Donnerstag, 22. Mai 2014

Jetzt sind sie da, die heimischen Erdbeeren... Erdbeermarmelade mit Holunder...


schöne vollreife Früchte... auch bei uns im Garten konnten wir schon Erdbeeren pflücken, aber die werden immer direkt verspeist, zumeist von meinen Minis, deshalb muss ich für Marmelade & Co. heimische Erdbeeren kaufen...




Erdbeermarmelade vom Holunder geküsst

Zutaten:
2 kg Erdbeeren
 1 kg Einmachzucker 2:1
100 ml Hollersirup 
(den habe ich schon vor 2 Wochen zubereitet... hier)



Die Erdbeeren waschen, Strunk entfernen, ich halbiere sie immer, im Topf mit dem Zucker vermengen und nach Packungsanleitung des Gelierzuckers zubereiten. In meinem Fall war das 3 Minuten sprudelnd kochen, bei zeitweisem Umrühren. Anschließend mit dem Pürierstab kurz durchmixen und dann den Holundersirup zugeben und alles noch ein mal aufwallen lassen. 
Der Holundersirup (der bei mir mit viel Zitronen angesetzt wird und dementsprechend eine schöne, frische Säure hat, gibt dem Ganzen einen besonderen Kick!
In heiß ausgespülte Marmeladegläser randvoll füllen, mit dem Deckel gut verschließen und ein paar Minuten auf einem Küchentuch auf den Kopf stellen. Dann wieder umdrehen.  
Und dann ploppt es immer wieder, wenn sich die Deckel nach innen ziehen und immer, wenn wir ein "PLOPP" hören, zählen wir mit, weiß auch nicht, wann das so gekommen ist, das hat sich beim Marmeladekochen einfach mal so ergeben und ist eine Art Spiel geworden, das uns immer zum Lachen bringt... das Gute daran ist, dass, wenn die Anzahl der Plopps mit der Anzahl der Gläser übereinstimmt, dann sind alle fest luftdicht verschlossen und kein Blindgänger dabei.


Nachtrag für alle "perfekten Hausfrauen": ja, ich sehe es auch, ich habe das Tuch wirklich nicht gut gebügelt...


Nichts desto trotz, ab zu RUMS damit... und die Waage ist doch ein veritables Fundstück der Woche...

Kommentare :

  1. hi kebo,
    nun bist du mir zuvorgekommen. gestern habe ich mein holundergelee fertiggemacht.
    :-) allerdings mit apfelsaft.

    mit erdbeeren will ich das noch machen, aber bei uns sind die noch nicht soweit auf dem feld.

    schöne waage, gute idee, da hol ich doch die von meine mutter aus dem keller und mach das nach.
    vielen dank für die anregung.

    mfg
    eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Waage ist ein Fundstück aus einem alten Keller, wo ich beim Entrümpeln geholfen habe, die Schönheit war erst auf den zweiten Blick zu erkennen, da sie mit mehreren Schichten Ölfarbe überzogen war (in weiß und grasgrün...). Nach mühseligem Ablaugen und schleifen kam das Schätzchen zum Vorschein...
      Lg
      Kebo

      Löschen
  2. Oh Kebo,
    das sieht ja schon mal lecker aus ;o)
    Wen interessiert denn da dieses Tuch bei dem Anblick ♥♥♥♥

    Unsere Erdbeeren im Garten sind auch immer ruck.zuck gemampft ;o)
    Leider ist die Erdbeerzeit im Garten trotz vieler Pflanzen immer so schnell vorüber.

    Einen schönen Tag mit viel ☼☼☼ -schein
    petra

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Kebo,

    Das ist aber eine schöne Variante mit dem Holunder! Wir haben unseren Vorat an selbstgemachter Marmelade vom vergangenen Jahr beinahe aufgebraucht. Es wird Zeit für neue!
    Dein Rezept werde ich auf jedenfall testen. Hab einen schönen Tag
    Glg von Sissi

    AntwortenLöschen
  4. Yammi ... das sieht so lecker aus. Kommt auf meine Todo-Liste das Rezept.
    Gruß vonner Grete, die gerade ein Brötchen mit schnödem Nutella verspeist

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, ich finde Nutella auch sehr lecker :-)

      Löschen
  5. jetzt bin ich neidisch, die Erdbeeren an meinen Pflanzen sind alle noch grün :( ^^

    AntwortenLöschen
  6. Ich gestehe: ich habe noch nie Erdbeermarmelade gemacht. Holunderblütengelee schon. Vielleicht wäre das ja eine erste Annäherung?. Kebo, es sieht so köstlich aus!
    Vorgestern habe ich auch die erste "echte", Erdbeere aus dem Garten meiner Eltern genascht. Die war zuckersüß und so lecker. Und meine eigenen? Die blühen gerade mal....
    Schönen Sonnentag
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hängt bestimmt auch mit den Sorten zusammen (frag mich nicht, bin botanisch nicht so bewandert), aber jedenfalls ist es bei uns im Garten so, dass wir zur Zeit alles haben, Blüten, grüne Früchte und rote reife Früchte :-)
      Danke, heute scheint sie tatsächlich wieder...
      Liebe Grüße,
      Kebo

      Löschen
  7. Oh!!! Mmmmmm... mit Holunder! Das hört sich super an! Habe vorhin gerade erst Erdbeeren gekauft, denn Erdbeeren mögen die Erde in unserem Garten nicht. Die wachsen meist nicht so schön. Und im Topf habe ich dieses Jahr keine angepflanzte. Hach, ich freue mich! Erdbeerzeit! Ganz liebe Grüße und einen schönen Tag dir... Michaela :-)

    AntwortenLöschen
  8. P.S.: Was für eine schöne alte Waage!!!

