Samstag, 23. November 2013

Sunday Lunch Recipe: ungarisches Gulasch

 
Ein ganz klassisches Schmorgericht aus der Bauernküche und sicherlich gibt es viele verschiedene Varianten. Ich möchte heute ein Gulasch kochen, wie ich es von meiner Mama gelernt habe und wie ich es am liebsten habe. Und das geht wohl sehr in Richtung "Ungarisches Gulasch". 
Dazu passen wunderbar Fastenknödel, Reis, Kartoffelpüree oder Polenta. Aber auch ganz einfach ein knuspriges Baguette.



Gulasch vom Rind nach Ungarischer Art

  Zutaten:
(für ca. 4 Personen)
500 gr. Rindfleisch 
(ich nehme immer Biorindfleisch, nur leicht durchwachsen)
1 große Gemüsezwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Eßl. Sonnenblumenöl
1 Eßl. Tomatenmark
1 Eßl. Paprika edelsüß
50 ml Rotwein
Salz, Pfeffer
1/2 Teel. Kümmel
ca. 300 ml Gemüse- oder Rinderbrühe

Zubereitung:
Fleisch in Würfel schneiden und in einer tiefen Schmorpfanne scharf anbraten. Zwiebel und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden, dazugeben und ebenfalls leicht andünsten. Tomatenmark dazugeben und mitrösten, Paprika darüberstreuen und dann mit Rotwein ablöschen. Salzen und im Mörser fein gestoßenen Kümmel dazugeben. Mit etwas Brühe aufgießen und ca. 2 Stunden vor sich hinköcheln lassen, bis das Fleisch schön weich gegart ist. Bei Bedarf immer wieder Brühe nachgießen. So hat die Sauce auch Zeit, schön einzureduzieren und wird wunderbar sämig. Noch mit Salz und Pfeffer abschmecken (wenn man mag auch noch ein wenig Schärfe mit Chili) und fertig. Und das Beste daran ist, in den letzten in der Pfanne verbleibenden Saucenrest frisches knuspriges Weißbrot einzutunken. So aromatisch, lecker! Und super daran ist auch, dass das Gulasch aufgewärmt fast noch besser schmeckt, also ein Gericht, dass man wunderbar vorkochen kann.

Ungarisches Rindsgulasch - hungarian beef goulash

Kommentare :

  1. Auf dem ersten Bild diese Flasche... ist das eine Mühle?
    Wo ist die Her? ich habe mich verliebt!!!! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine Pfeffermühle von Menu, kann ich nur empfehlen... hab ich auch für grobes Salz in ecru und die zwei nebeneinander sind einfach schön anzusehen...
    Schönen Sonntag
    Kebo

    AntwortenLöschen
  3. Mmmhhhhh....ich liebe Gulasch!
    Gibt's bei uns heute auch;-)
    Einen schönen Sonntag wünsch' ich Dir, Steffi

    AntwortenLöschen
  4. und genau so hab ich es auch von meiner Mutter gelernt, Gulasch zuzubereiten. Mag ich gerne und dies ist jetzt auch die Jahreszeit, in der ich es gerne mache.
    LG Siglinde

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Kebo!
    Ich hatte gestern auch Gulasch :)... esse ich sehr gerne! Und wenn ich deine Bilder so sehe, bekomme ich direkt wieder Hunger *g*. Ich glaube, ich habe noch was im Kühlschrank. Ich bin dann mal weg ;).
    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle einzeln zu antworten...

Eine kleine Auswahl der vielen Blogs, die mir gefallen, mich inspirieren...