Sonntag, 7. September 2014

Sunday Coffee: Mehlspeisen, wer kann da widerstehen... bei mir gibts Topfenspitzen mit Birnenfülle...

Mehlspeise, Quark, Topfen, Südtiroler Foodblog, Süßspeise, Nachspeise, Backen, Rezept by kebo homing

und da kann ich ganz bestimmt nicht widerstehen, die sind nämlich so gut! Dies ein Rezept, dass ich wirklich (fast) eins zu eins aus einem meiner allerersten Kochbücher immer wieder nachkoche. Dieses kleine Büchlein habe ich mir während meiner Studienzeit in Österreich gekauft (vor Ewigkeiten) und jetzt muss ich mal Werbung machen (und dafür kriege ich nix) denn ich liebe dieses einfache Kochbüchlein der Tiroler Bäuerin Maria Gschwentner "Das kleine Milchbuch". Besonders gerne mache ich die Topfenknöderl und eben diese Topfenspitzen, die man je nach Saison mit verschiedenstem Obst füllen kann... Erdbeeren, Kirschen, Marillen, Zwetschgen oder eben jetzt mit Birnen. Und unsere gibt es heute zum Sonntagskaffee:

Mehlspeise, Quark, Topfen, Südtiroler Foodblog, Süßspeise, Nachspeise, Backen, Rezept by kebo homing

Topfenspitzen mit Birnenfülle

eine original Österreichische Mehlspeise

 Zutaten:
 (etwa 14 Stück)
für den Teig:
250 gr. glattes Mehl
1/2 Packung Backpulver
250 gr. Topfen (Quark)
200 gr. kalte Butter
(im Originalrezept sind es 250 gr., aber es hat sich für mich gezeigt, 
dass 200 gr. völlig ausreichend sind)
1 Prise Salz

für die Füllung:
2 kleinere Birnen
3 Eßl. Birnenmarmelade,
natürlich selbstgemacht
Eine Prise Zimt

Vanille-Puderzucker

Zubereitung:
Mehl mit Backpulver mischen und alle Zutaten für den Teig zügig verkneten (macht die KitchenAid). Dann den Teig in Klarsichtfolie hüllen und etwa eine halbe Stunde im Kühlschrank rasten lassen.
Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen, kleine Quadrate schneiden (etwa 10 x 10 cm), je einen Löffel Obstfüllung draufgeben und zu Dreiecken zusammenklappen. Kanten zusammendrücken, Topfenspitzen auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad zirka 15 bis 20 Minuten goldgelb backen. Noch heiß in Vanille-Puderzucker wälzen.

Mehlspeise, Quark, Topfen, Südtiroler Foodblog, Süßspeise, Nachspeise, Backen, Rezept by kebo homing
 

Und die schicke ich jetzt zum wunderbaren Blogevent bei Melanie von der "Kleinen Chaosküche"



Mehlspeisen - Süße Sünden für Leib und Seele

Kommentare :

  1. Da lade ich mich gern ein...bei deinem Sonntagskaffee...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Kebo,
    Die sehen ja lecker aus.

    Man hat halt auch so seine kleinen Favoriten,
    die man dann auch immer wieder gerne macht,
    wenn nicht sogar schon auswendig.

    Einen schönen Sonntagskaffee noch,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Hej Kebo,
    Du postest ja in einem Tempo, da kommt man kaum hinterher mit dem Lesen!
    Auch dieses Rezept sieht wieder soooo lecker (und sooo gehaltvoll) aus!
    Schon vom Zuschauen wird der Hosenbund enger ;-)
    bin dann mal in der Küche....schauen, ob ich alles dafür dahab!
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  4. Das schaut sehr lecker aus, danke für das Rezept werde ich dann demnächst mal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  5. Kebo, dein Rezept kommt mir wie gerufen :)
    Was mit Birne, juhuuuu *g*
    und dein Quarkdreiecke sehen so saumäßig guat aus...
    mhmh, da läuft mir grad das Wasser im Mund zusammen, hihi.
    A ganz liabs Grüßle,
    Andy

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht aber wirklich lecker aus. Und Topfen mag ich auch immer gerne (und wer meinen Blog liest, weiß, dass ich momentan noch eine Fülle an Birnen habe).
    Heute steht ein feines Beerencrumble an, aber dieses Rezept merke ich mir auf alle Fälle vor.
    Sonnige Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. mmmhhh sieht das lecker aus!
    Und die Bilder sind heute wieder so schön.....
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  8. Polsterzipf :-)
    Herrrrrlich Kebo!