    AntwortenLöschen
  9. Deine Erdbeermarmelade ist bestimmt mindestens so lecker wie die Waage schön ist! ;o)
    Ich muss jetzt weg.... Toast mit Marmelade essen!
    Liebe RUMS-Grüße
    mausimom

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Kebo,
    Erdbeermarmelade ist einfach die BESTE!!!
    Hab sie noch nie mit Hollersirup gemacht,
    aber sobalds bei uns jetzt Erdbeeren gibt,
    denke mal nächste Woche, dann werd ich
    das versuchen, denn der Holller ist schon super!
    Ganz liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
  11. mmmhhhhhh - in meinem Kopf schwirrt ein ganz frisches Brot mit einer solch leckeren Marmelade umher....
    Deine Bilder wieder- traumhaft, man möchte auf der Stelle in die Erdbeere beißen ;)
    Ich habe gerade noch einmal gecheckt- meine sind noch grün.
    Solch eine Waage suche ich schon eeeewig.
    Hab's wunderschön liebe Kebo
    Sonnengruß
    Ute

    AntwortenLöschen
  12. Da bin ich neidisch, bei uns gibt es noch weit und breit keine Erdbeeren. Aber das Rezept muss ich mir doch glatt mal vormerken.

    AntwortenLöschen
  13. Die Idee mit dem Holundersirup zur Marmelade hört sich lecker an, muss ich auch mal versuchen!
    liebe Grüße, Dani

    AntwortenLöschen
  14. Hallihallo liebe Kebo,
    oh was für ein tolles Rezept.
    Ich lieeeeeeeeeeeeeeeeeeeebe es Marmelade einzukochen.
    Diese werde ich auf jeden Fall auch probieren.

    Und die Fotos heute sind auch so richtig sommerlich und fröhlich.
    Schön!!!

    Bis ganz bald
    Deine Tina
    die gerade mit Laptop auf der Lieblingsterrasse verweilt ;-)

    AntwortenLöschen
  15. Vielen Dank für das tolle Rezept.
    Ich hab noch nie Marmelade gekocht, aber vielleicht werde ich das dieses Jahr mal in Angriff nehmen.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solltest Du unbedingt mal machen, an selbstgemachte fruchtige Marmelade kommt keine gekaufte ran...
      Schönen Abend noch, lg
      Kebo

      Löschen
  16. Das Rezept klingt unglaublich fein,muss ich auch mal probieren!

    LG und schönes WE Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank Susanne und auch Dir ein schönes Wochenende,
      Lg kebo

      Löschen
  17. Sonne im Glas, köstlich. Ich habe dieses Jahr noch keine Erdbeeren gehabt, es wird wirklich Zeit, dass es auch mir einmal Ploppt, sozusagen ;) !
    Herzliche Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt ... hab übrigens heute auch Rhabarbersirup gemacht und endlich sind die wärmeren Temperaturen für den Abend auf der Terrasse jetzt auch bei uns angekommen... Rhabarbersirup mit Prosecco bei Kerzenschein... Schönen Abend noch liebe Cora

      Löschen
  18. wow, was für eine kombination!
    ich bin ja auch so selig, dass sie endlich da sind, die heimischen erdbeeren.
    heute am markt ein halbes kilo gekauft und mit füchsleinunterstützung gleich verspeist :)

    AntwortenLöschen
  19. mei SCHNAAACKI::: i lieb ja soooo lecka MARMALAD;;;;
    freu,,, freu,,, scho gschpeichert,,, BUSSALE
    und DANKE für die liabe NACHRICHT;;;
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  20. Kebo, das sieht außerordentlich lecker aus! Und ist obendrein eine gute Anregung, die Erdbeermarmelade einmal anders zuzubereiten, merci!
    Ich wünsche dir einen schönen Start ins Wochenende und schicke dir liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  21. Hey Kebo!
    Hach... So herrliche Bilder "schwärm"
    Das hört sich richtig lecker an!
    Lg Andy

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Kebo,
    so lecker ist Erdbeermarmelade! Mit Holunder habe ich es noch nie probiert. Das wäre mal etwas ganz anderes. Deine Waage sieht toll aus!
    Ganz liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
  23. ich kann sie förmlich schmecken. lecker...

    AntwortenLöschen
  24. Mmmh, bestimmt köstlich! "Normale" Erdbeermarmelade haben wir schon im Glas und allein die farbe ist jedes Jahr wieder arg beeindruckend. Und weisste was: Tolle Falten sind das! Ich finde es immer sehr sympathisch, wenn nicht alles Hochglanz ist!

    Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  25. Muss ich unbedingt mal ausprobieren. Wir lieben Erdbeermarmelade nämlich sehr. Holunderblütensirup zu machen steht auch riesengroß auf meiner Wunschliste. Allerdings suche ich noch ein geeignetes Gefäß.

    Liebe Grüße und danke fürs Rezept, Daniela

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle einzeln zu antworten...

Eine kleine Auswahl der vielen Blogs, die mir gefallen, mich inspirieren...