatt welche mopsen. Falls überhaupt noch welche übrig sind?
    Ach, da speicher ich mir sicherheitshalber das Rezept ab und versuche mein Backglück :-)
    LG Naddel

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Kebo,
    hmmmmm ich rieche den Weihnachtsduft und deine Plätzchen sehen leeeecker aus.
    Bin immer noch im Paket kommentieren und husche jetzt weiter,
    aber erst möchte ich dir mit deinen Lieben noch weiterhin viel Freude beim backen wünschen und euch
    gaaaanz <3liche Grüße senden ;O)

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Kebo,
    Deine Adventskranz Aktion ist einfach klasse, so viele schöne Kränze zu bewundern :-)
    Tolle Plätzchen hast Du gebacken, danke für das feine Rezept.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Diese klassischen Aromen sind mir die liebsten - in der Sternenform sowieso - und Deine modernen Rotnuancen bringen sie perfekt zum leuchten. Herzlichen Gruß. Iris

    AntwortenLöschen
  14. schon alleine die gewürznamen lassen mich ganz weihnachtlich werden :) das ausstechen und ich, wir haben uns nach jahrelangem gerangel endgütlig voneinander getrennt; aber was weiß man schon über die endgültigkeit ... ein wunderbares rezept jedenfalls, liebe kebo, das ziemlich verlockt.

    AntwortenLöschen
  15. Lecker sehen die aus, liebe Kebo.
    Und die Farbe rot pink ist ja mal ganz außergewöhnlich bei Dir, ein richtiger Farbklecks.
    Aber wieder wunderbare Fotos.
    Hab einen schönen Tag und liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  16. Hab leider vergessen Fotos zu machen - aber dein Lebkuchenrezept ist einfach super. Habe es dieses Jahr nachgebacken. Eignet sich hervorragend, mit den Kindern zu backen und schmecken toll. Werden von nun an jedes Jahr gemacht. lg carmen

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle einzeln zu antworten...

Eine kleine Auswahl der vielen Blogs, die mir gefallen, mich inspirieren...