Samstag, 31. Mai 2014

Ein kleines französisches Bistro...

  

... zwei, drei runde Tische stehen draußen vor dem Bistro auf dem Trottoir, die Sonne kitzelt die Nase, zweites Frühstück: Clafoutis und ein Glas Milch...
Man beobachtet die Leute, links und rechts von einem wird diese wunderbare melodische Sprache gesprochen, ich liebe sie... (konnte auch mal ziemlich gut Französisch, hatte sogar schon in der Sprache geträumt damals... während meiner Au-Pair-Zeit, aber in Ermangelung an Gesprächspartnern hier ist mein Französisch die letzten Jahre ziemlich eingeschlafen...)

Clafoutis, nicht wirklich Kuchen, nicht wirklich Auflauf, ein Mittelding sozusagen (der Duft träumt mich in dieses Bistro...)

... und wo ich gerade drüber nachdenke, könnt Ihr Euch noch an den "Ofentschutsch" meiner Oma erinnern, eigentlich eine herzhafte Clafoutisvariante mit ausgelassenem Speck...

Clafoutis zweierlei

Halb mit Erdbeeren, halb mit Rhabarber und zwar deshalb, weil Rhabarber ja nur ich im Kuchen mag, die restliche Familie kriegt Erdbeeren (unser Garten hat wieder eine Hand voll schön reife hervorgebracht :-)

 Zutaten:
(für eine Auflaufform ca. 25 x 20 cm)
150 gr. Mehl
100 gr. Zucker (wichtig: aus der Dose mit der Vanillestange!!!)
4 Eier
300 ml Milch
100 ml Sahne
Puderzucker
Früchte nach Belieben
(bei mir heute Erdbeeren und Rhabarber, aber schmeckt auch super mit Aprikosen, Pfirsichen...)



Zubereitung:
Backofen auf 200 Grad vorheizen.
Die feuerfeste Auflaufform mit etwas Butter ausfetten. Früchte waschen und vorbereiten (Erdbeeren halbieren, Rhabarber schälen und in kleine mundgerechte Stücke schneiden).
Mehl und Zucker mischen, mit Milch und Sahne zu einem glatten Teig rühren und die Eier unterrühren.
Die Früchte zuerst in die Form geben und anschließend den Teig draufgeben. Dieser ist ziemlich flüssig, ähnlich dem Pfannkuchenteig und verteilt sich gleichmäßig. Für etwa 45 Minuten im Ofen backen. Aus dem Ofen nehmen, noch warm mit Puderzucker bestäuben und  abkühlen lassen.



Und davon schicke ich jetzt ein Stück zu "Ich backs mir" und das Glas Milch zu Ninja's Samstagskaffee-Runde, mal sehen, wer schon da ist...

 ich backs mir aktion tastesheriff

Kommentare :

  1. guten morgen kebo,
    bevor ich mich zum einkaufen aufmache, vielen dank für das leckere rezept und die tollen fotos.
    dein französisch hast du bald wieder drin, wenn du es sprichst. einen kurs machen??? ;-))
    keine sorge.
    ein schönes wochenende wünscht eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da sieht man doch die Frühaufsteher am Wochenende... "nutze den Tag"...
      Dir auch ein schönes Wochenende und lg,
      Kebo

      Löschen
  2. Hallo Kebooo,
    ooooh, das sieht sooo guuut aus, so saftig und sommerlich und einfach zum beneiden lecker!!!
    Hab einen schönen Samstag, ganz liebe Grüße, Olga.

    AntwortenLöschen
  3. Schön, schön, schön...
    Und was dein Französisch anbelangt: Meines erst...trotz französischer Familienbande.
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Ob nun Kuchen oder Auflauf - völlig egal. Clafoutis muss man einfach lieben.

    Hab ein schönes Wochenende.
    Juliane

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kebo,
    am frühen Morgen solch ein Gaumengenuss! Super lecker, da würde ich mir am liebsten ein Stückchen mit an die Arbeit nehmen.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende mit hoffentlich ganz viel Sonnenschein.
    Liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschönen Guten Morgen liebe Kebo,
    ich habe Clafoutis mal mit Äpfel gemacht. Das ist damals sehr gut bei meinen Gästen angekommen....
    Das ist übrigens auch eine tolle Variante.

