Sonntag, 29. September 2013

Kokos-Curry-Asia Hot and Spicy



So eine heiß dampfende Asia-Suppe wärmt den Magen und vertreibt nebenbei aufgrund der Hühnerbrühe, die die Basis der Suppe bildet, auch noch die sich anschleichenden ersten Anzeichen einer Erkältung...

Die Hühnerbrühe bereite ich immer in größerer Menge zu und gefriere sie portionsweise ein. Dazu röste ich Karotten, Lauch und eine halbe Zwiebel ein wenig an, gebe Wasser, Salz, Pfefferkörner, Sellerie, Petersilie dazu und eine Hühnerbrust, oder ein halbes Hähnchen. Langsam und lange köcheln lassen.

Das nur nebenbei, jetzt aber zur Asia-Suppe, wobei ich noch etwas zu dem Foto bemerken möchte, ich weiß, ein Foodstylist würde die Scampi schön rötlich airbrushen, um sie ansprechender aussehen zu lassen, aber das lehne ich ab. Alles was ich koche wird anschließend von meiner Family und mir gegessen und deshalb NO FAKE!


Zutaten:
(für 2 - 3 Personen)
1/2 Liter Hühnerbrühe
ca. 100 ml Kokosmilch
1/2 Stange Babylauch
1 Karotte
1 Zucchini
eine kleine Hand voll Erbsen
ein kleines Stückchen Zitronengras
Koriander
1 kleine Chili
Curry
Salz
Pfeffer
ein paar Scampi

Zubereitung:
Gemüse waschen und klein schneiden, in einen Topf mit 1 Teel. Erdnussöl geben, mit 1 Teelöffel Curry leicht anrösten, mit Hühnerbrühe aufgießen, Erbsen, Zitronengras, 1 kleine frische fein geschnittene Chili und Koriander dazu. Köcheln lassen, bis das Gemüse noch bissfest ist, Zitronengras und Koriander rausfischen, Scampi dazu und in der Suppe ziehen lassen. Mit Gewürzen abschmecken, Kokosmilch einrühren und nicht mehr aufkochen, da die Suppe mit der Kokosmilch sonst ausflockt. Ganz heiß servieren... Hot and spicy eben  und so schnell und einfach.


Kokos-Curry-Asiasuppe

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle einzeln zu antworten...

Eine kleine Auswahl der vielen Blogs, die mir gefallen, mich inspirieren...