    Schönen Sonntag!
    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  9. mmmh, klingt sooooo köstlich und sieht auch ebenso aus!!!
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  10. Bin erst gestern Abend aus Paris zurück gekommen und meine Herren zuhause haben mal wieder nix eingekauft, somit ist der Kühlschrank leer, sonst würde ich sofort losstarten und diese mit zwetschgen nachbacken. Aber ich werde sie mir merken.
    Schönen Sonntag nach Lana- LG Siglinde

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Kebo,
    mmhh lecker, die sehen total lecker aus! Ich liebe ja solche Speisen und da unser Birnbaum langsam überquillt und hoffentlich bald ganz viele leckere Birnen zum ernten bereit hält, Speicher ich mir das Rezept direkt ab und danke dir dafür :-)

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
    Lolá

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Kebo,
    da hätte ich jetzt auch Lust drauf... Sieht sehr lecker aus!
    Einen schönen Sonntag, Tanja

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Kebo,
    Sieht das köstlich aus :-)
    Danke für das feine Rezept und für den Buch Tipp.
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  14. ...Birnen mag ich sehr gerne, liebe Kebo,
    da bin ich dabei ;-)...steht dein Rezept für Birnenmarmelade auch im Blog? wir waren nämlich gerade ernten und sie sehen nicht so aus, als ob sie lange Lagerung überstehen...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgitt,
      nein, die Marmelade hat es noch nicht auf den Blog geschafft... habe 3 kg Birnen, 1,5 kg Einkochzucher 2:1, Mark einer ausgekratzten Vanilleschote und eine Zimtstange verwendet. Nicht vergessen, die Zimtstange vor dem pürieren wieder rauszunehmen :)
      Liebe Grüße, Kebo

      Löschen
  15. Mmhh, die sehen aber sehr lecker aus! Ich komme dann mal zum Kaffee...
    liebe Grüße, Dani

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Kebo,

    ein tolles Rezept, das ich unbedingt mal nachbacken werde.
    Hab eine schöne neue Woche.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  17. hach, wunderbar sieht das aus!
    liebe Grüsse aus Paris, wo das Konzept "Mehlspeisen" völlig unbekannt ist…

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Kebo!
    Was für ein schöner Sonntagskaffee!!! Und es gibt auch einen Anlass zum Feiern! Ich habe dir heute den "Liebsten Award" verliehen! Also, wenn du Lust und Laune hast, dann kannst du gerne mitmachen. Ich denke, du weißt bestimmt wie das läuft - oder?! Ich hätte jedoch keine elf Fragen an dich, sondern nur eine einzige: "Was würdest du dir wünschen, wenn du drei Wünsche frei hättest?" Wenn du keine Lust hast, dann verstehe ich das natürlich auch. Ich bin ja selbst immer so hin und her gerissen. ;-) Ganz liebe Grüße und einen wunderschönen Tag dir... Michaela :-)

    AntwortenLöschen
  19. Oh, wie köstlich. Ihr habt bestimmt schon alle vernascht und nun ist nichts mehr für mich übrig!
    Ganz liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  20. Ohhh, das sieht ja super lecker aus. Werde ich auf jeden Fall ausprobieren.
    Danke für die Glückwünsche auf unserem Blog.
    Ich wünsche Dir eine tolle Woche.
    Liebste Grüße
    Kerstin B.

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle einzeln zu antworten...

Eine kleine Auswahl der vielen Blogs, die mir gefallen, mich inspirieren...