    Viele Liebe Grüße
    von Tina

    AntwortenLöschen
  7. Oh wie schön du weilst schon in Frankreich? Herrlich. Und ich liebe die Sprache. Ich war auch mal ganz gut drin (Leistungskurs Französisch), aber es ist erschütterdn welche kargen Reste davon übrig geblieben sind.
    Ich wünsche dir eine tolle Zeit!
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider nur in meinen Träumen :-)
      Aber das Wetter ist gut und wir fahren jetzt zum Fischen, auch schön!
      Liebe Grüße,
      Kebo

      Löschen
  8. Sehr französisch, besonders der Hut. :-)

    AntwortenLöschen
  9. OH MEIN GOTT!
    WAAAAAS ist das ???
    Boah!
    Mir läuft wegen DIR am frühe Morgen das Wässerlein im Mündchen zusammen ♥♥♥♥
    Sooo lecker sieht das aus.
    Danke das Du uns solche Einblicke gewährst...hmmmmmm.....
    Liebste Grüße meine liebe Kebo ♥
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir Petra, dass Du mir immer wieder einen Besuch abstattest und so herzliche Kommentare da lässt...
      Schönen Sonntag und glg,
      Kebo

      Löschen
  10. Liebe Kebo,
    das sieht ja wieder lecker aus. Und
    das so kurz vorm Mittagessen. Das
    würd ich glatt dagegen ausfallen lassen...
    glg Christiane

    AntwortenLöschen
  11. Wie wunderbar - an Clafoutis hab ich schon ewig nicht gedacht und jetzt gleich auf die 'muss mal wieder her' LIste gesetzt. Danke für diesen leckeren Reminder und viele Grüße, Astrid

    AntwortenLöschen
  12. Ich gehöre mal schauen ob ich im Garten Beeren finde,dann gibt's den heut als Nachtisch.
    Schönes Wochenende LG Siglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sigline, wünsche ich Dir auch!
      Kebo

      Löschen
  13. sehr schön sommerlich leicht sieht es bei dir aus. als kind der 90er würde ich sagen "raffaellohaft" :D
    hab ein luftigsonniges wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. upps... die kitschige Raffaellowerbung ist gar nicht meins ;-)
      Liebe Vreni, auch Dir ein schönes Wochenende und lg,
      Kebo

      Löschen
  14. Mhhh, lecker Clafoutis! Das schmeckt immer lecker, egal in welcher Variante. Allerdings gibt es das Obst bei uns "frisch" als Topping obendrauf wenn das Claufoutis warm aus dem Ofen kommt. Gerade im Sommer und an warmen Tagen auf diese Weise herrlich erfrischen. Deins sieht so lecker aus samt weißem Puderzuckermantel, da hätte ich mich glatt mit dazu gesetzt :-)
    Sonnige Grüße und ein schönes Wochenende,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wäre doch super, mal ein echtes Kaffeekränzchen, nicht nur ein virtuelles :-)
      Schönen Sonntag,
      Kebo

      Löschen
  15. Oh wie köstlich dein Gebäck....danke für das Rezept...ich liebe Frankreich, aber das kannte ich noch nicht...Ich werde es backen ;-)

    Schönen Sonntag und lieben Gruß Claude

    AntwortenLöschen
  16. Sabber! Wird nachgebacken! Die Erdbeeren sind jetzt langsam reif, nur Rhabarber muss ich heuer kaufen. Der wurde ja gestohlen...
    ♥-liche Grüsse, mo(nika)

    AntwortenLöschen
  17. Hmm in dem Bitro würde ich heute auch gerne meinen Sonntag verbringen. Clafoutis kenne und liebe ich auch, meist gibt's den hier mit Apfel. Aber jetzt in der Saison sind Beeren unverzichtbar in der Küche :)

    AntwortenLöschen
  18. Oh ja , da kann ich mich auch sehr gut hineinträumen ...allerdings sind wir oft bei einem Pernod gesessen und haben ihn unendlich verdünnt ! Dein Clafoutis schaut soooo gut aus , da würd ich jetzt gerne sofort davon naschen ! ( aber ich glaub das hab ich schon bei vielen Rezepten von dir geschrieben ;) )
    Liebe Grüße , Ursula ( ich bin in Französisch grad und grad durchgekommen ... )

    AntwortenLöschen
  19. O la la, c' est bon!
    Merci et une bonne weekend à toi!
    liebe Grüße, Dani

    AntwortenLöschen
  20. nächstes Wochenende geht es mit den zwei kleinen Herren des Hauses aufs Erbeerfeld und für die Ernte sammel ich gerade fleißig Rezepte. Danke für deins.

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle einzeln zu antworten...

Eine kleine Auswahl der vielen Blogs, die mir gefallen, mich inspirieren...