Mittwoch, 19. März 2014

Vatertag...

 

...jetzt werdet Ihr Euch sicher fragen "Vatertag, das ist doch nicht heute?"... doch, bei uns in Italien wird Vatertag am Tag des Heiligen Josef gefeiert. Und so haben die Minis die vergangenen Tage schon an einer Karte gebastelt und heute früh haben wir für Papi heimlich Brezn gebacken... der musste nämlich schon sehr früh aus dem Haus, unser Glück, sonst hätten wir es zeitlich nicht hingekriegt. Und wenn er mittags kommt, gibt es (unter anderem)...

 

Herzige Brezn

Zutaten (für etwa 12 Stück):
500 gr. Mehl
250 ml Wasser
2 Teel. Salz
1 Würfel frische Hefe
1 Teel. Zucker
40 gr. geschmolzene Butter

Für die Lauge:
500 ml Wasser
3 Teel. Speisenatron
1 Teel. Salz 
Die Zubereitung könnt Ihr hier  nachlesen....
Ich habe das normale Speisenatron genommen, dass ich auch z.B. für Muffins nehme, für die charakteristische dunkle Laugenfarbe muss man sich höher dosiertes Natron besorgen (dass man bei uns in der Apotheke bekommt). Geschmacklich aber tut es dem ganzen keinen Abbruch... 
und noch mehr Brot habe ich hier, hier, hier und hier gebacken...
Eine herzige Brezn kommt zu Mittwochs mag ich...

Kommentare :

  1. Was man durch dich alles lernt! Die Herzbrezen sind zauberhaft, da kann der "Vater" sich aber wirklich auf was Tolles freuen heute Mittag. Und - ich sehe Sonne bei dir! Du Glückliche, wir sitzen hier immer noch mit Regen, Wind und kühlen Temperaturen.
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jutta,
      ja, wir haben immer noch traumhaft schönes Wetter (die Fotos habe ich vor einer Stunde gemacht...) und es soll die ganze Woche so bleiben "Freude!!!"...
      Liebe sonnige Grüße zu Dir
      Kebo

      Löschen
  2. Vatertag, ich habe mich tatsächlich gewundert. Der Vater kann sich freuen, die Herzbrezen sehen traumhaft aus, passend zum Wetter, wie ich lese ;).
    Liebe Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und im Juni feiern wir einfach noch mal ;-)
      Schönen Tag wünsch ich Dir, liebe Cora
      Kebo

      Löschen
  3. Oh die Brezeln sehen aber suuper lecker aus, da wird sich der Papa bestimmt freuen! :-)

    Liebe Grüße,
    Lolá

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kebo,
    ich habe auch kurz gestockt - Vatertag? :-)
    Dein Mann wird sich bestimmt riesig freuen über so hübsche Brezeln, die von Herzen kommen!!!
    Ganz süß Deine Idee!
    Dann wünsche ich einen schönen Vatertag
    liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
  5. Das wusste ich nicht dass ihr heute Vatertag feiert ! Man lernt nie aus ;)
    Deine Brezen schauen so verlockend aus - und schon wieder bin ich hungrig wenn ich auf deiner Seite bin ...
    Herzliche Gräße zu dir
    Ursula

    AntwortenLöschen
  6. Die Brezeln sehen so lecker aus. Danke für´s Rezept :-)
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  7. Vatertag, Herzbrezen - Bloggen erweitert den Horizont!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  8. wieder was dazugelernt! was für eine liebevolle idee mit den brezeln. gerne werden wir es nachbacken. danke für das schöne rezept! lg, e´va

    AntwortenLöschen
  9. Ich war auch kurzzeitig etwas erschrocken und dachte schon, ich hätte mich so im Datum geirrt ;).

    Eine schöne Sache, über die sich der Herr Papa sicherlich sehr gefreut hat! Und Deine Fotos sehen toll aus!

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  10. Immer wieder für eine herzige Überraschung gut!
    Wunderbar...da darf man ruhig öfter feiern!
    Liebe Grüße zu Dir Kebo, Steffi

    AntwortenLöschen
  11. Lecker Brezen zum Vatertag, aha, gute Idee! Hach, und dann noch in Herzform. Als ich meinen 1. Kommentar schrieb, war Deine Brezenbilder noch gar nicht im post mit dabei. tz,tz,tz.

    Schon toll, dass man heute Natron so einfach kaufen kann. Als wir hier das erste Mal ankamen - 1990 - da musste ich mir noch die Lauge fertig zubereitet vom Bäcker in D und in Bierflaschen abgefüllt im Umzugswagen mitbringen - cool, gell ;o)

    Mil besitos, Christl

    AntwortenLöschen
  12. Ob ich wohl auch eine bekommen könnte!? Ich würd mir sogar einen falschen Schnauzer aufkleben, nur damit ich mal abbeißen darf. Das sind wohl die hübschestens Brezen ever. (Ich glaub, Vatertag wird hier nach dem Muttertag gefeiert, oder?)
    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Kebo,
    nun fang ich nochmal an, denn mein Kommentar war auf einmal weg.
    Ich habe mir jetzt nochmal richtig Zeit genommen um mich bei dir umzusehen. Deine Rezepte die ich von dieser Stelle alle angeklickt habe, gefallen mir alle. Ich werde mir alle abspeichern und nach und nach ausprobieren. Focaccia, ich hoffe ich habe es richtig geschrieben wollte ich schon immer mal testen!
    Weil ich es bei dir so schön finde und damit ich dich nicht verliere, hab ich mich bei dir eingetragen.
    Ich möchte mich auch bei dir für den netten Kommentar zu meinen Gänseeiern bedanken. Ich habe mich so gefreut, dass du mich besucht hast. Ja, die Ida Bohatta Bücher liebe ich auch sehr. Na mal sehen vielleicht bemale ich doch bald ein Ei.
    Dir wünsche ich noch einen schönen Abend! L.G. Annisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen herzlichen Dank, liebe Annisa, ich freue mich sehr über Deinen Kommentar und dass es Dir bei mir so gut gefällt!
      Liebe Grüße
      Kebo

      Löschen
  14. Nun stöbere ich hier eine Weile und bin immer begeisterter und gleichzeitig erstarre ich immer mehr in Ehrfurcht... die Fotos sind grandios, von den Rezepten ganz zu schweigen!
    Diese Brezeln werde ich sicher mal machen - nicht zwingend zum Vatertag. :)
    Danke für die "mundwässernden" Bilder!
    Herzlichst,
    Katrin

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle einzeln zu antworten...

Eine kleine Auswahl der vielen Blogs, die mir gefallen, mich inspirieren...