Donnerstag, 13. März 2014

Frühlingsgefühle...


...ich weiß ja nicht, wie es Euch geht, aber  je mehr die Natur erwacht, desto mehr Energie habe auch ich... deshalb ist der Frühling wohl auch meine allerliebste Jahreszeit. Und da werkel ich noch mehr als sonst in der Wohnung herum, stelle um, ändere die bei mir ganz reduziert eingesetzten Farbakzente (In diesem Jahr habe ich mich für Pantone Hemlock und Placid Blue entschieden, ein ganz zartes Hellblau und Hellgrün, wohl auch, weil ich  die neue Ikea Limited Edition Bräkig mag und den Stil dann gerne durchziehe). So wird das viel eingesetzte Weiß, kombiniert mit hellen Beige- und Holzakzenten etwas aufgelockert. 

Und ich miste immer fleißig aus im Frühling (im Herbst eigentlich auch, aber da kann ich mich komischerweise schwerer trennen). Zur Zeit räume ich meine Schränke um (wer braucht jetzt noch dicke Wollpullis?) sortiere T-Shirts aus (was gefällt mir noch, was nicht mehr) und da sind wir auch beim Punkt. Irgendwo auf Pinterest (wenn ich bloß noch wüsste wo) habe ich mir die Anleitung angesehen, wie man aus T-Shirts Garn schneidet. Und habe es heute aus dem Gedächtnis heraus nachgemacht. Wie gut, dass ich ein sehr bildhaftes Gedächtnis habe und es hat super geklappt. Nun wurde aus dem ein oder anderen T-Shirt ein Knäuel nach dem anderen und wie, das zeige ich Euch...


Verwenden kann man den unteren Teil des T-Shirts bis dort, wo die Armlöcher beginnen. Unten das Bündchen abschneiden. Dann zirka einen cm breite Streifen schneiden, ein mal von der einen, ein mal von der anderen Seite. Immer einen halben Zentimeter vor dem Ende aufhören. Richtig gut eignen sich nur hochwertige T-Shirts, die keine Seitennähte haben.


Dann immer seitlich quer durchschneiden, so erhält man eine Endlosschlange (einen riesigen Kreis aus einem Endlos-Jersey-Streifen. Nur ein mal durchschneiden und dann das Garn durch die Finger ziehen und dabei dehnen (wie in dem Bild ganz oben, dann rollt es sich rund ein. Dann nur noch zum Knäuel aufwickeln.


Klasse oder? Jetzt nur noch eine große Häkelnadel kaufen und dann kann es los gehen... mal sehen was daraus noch wird, ich halte Euch auf dem Laufenden...

...das rolle ich jetzt rüber zu RUMS... und zu Revival von art.of.66

Kommentare :

  1. Da bin ich auch schon gespannt, was du daraus zauberst. Ist jedenfalls eine gute Idee. Wenn mir das Trennen nur nicht so schwer fiele...
    Schöne Frühlingsgrüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich verstehen und als ich z.B. diese T-Shirt aus der Bügelwäsche rauszog wußte ich, oder du legst es jetzt zur Seite, denn hätte ich es wieder gebügelt, hätte ich's auch wieder angezogen... Lieblingsteile sind nicht mehr schön, aber man hängt dran und dann finde ich es super, wenn sie eine neue Bestimmung kriegen und auf diese Art und Weise noch "da sind".
      Liebe Grüße
      Kebo

      Löschen
  2. HEj, tolle Idee und wie immer tolle Fotos. Ja ich bin auch am ausmisten, nicht nur im Schrank. Im Frühling muss alles Negative raus aus meinem Leben...heuer ganz besonders. Das kostet ganz schön Kraft manchmal, aber dann setz ich mich in die Sonne und tanke nach.
    Licht Luft und Wärme...herrlich
    Sonnige Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich kann verstehen, dass Dich das Kraft kostet, aber es tut auch gut, weil es was befreiendes hat und ein Loslassen ist.
      Herzlichen Gruß zu Dir,
      Kebo

      Löschen
  3. Das ist eine super Idee! Sieht klasse aus! Jetzt bin ich schon ganz neugierig, was daraus entstehen wird! Es kann nur wunderschön werden ;-)
    Liebe Grüße ...Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Vorschusslorbeeren, mal sehen...
      Liebe Grüße auch zu Dir,
      Kebo

      Löschen
  4. Ich bin auch schon ganz fleißig am Auf- und Umräumen. Die Schnittechnik habe ich auch irgendwo schon einmal gesehen, toll! Ich bin gespannt was Du daraus häkeln wirst.
    Sonnige Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich bin auch gespannt, weiß es nämlich selbst noch nicht... aber mir wird sicher noch was einfallen...
      Herzliche Grüße zurück,
      Kebo

      Löschen
  5. ui, so konsequent bist du! eine farbe, die sich durchzieht, haha, da kann ich nur lachen, wenn ich mich bei mir hier so umsehe. einzige konstante :: bitte nicht zu farbkräftig ;)
    die t-shirt-zu-garn-verwandlerei ist eine feine sache; mit jersey hab ich schon ganz nette dinge gehäkelt, insbesondere teppiche und körbe sind gut, finde ich.

    AntwortenLöschen
  6. eine tolle Idee. mir fehlt es wohl an hochwertigen T-Shirts. nach kurzen blick in die schränke habe ich nur welche mit Seitennaht gefunden :(. bin gespannt, was du zauberst. liebe grüße, sabine

    AntwortenLöschen
  7. Die Idee gefällt mir auch gut :-)
    Mal sehen, vielleicht werde ich mich irgendwann auch zum Schrankaufräumen durchringen, das kommt bei mir nämlich nicht mit den Frühlingsgefühlen automatisch *lach*
    liebe Grüße von Petra

    AntwortenLöschen
  8. Jetzt aber los und die Häkelnadel besorgen...bin schon gespannt;-)
    Die selben Arbeiten, aussortieren etc, werden hier gerade auch erledigt! Gehören irgendwie zum Frühling, gel!
    LG Caty

    AntwortenLöschen
  9. Da hätte ich auch zwei, drei T-shirts im Angebot ;-)!
    Ein wirklich klasse Idee: ausgemistet, zweckentfremdet, neu designt!
    Aus alt mach neu und so bleibt das lieb gewonnene Schätzlein im Haus,
    ohne eine Last zu sein!
    Auch hier wird fleißig aussortiert -
    Leichtigkeit pur, ein herrlich befreiendes Gefühl!
    Liebste Grüße und ich bin gespannt....,Steffi

    AntwortenLöschen
  10. Eine ganz tolle Idee, ich bin gespannt, was Du aus den Shirts receycelst.
    Und Ausmisten kann ich das ganze Jahr....es sammelt sich aber auch immer so viel an. Manchmal denke ich, gleich platzt hier alles.
    Eigentlich mag ich es liebe reduziert und aufgeräumt. Leider gelingt das nicht immer.
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Oh ich bin schon gespannt, was du daraus machen wirst ... Bei mir lagern auch schon 3 Knäuel (in weiß/grau/rosa) und ich bin noch unentschlossen, was daraus werden soll. Da hol ich mir doch gerne Anregungen bei dir. Nen lieben Gruß sendet Karin
    vonKarin.blog.de

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle einzeln zu antworten...

Eine kleine Auswahl der vielen Blogs, die mir gefallen, mich inspirieren...